Germanistische und Allgemeine Literaturwissenschaft

RWTH Aachen
In Aachen

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
241 8... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Aachen
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Das Ziel des Vertiefungsmoduls 'Literatur im interdisziplinären Kontext' besteht darin, die Diskurse unterschiedlicher Disziplinen kennen zu lernen und Eigenart und Funktion des literarischen Diskurses zu erfassen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Aachen
Templergraben 55, 52056, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Eine solide Allgemeinbildung, gute Kenntnisse der deutschen und europäischen Literatur, eine besondere Offenheit für philosophische und theoretische Fragestellungen, nicht zuletzt die Bereitschaft und Fähigkeit, viele und umfangreiche Texte zu lesen, gehören zu den wichtigen Voraussetzungen des Literaturstudiums in Aachen.

Themenkreis

Kurzdefinition der Fachwissenschaft
Das Fach Germanistische und Allgemeine Literaturwissenschaft umfasst zwei Fachgebiete. Das Fachgebiet Ältere Deutsche Literatur befasst sich mit der deutschen Sprache und Literatur von ca. 800 bis ca. 1500. Das Fachgebiet Neuere Deutsche Literaturgeschichte und Allgemeine Literaturwissenschaft befasst sich mit dem Phänomen Literatur etwa vom 16. Jahrhundert bis zur Gegenwart. Literaturgeschichte wird dabei als Teilmenge und Schnittstelle von politischer und Realgeschichte, von Sozial- und Kunstgeschichte, von Problemgeschichte und Geschichte des Individuums verstanden.

Im Studium werden 5 Module durchlaufen. Im Basismodul „Grundlagen der Literaturwissenschaft“ wird ein Überblick über die Gegenstände des Faches gegeben. Die Studierenden werden in grundlegende Fragestellungen des Faches eingeführt und lernen die Breite des Faches in historischer und systematischer Hinsicht kennen.

Im Basismodul „Literaturgeschichtliche Epochen“ werden die Entwicklung literarischer Gattungen und die Verarbeitung unterschiedlichster Stoffe und Motive im geschichtlichen Prozess nachvollzogen.

Im Aufbaumodul „Textanalyse und Interpretation“ werden Grundkenntnisse literaturwissenschaftlicher Methoden vermittelt, um den Literaturbegriff theoretisch fundieren zu können. Die Studierenden lernen, differenzierte Analyse- und Interpretationsmethoden anzuwenden.

Im Aufbaumodul „Literatur im europäischen Kontext“ lernen die Studierenden Zusammenhänge zwischen der deutschsprachigen Literatur und den Literaturen der Nachbarländer, insbesondere Frankreichs, Spaniens, Italiens, Englands und der skandinavischen Länder, zu erkennen. Ferner sollen interkulturelle literarische Phänomene wie etwa Deutsch-jüdische Literatur- und Kulturgeschichte als Teil einer europäischen Problemkonstellation verstanden werden.

Im Vertiefungsmodul „Literatur und Medien: Theorie und Geschichte“ erwerben die Studierenden die Fähigkeit, Literatur als Medium zu begreifen. Dabei wird der Medienbegriff kritisch überprüft. Die Studierenden werden in die Lage versetzt, mit Quellen umzugehen und auf dieser Basis neue kulturwissenschaftliche, problemgeschichtliche und literaturtheoretische Perspektiven zu entwickeln.

Überblick über den Aufbau des Master-Studiums

Module

  • Vertiefungsmodul: Literatur im interdisziplinären Kontext
  • Vertiefungsmodul: Methodologie
  • Vertiefungsmodul: Sprachästhetik – Textästhetik – Medienästhetik

Das Ziel des Vertiefungsmoduls „Literatur im interdisziplinären Kontext“ besteht darin, die Diskurse unterschiedlicher Disziplinen kennen zu lernen und Eigenart und Funktion des literarischen Diskurses zu erfassen.

Im Vertiefungsmodul „Methodologie“ werden die analytischen Potentiale der unterschiedlichen theoretischen Zugänge kenntlich gemacht und einen souveränen Umgang mit den Verfahrensweisen der Literaturwissenschaft ermöglicht.

Das Vertiefungsmodul „Sprachästhetik – Textästhetik – Medienästhetik“ vermittelt Fragestellungen der Allgemeinen Literaturwissenschaft, die den Verständnishorizont für den Zusammenhang der Philologien mit der Philosophie, der Sprachwissenschaft und der Medientheorie schafft.

Studienbeginn zum Wintersemester

Bewerbungsfrist

bis 15.07.2009
(sowohl Alt- als auch Neuabiturienten)

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Studiengebühren 500,- Euro pro Semester Semesterbeitrag 193 Euro

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen