Geschichtswissenschaften in europäischer Perspektive

Universität des Saarlandes
In Saarbrücken

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
49 (0... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Saarbrücken
  • Dauer:
    2 Jahre
Beschreibung

Das viersemestrige Studium des Master-Kernbereichs 'Geschichtswissenschaften in europäischer Perspektive' bereitet auf ein breites Spektrum von Berufen und Tätigkeitsfeldern auch auf europäischer Ebene vor. Es vermittelt interdisziplinäre Schlüsselqualifikationen, die für eine berufliche Tätigkeit in Wissenschaft, Wirtschaft, Verwaltung und Gesellschaft von herausragender Bedeutung sind.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Saarbrücken
Campus, D-66123, Saarland, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Der Zugang zum Master-Studium setzt einen Bachelor- oder äquivalenten Hochschulabschluss schwerpunktmäßig in Geschichte voraus. Auf Antrag können in begründeten Ausnahmefällen auch Abschlüsse in anderen Studienfächern anerkannt werden. Darüber hinaus muss die „besondere Eignung“ zum Masterstudium in Geschichte nachgewiesen werden, entweder anhand der Fachendnote „Geschichte“ 2,7 und besser, der im bisherigen Studium erbrachten Leistungen und/oder einschlägiger Praxiserfahrungen. Die Überprüfung der Eignung erfolgt durch die Fachrichtung.

Themenkreis

Das Studium des Master-Kernbereichs „Geschichtswissenschaften in europäischer Perspektive“ bietet eine breit fundierte, alle drei Großepochen von der Alten Geschichte über die Geschichte des Mittelalters bis zur Neuesten Geschichte sowie zwei zentrale Themenbereiche der Geschichte (Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Kultur- und Mediengeschichte) umfassende fachwissenschaftliche Vertiefung. Spezielle Lehrveranstaltungen, das Angebot grenzüberschreitender Projektarbeiten und ggf. Praktika betonen die europäische Perspektive des Studiengangs.

Die zahlreichen Kontakte und Kooperationen von Lehrenden zu europäischen Universitäten ermöglichen es den Studierenden, das erworbene Fachwissen in der wissenschaftlichen Praxis eines europaorientierten Studiums direkt anzuwenden. Angebote der Vermittlung berufsfeldbezogener Zusatzqualifikationen und berufsorientierender Elemente ergänzen das Studienangebot.

Das viersemestrige Studium des Master-Kernbereichs „Geschichtswissenschaften in europäischer Perspektive“ bereitet auf ein breites Spektrum von Berufen und Tätigkeitsfeldern auch auf europäischer Ebene vor. Es vermittelt interdisziplinäre Schlüsselqualifikationen, die für eine berufliche Tätigkeit in Wissenschaft, Wirtschaft, Verwaltung und Gesellschaft von herausragender Bedeutung sind. Das Studium qualifiziert unmittelbar und in einer gegenüber dem Bachelor vertiefenden und forschungsorientierten Weise für eine Vielzahl von Berufen in folgenden Berufsfeldern: Archiv-, Bibliotheks- und Verlagswesen, Medien und Dokumentationswesen, Museen und Gedenkstätten, Öffentlichkeits- und Kulturarbeit, Erwachsenen- und Weiterbildung, Beratungs- und Verwaltungstätigkeit in staatlichen und supranationalen Einrichtungen, Parteien, Kirchen, Verbänden, nationalen und internationalen Organisationen, Tourismus und Marketing.

Zudem eröffnet das Studium mit dem akademischen Abschlussgrad „Master of Arts (M.A.)“ den Zugang zu weitergehenden wissenschaftlichen Qualifizierungen (vor allem: Promotion) und ermöglicht aufgrund des interdisziplinären Charakters des Faches Geschichte eine qualifizierte Zusammenarbeit mit anderen Fächern und Disziplinen.

Der Studiengang wird zum Wintersemester 2009/2010 neu eingerichtet.

Das Studium kann jeweils zum Winter- und Sommersemester eines Jahres aufgenommen werden. Zugang durch die Fachrichtung erfolgt die Immatrikulation für ein Wintersemester ab Anfang August bis Ende September, für ein Sommersemester ab Anfang März bis Mitte April.


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen