"Gesund sein ist mehr als nicht krank sein"

IHK-Bildungsinstitut Hellweg Sauerland GmbH
In Arnsberg

235 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
29 31... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • IHK
  • Arnsberg
  • Dauer:
    1 Tag
Beschreibung

Praxis des betrieblichen Gesundheitsmanagements. Alle Unternehmen stehen derzeit an der Schwelle zum Umbruch in ein ¿neues' Arbeitsleben: ¿Rentenalter 67, demografischer Wandel, Fachkräftemangel, neue berufsbedingte Krankheitsbilder', etc. sind nur einige aktuelle Schlagworte. Landauf, landab sollte man sich bewusst machen, dass der künftige Erfolg von Unternehmen u.a. davon.
Gerichtet an: Unternehmer/innen, Geschäftsführer/innen, Führungskräfte, Leitung und Mitarbeiter/innen des Personal-Bereiches sowie Fachkräfte des Arbeitsschutzes.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Arnsberg
Königstr. 16, 59821, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland

Themenkreis

Praxis des betrieblichen Gesundheitsmanagements

Alle Unternehmen stehen derzeit an der Schwelle zum Umbruch in ein ¿neues'' Arbeitsleben: ¿Rentenalter 67, demografischer Wandel, Fachkräftemangel, neue berufsbedingte Krankheitsbilder'', etc. sind nur einige aktuelle Schlagworte. Landauf, landab sollte man sich bewusst machen, dass der künftige Erfolg von Unternehmen u.a. davon abhängt, wie qualifiziert, motiviert, leistungsfähig und gesund die Beschäftigten sind. Daher ist bereits heute eine nachhaltige Gesundheitsförderung unverzichtbar - für Klein(st)betriebe wie auch für Großunternehmen.

Und dies ist Chefsache und Aufgabe aller Führungskräfte mit Unterstützung des Personalressorts!

In diesem Seminar erhalten Sie einen umfassenden Überblick über die Praxis (Methoden, Instrumente, konkrete Vorgehensweise) des betrieblichen Gesundheitsmanagements. Sie lernen den wirtschaftlichen Nutzen kennen und profitieren von zahlreichen Beispielen anderer Unternehmen / Institutionen.

Kernthemen:

1. Grundlagen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM)

- Begriff und Ziele

- Fehlzeiten der Beschäftigten - nur die Spitze des Eisbergs?

- Faktoren, die den Krankenstand beeinflussen

- Belastungsformen, positive und negative Arbeitsbedingungen

- Ursachen für Gesundheit und Krankheit

- Paradigmenwechsel: Von der Gesundheitsförderung zum Gesundheitsmanagement

2. Die Fakten

- Rechtliche Grundlagen des BGM

- Die finanzielle Seite

- Wirtschaftlichkeit und Nutzen des betrieblichen Gesundheitsmanagement

- Kostensenkung

3. Praxis des Gesundheitsmanagement

- Methoden und Instrumente

- Analyse von Belastungen, Arbeitsbedingungen und Ressourcen

- Erkennen von Warnsignalen sowie gesundheitsfördernde / -gefährdende Merkmale

- Entwicklung eines Betriebs - individuellen Konzeptes

- Planung, Durchführung und Erfolgskontrolle

- Einführung des neuen Systems

4. Tipps und Tricks zur praktische Umsetzung

- Notfall und Krisenmanagement

- Fehlzeitenmanagement

- Gesundheitsförderung und -zirkel

- Kooperation mit Gesundheitsdiensten, BG''s, Krankenkassen, etc.

- Sucht- und andere präventive Maßnahmen

- Das betriebliche Eingliederungsmanagement

5. Und sonst?

- Erfolgreiche Beispiele aus anderen Betrieben und Behörden

- Erkenntnisse zum aktuellen Stand des BGM

Zielgruppe: Unternehmer/innen, Geschäftsführer/innen, Führungskräfte, Leitung und Mitarbeiter/innen des Personal-Bereiches sowie Fachkräfte des Arbeitsschutzes