Global G.A.P und QS-GAP

IFTA Akademie GmbH
In Berlin

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
30478... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Anfänger
  • Berlin
Beschreibung

Die Teilnehmer werden in dem Seminar befähigt, die Theorie unmittelbar in die Praxis in ihren Betrieben umzusetzen. In ergebnisoffenen Diskussionen werden maßgeschneiderte Lösungen angeboten, um diese aus dem Seminar in die tägliche Praxis zu übernehmen. Sie erhalten Interpretationshilfen zur Erfüllung der Anforderungen und Beantwortung der Fragen auf Checklisten.
Gerichtet an: Geschäftsführer, Produktionsleiter, Qualitätsmanagementbeauftragte, Einkäufer

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Berlin
Neukirchstraße 26, 13089, Berlin, Deutschland
Plan ansehen

Themenkreis

GLOBALG.A.P. und QS-GAP - Die marktrelevanten Zertifizierungssysteme im Obst- und Gemüsebau
Ein anwenderbezogenes Seminar von den theoretischen Grundlagen bis zur praktischen Umsetzung

Aus dem Inhalt des Seminars

Neues aus den aktuellen Revisionen der Standards Vermittlung theoretischer Grundlagen (Konzept der Standards, Erfüllungskriterien, aktu­elle Änderungen)
Gesetzliche Grundlagen, Hintergründe zu den Standards, Anforderungen des LEH
Vorgehensweise im Zertifizierungsprozess
Führen von schlagbezogenen Aufzeichnungen, Nachweisführung, Rückverfolgbarkeit, Aufbewahrungsvorschriften
Risikovorsorge, HACCP, Gesundheits- und Arbeitsschutz
Rückstandsanalytik
Fragen zur Interpretation und zu Problemen bei der Umsetzung GLOBALG.A.P. und QS-GAP: Für den Betrieb das Optimum finden.
Unterstützung bei der Einführung des Systems in den spezifischen Betriebsablauf mit dem Fokus auf die Minimierung des bürokratischen Aufwandes.

Ihr Nutzen

Die Teilnehmer werden in dem Seminar befähigt, die Theorie unmittelbar in die Praxis in ihren Betrieben umzusetzen. In ergebnisoffenen Diskussionen werden maßgeschneiderte Lösungen angeboten, um diese aus dem Seminar in die tägliche Praxis zu übernehmen. Sie erhalten Interpretationshilfen zur Erfüllung der Anforderungen und Beantwortung der Fragen auf Checklisten.

Termin : Herbst 2010