Grundkurs Betriebsverfassungsrecht

PfA GmbH
In Heidelberg

390 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
22345... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Intensivseminar
  • Anfänger
  • Heidelberg
  • 16 Lehrstunden
  • Dauer:
    2 Tage
Beschreibung

Das Seminar soll als Einstieg ins Betriebsverfassungsrecht an zwei zusammenhängenden Tagen in komprimierter Form über die Grundlagen in der täglichen Zusammenarbeit zwischen Arbeitgeber und Betriebsrat und im Betriebsrat selbst informieren, vor allem über diejenigen Themen, die für Personalentscheider und Betriebsräte die größte praktische Relevanz besitzen.
Die Referenten werden Ihnen in diesem praxisbezogenen Einführungskurs in anschaulicher Weise die Grundbegriffe des BetrVG und die Organe der Betriebsverfassung mit ihrer grundlegenden Funktion erläutern.
Mit dem an zwei Tagen vermittelten Rüstzeug im Gepäck und dem geschärften Blick für betriebliche Lösungsmöglichkeiten werden die Teilnehmer des Seminars in die Lage versetzt, auch entscheidende Fehler von vornherein zu vermeiden. Unliebsame Überraschungen im Rahmen späterer Auseinandersetzungen bleiben beiden Betriebsparteien damit erspart. Natürlich können Sie die Veranstaltung auch zum gegenseitigen Erfahrungsaustausch mit Kollegen aus anderen (meist branchenübergreifenden) Unternehmen nutzen und damit Ihr Blickfeld für betriebsverfassungsrechtliche Fragen erweitern. Selbstverständlich kann jeder die Veranstaltung besuchen, um vergessenes Wissen wieder aufzufrischen („Fresh up“).

Wichtige informationen Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Heidelberg
Kurfürstenanlage 1, 69115, Baden-Württemberg, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Sie erhalten einen praxisorientierten Überblick über die wesentlichen Grundlagen des BetrVG und können dieses Wissen in der Praxis anwenden. Sie kennen die Rechte und Aufgaben, aber auch die Pflichten des Betriebsrats. Sie erhalten einen Überblick über die verschiedenen Arten der Mitbestimmung des Betriebsrats. Sie lernen die Aufgaben und Befugnisse des Wirtschaftsausschusses kennen.

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Das Seminar richtet sich an Arbeitgeber, Führungskräfte, Leiter und Mitarbeiter der Personal- und Rechtsabteilungen, Personalverantwortliche sowie an Betriebs- bzw. Personalräte. Die in dem Seminar vermittelten Kenntnisse sind gem. § 37 Abs. 6 BetrVG / § 46 Abs. 6 BPersVG erforderlich. Dieses Kompaktseminar ist auch auf Einsteiger mit wenigen bzw. keinen Kenntnissen zugeschnitten und optimal für alle, die sich schnell in das Thema Betriebsverfassungsrecht einarbeiten wollen.

· Worin unterscheidet sich dieser Kurs von anderen?

Praxisorientiertes Seminar mit vielen Fallbeispielen, konkreten Tipps und Checklisten für Ihre tägliche Arbeit, Erfahrungsaustausch und Diskussion zwischen den Teilnehmern.

· Welche Schritte folgen nach der Informationsanfrage?

Sobald wir Ihre Anfrage erhalten haben, wird sich jemand vom PfA- Team mit Ihnen in Verbindung setzen und mit Ihnen alle Details und Fragen zum Seminarstart zu klären. Des weiteren erhalten Sie Anmeldeunterlagen inkl. Anmeldebestätigung, Hotel- und Weg Beschreibung usw.

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Betriebsrat
Betriebsverfassungsrecht
Arbeitsrecht
Grundlagen

Dozenten

RA Alexander Bader
RA Alexander Bader
Arbeits- und Betriebsverfassungsrecht

Herr Rechtsanwalt Alexander Bader hez eine eigene Kanzlei in Köln. Zu den Kernkompetenzen der Kanzlei gehört neben dem allgemeinen Zivilrecht und dem gewerblichen Rechtsschutz auch das Arbeitsrecht. Herr Bader vertritt im Rahmen seiner anwaltlichen Tätigkeit sowohl Arbeitnehmer als auch Arbeitgeber in allen arbeitsrechtlichen Belangen. Des Weiteren ist Herr Bader ein erfahrener Dozent im Arbeitsrecht.

RA Carsten Gebel
RA Carsten Gebel
Arbeits- und Betriebsverfassungsrecht

Herr Carsten Gebel ist Rechtsanwalt und Mitglied der renommierten Kanzlei Kropf & Rehberger in Saarbrücken. Er steht Arbeitgebern, Betriebsräten sowie Arbeitnehmern als Rechtsberater in arbeitsrechtlichen Angelegenheiten zur Verfügung und vertritt diese sowohl außergerichtlich als auch gerichtlich. Neben seiner anwaltlichen Tätigkeit ist Herr RA Gebel als Referent für alle Rechtsgebieten des Arbeitsrechts tätig.

RA Dr. Magnus Bergmann
RA Dr. Magnus Bergmann
Arbeits- und Betriebsverfassungsrecht

Herr Dr. Magnus Bergmann ist Fachanwalt für Arbeitsrecht und Partner der renommierten Kanzlei BBA-Rechtsanwälte in Münster. Er berät und vertritt deutschlandweit bei der Umsetzung von Änderungsprozessen in Konzernen, Unternehmen und Betrieben. Des Weiteren verfügt er über ausgewiesene Expertise im Bereich des kollektiven Arbeitsrechts, dort insbesondere bei Interessenausgleichs- und Sozialplanverhandlungen, Betriebsübergängen und Outsourcingvorgängen und ist nicht zuletzt auch bestens vertraut mit den Gepflogenheiten von Großkonzernen.

RA Dr. Michael Tillmann
RA Dr. Michael Tillmann
Arbeits- und Betriebsverfassungsrecht

Nach dem Studium der Rechtswissenschaften an den Universitäten Köln, Heidelberg und Ferrara/Italien war er zunächst mehrere Jahre in der Arbeitsrechtsabteilung einer internationalen Großkanzlei tätig. Im Jahre 2004 machte er als Anwalt im Arbeitsrecht selbstständig und gründete 2007 mit zwei Partnern die Sozietät Vollbracht Voege & Tillmann. Ebenfalls seit 2007 ist er Fachanwalt für Arbeitsrecht. Zahlreiche Veröffentlichungen zu diversen Themen des Arbeitsrechts begleiten seine praktischen Tätigkeiten. Darüber hinaus ist er regelmäßig als Referent in arbeitsrechtlichen Seminaren tätig.

Themenkreis

Grundlagen des Betriebsverfassungsrechts

■ Betriebsverfassungsrecht als Recht der Belegschaft

■ Grundbegriffe des Betriebsverfassungsgesetzes

■ Organe der Betriebsverfassung und ihre Funktion

Die Sonderstellung des Betriebsratsmitglieds im BetrVG

■ Verhältnis von persönlichen Arbeitspflichten zu den Betriebsratsaufgaben

■ Besonderer Kündigungsschutz

■ Entgeltfortzahlung während der Betriebsratsarbeit

■ Pflicht zur Geheimhaltung und Haftung von Betriebsratsmitgliedern

■ Erforderliche Betriebsratsfortbildung und Kostentragungspflicht durch den Arbeitgeber

Übersicht über die Beteiligungsrechte des Betriebsrats

■ Allgemeine Aufgaben / Kontrollaufgaben

■ Art und Umfang der jeweiligen Auskunfts- und Unterrichtungsansprüche

■ Informations-, Beratungs, Vorschlags- und Initiativrechte des Betriebsrats

■ Abgrenzung von Mitbestimmungs- und Mitwirkungsrechten

■ Zwingende und freiwillige Mitbestimmung

■ Betriebsvereinbarung und Regelungsabrede als Werkzeuge der Mitbestimmung

Die Mitbestimmung in sozialen Angelegenheiten

■ Fragen der Ordnung des Betrieb; Festlegung der Arbeitszeiten und Überstunden

■ Urlaubsgrundsätze

■ Technische Überwachungseinrichtungen

■ Arbeits- und Gesundheitsschutz

■ Betriebliche Lohngestaltung / Gruppenarbeit

■ Durchführung des Einigungsstellenverfahrens

Die Mitbestimmung in personellen Angelegenheiten

■ Personalplanung und Beschäftigungssicherung

■ Interne und externe Stellenausschreibungen

■ Einstellungen, Versetzungen, Ein- und Umgruppierungen

■ Aktuell: Leiharbeit

■ Verfahren bei der Verweigerung der Zustimmung

■ Rechtsfolgen bei Zustimmungsverweigerung

■ Verletzung der Beteiligungsrechte durch den Arbeitgeber

Einstieg in die Mitbestimmung in wirtschaftlichen Angelegenheiten

■ Zusammensetzung und Aufgaben des Wirtschaftsausschusses

■ Betriebsänderung

■ Interessenausgleich

■ Sozialplan

■ Nachteilsausgleich

■ Hinzuziehung von Sachverständigen und Experten

Zusätzliche Informationen

Das Seminar beginnt am ersten Tag um 9.30 Uhr und enden gegen 17.30 Uhr. Die Veranstaltungen werden für ein gemeinsames Mittagessen und zwei Kaffeepausen unterbrochen. Im Anschluss an den ersten Seminartag laden wir die Teilnehmer zu einem gemeinsamen Abendessen ein. Der zweite Seminartag beginnt um 9.00 Uhr und endet um 17.00 Uhr bei ansonsten gleichem Ablauf.  

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen