Grundlagen der Hausgeldabrechnung in der WEG

ML Fachinstitut für die Immobilienwirtschaft
In Hamburg

298 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
040 /... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Anfänger
  • Hamburg
  • 7 Lehrstunden
  • Dauer:
    1 Tag
  • Wann:
    Freie Auswahl
Beschreibung

In diesem Seminar sollen die für eine Hausgeldabrechnung unverzichtbaren rechtlichen Kenntnisse vermittelt werden. In dem eintägigen Seminar soll besonders auf die aktuelle Rechtsprechung zur Haugeldabrechnung und der damit verbundenen Probleme eingegangen werden. Die Hausgeldabrechnung ist die Visitenkarte des WEG-Verwalters. Erfahrene Praktiker, die dieses Seminar durchführen, helfen Ihnen dabei, die Abrechnung so zu "gestalten", dass sie der ordentlichen Verwaltung entspricht und darüber hinaus ein Aushängeschild für Ihr Unternehmen ist. Gerichtet an: Mitarbeiter(innen) von Hausverwaltern, Banken und Versicherungen

Wichtige informationen

Dokumente

Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage Uhrzeiten
Freie Auswahl
Hamburg
Flughafenstr. 47, 22415, Hamburg, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

In unseren Seminaren führen wir keine Ausbildung durch, es wäre absoluter Unsinn, wenn Sie nach einem eintägigen Seminar davon ausgehen, dass Sie nun umfassende Kenntnisse haben. Wir führen Sie in die Materie in kleinen Seminargruppen ein und vermitteln Ihnen soviel Informationen und Grundlagen wie möglich. Wir bringen Ihnen das "Krabbeln" bei, "Laufen" müssen Sie mit unserer Unterstützung dann alleine.

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Dieses Seminar richtet sich an Existenzgründer, Berufseinsteiger, Mitarbeiter(innen) von Immobilienunternehmen, Hausverwaltern, Banken, Sparkassen, Versicherungen und Finanzdienstleistern, sowie Architekten, Ingenieure und Sachverständige.

· Voraussetzungen

Vorkenntnisse auf dem Gebiet der Buchhaltung, Betriebskostenabrechnung und Verwaltung von Immobilien sind eine gute Voraussetzung für dieses Seminar

· Worin unterscheidet sich dieser Kurs von anderen?

Wir sind ein unabhängiges Institut für die Fort- und Weiterbildung in der Immobilienwirtschaft. Seit gut zwanzig Jahren bieten wir Berufseinsteigern und Profis die besten Voraussetzungen für die Erweiterung Ihrer Kenntnisse. Wir sind unabhängig von ökonomischen, politischen und religiösen Organisationen und Institutionen. Unsere Referenten sind Spezialisten und Praktiker aus der Branche.

· Welche Schritte folgen nach der Informationsanfrage?

Nachdem Sie Informationen angefordert haben, werden wir uns schnellstmöglich mit Ihnen über Ihre gewünschten Kontaktwege, ob E-Mail oder Telefon, mit Ihnen in Verbindung setzen.

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Verwaltung
Versicherungen
Rechtsprechung
Entwicklung
EStG
BGH
Immobilienverwaltung
Immobilienrecht
Immobilien
Hausgeldabrechnung

Dozenten

Michael Lorscheidt
Michael Lorscheidt
Seminarleiter

Kaufmännische Ausbildung, Immobilien- und Wohnungswirt (WAK). Tätigkeiten seit 1973 als Hausmakler, Hausverwalter und Grundstückssachverständiger. Zugelassen vom Amtsgericht Hamburg als Rechtsbeistand für Immobilien- und Mietrecht. Seit 1991 Dozent in der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft; sowie als Fachautor tätig.

Themenkreis

Seminarinhalt:
Einzelabrechnung

  • Aufgabe/"Funktion", Abgrenzung/Verhältnis zur Gesamtabrechnung,
  • sowie gesetzliche Grundlagen
  • Umlagefähige/nicht umlagefähige Kosten
  • Ist-/Soll-Abrechnung, Abrechnungsspitze/Abrechnungssaldo
  • §35a EStG
  • Vorwegabzug bei umlagefähigen Kosten, wenn Eigentümer vermietet haben
  • Darstellung/Entwicklung Instandhaltungsrücklage gemäß BGH
  • Entnahmen aus der Rücklage: Darstellung nur bei Rücklage oder in Rücklage und Bewirtschaftungskostenteil
  • Darstellung Zinsen/Kapitalertragssteuer/Solidarzuschlag/Zuführung des Zinsertrags in der Rücklagenentwicklung und/oder im Bewirtschaftungskostenteil
  • Abgrenzungsproblematik
  • Eigentümerwechsel und Bedeutung für die Abrechnung


Gesamtabrechnung

  • Aufgabe/"Funktion", Abgrenzung/Verhältnis zur Einzelabrechnung, sowie gesetzliche Grundlagen
  • Darstellung Gesamteinnahmen/-ausgaben
  • Bankkontenentwicklung/-darstellung
  • Vermögensstatus
  • Verbindlichkeiten
  • Forderungen der WEG gegen einzelne Eigentümer
    • aus Hausgeldrückständen (Soll/Ist-Abrechnung)
    • aus Rücklagenzuführungs-Rückständen
    • aus Abrechnungsspitzen
    • sonstige Forderungen
    • Verbindlichkeiten
    • Verhältnis der Abrechnung zum Wirtschaftsplan

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen