Grundlagen der ISO 26262 (wird nur als firmenspezifisches Inhouse-Seminar angeboten)

Steinbeis-Transferzentrum Managementseminare
In Stuttgart

1001-2000
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
07195... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Anfänger
  • Inhouse
  • Stuttgart
  • 16 Lehrstunden
  • Dauer:
    2 Tage
  • Wann:
    Freie Auswahl
Beschreibung


Gerichtet an: Das Seminar richtet sich an Fach- und Führungskräfte, deren bestehendes oder zukünftiges Aufgabengebiet die Entwicklung elektrischer beziehungsweise elektronischer Systeme in Kraftfahrzeugen umfasst. Ebenso ist das Seminar für Sicherheitsfachleute geeignet, die sich für den Automobilbereich interessieren.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
Freie Auswahl
Stuttgart
Willi-Bleicher-Straße 19, 70174, Baden-Württemberg, Deutschland
Plan ansehen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

ISO 26262
Fusi
Funktionale Sicherheit
Automobil

Dozenten

Auf Anfrage
Auf Anfrage
Arbeitszeugnisse

Auf Anfrage --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Themenkreis

Mit der ISO 26262 ist eine Norm geschaffen worden, die für den Automobilbereich den anzuwendenden internationalen Standard zur Funktionalen Sicherheit darstellt. Vor diesem Hintergrund stellt sich vielen Unternehmen aus dem Automobilbereich die Frage, was die Norm ISO 26262 in Hinblick auf die Bearbeitung von Projekten im Umfeld sicherheitsrelevanter Systeme bedeutet.
Ziel des Seminars ist es, eine Einführung in das Querschnittsthema der Entwicklung sicherheitsrelevanter Funktionen nach der Norm ISO 26262 zu geben. Es werden die grundlegenden Begriffe und Aspekte der Norm, wie zum Beispiel ASIL, Gefährdungsanalyse und Risikobewertung, ASIL-Dekomposition, die ganzheitliche Betrachtung der Sicherheit in einem Lebenszyklus sowie Konzepte zur Vermeidung systematischer und zufälliger Fehler, vorgestellt.
Im Seminar wird besonders auf die entscheidenden Elemente des empfohlenen praktischen Vorgehens zur Erreichung der Normziele eingegangen. Ferner werden die Auswirkungen der Norm ISO 26262 auf die Tätigkeiten und den Aufwand in den einzelnen Entwicklungsphasen sicherheitsrelevanter Projekte thematisiert.


Inhalte im Einzelnen:

  • Einführung in das Thema funktionale Sicherheit
  • Funktionales Sicherheitsmanagement
    • Lebenszyklus, Rollen, Sicherheitsnachweis
  • Konzeptphase
    • Gefährdungsanalyse und Risikobewertung
    • ASIL-Einstufung, Sicherheitsziele
    • Funktionales Sicherheitskonzept
  • Systementwicklung
    • Technisches Sicherheitskonzept
    • Sicherheitsvalidierung und -assessment
  • Hardwareentwicklung
    • Überblick der Fehlerarten und der geforderten Metriken
    • FMEDA
  • Softwareentwicklung
    • Anforderungen an das Vorgehen und die sicherheitsgerichtete Verifikation
    • Zusammenspiel mit Hardwareentwicklung
    • Exkurs: Modellbasierte Entwicklung / Toolqualifizierung
  • Produktion, Wartung und Außerbetriebnahme
  • Verteilte Entwicklung
    • Vertragsgestaltung, Zusammenspiel OEM / Tier x

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen