Grundlagen der Roboterprogrammierung - VWSoftwareversion: VKRC V3.3.x

KUKA Roboter GmbH
In Wolfsburg

1.640 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
821 7... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Anfänger
  • Wolfsburg
  • Dauer:
    5 Tage
Beschreibung

Im Rahmen dieses Seminares wird das sachgerechte und sicherheitsbewusste Bedienen eines produzierenden Roboters, die Programmkorrektur und -pflege der Roboterarbeitsprogramme sowie das Erstellen linearer Arbeitsprogramme unterrichtet.
Gerichtet an: Das Seminar Grundlagen der Roboterprogrammierung richtet sich an das Programmierpersonal für KUKA-Industrieroboter.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Wolfsburg
Volkswagenwerk Wolfsburg Halle 4, Eingang 22, 38436, Niedersachsen, Deutschland

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Techn. Vorqualifizierung (elektrotechnisch oder mechanisch)PC- und Windows-Kenntnisse sind hilfreich

Themenkreis

Zielgruppe

Das Seminar Grundlagen der Roboterprogrammierung richtet sich an das Programmierpersonal für KUKA-Industrieroboter.

Ziele

Im Rahmen dieses Seminares wird das sachgerechte und sicherheitsbewusste Bedienen eines produzierenden Roboters, die Programmkorrektur und -pflege der Roboterarbeitsprogramme sowie das Erstellen linearer Arbeitsprogramme unterrichtet.

Voraussetzungen

  • Techn. Vorqualifizierung (elektrotechnisch oder mechanisch)
  • PC- und Windows-Kenntnisse sind hilfreich


Seminarinhalte

  • Sicherer Umgang mit den Sicherheitseinrichtungen für KUKA-Industrieroboter
  • Sicherheitsbestimmungen für Programmierer
  • Komponenten des Robotersystems
  • Bedienung des Robotersystems (Ein-, Ausschalten, Handverfahren, Programmanwahl, automatische Programmausführung).
  • Inbetriebnahme des Robotersystems (Aufstellung, Anschluss, Justage, Werkzeugvermessung)
  • Erstellung einfacher Arbeitsprogramme für Handhabungs- oder Punktschweißaufgaben (Programmierung von Bewegungen, SPS-Anweisungen, Unterprogrammen und Makros).
  • Einbindung von erstellten Arbeitsprogrammen in den Produktionsprozess (Schnittstelle Betriebsmittelsteuerung-Robotersteuerung)
  • Archivierung und Pflege von Produktionsprogrammen
  • Umgang mit Störungen
Seminarabschluss
  • Der Lehrgang endet mit einem Leistungsnachweis.
  • Nach erfolgreichem Lehrgangsabschluß wird ein Zertifikat erteilt.


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen