Grundlagen des Sozialverwaltungsverfahrens

DIHK Service GmbH
In Köln

199 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
95435... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Köln
Beschreibung

Heute gilt: E-Learning in all seinen Facetten ist angekommen in der IHK.Weiterbildung. E-Learning-Komponenten sind integraler Bestandteil vieler IHK-Qualifizierungen: als lehrgangsbegleitende Community, als reines Online-Angebot oder – meistens – als Blended-Learning-Angebot, d. h. einer Mischform aus Präsenzunterricht und E-Learning. Die starke Präsenz der neuen Lehr- und Lernformen in der IHK-Weiterbildung macht ein eigenständiges Portal für diese Angebote überflüssig.Das Seminar richtet sich an Patientenberater, Pflegeberater, Rentenberater, Betreuer, Sozialberater in den Wohlfahrts- und Sozialverbänden, Mitarbeiter in Sozialdiensten der Reha-Einrichtungen und Krankenhäuser, Sozialarbeiter in sozialen Diensten.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Köln
Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Grundlagen

Themenkreis

Das WIS.IHK ist ein etablierter, innovativer Weiterbildungsanbieter, der sich mit Energie und Leidenschaft der Aus- und Weiterbildung Erwachsener widmet. Seit über zehn Jahren steht das WIS.IHK Teilnehmern als kompetenter und starker Partner zur Seite und unterstützt sie dabei, sich erfolgreich ins Berufsleben einzugliedern und/oder weiterzuentwickeln.


Beschreibung des Seminars

Ob Ablehnung eines Reha-Antrags, Vorgehen gegen die Einstufung bei Pflegebedürftigkeit oder sonstige Bescheide eines Sozialleistungs- bzw. Sozialversicherungsträgers: Das Verstehen von Bescheiden sowie verfahrensrechtliche Kenntnisse sind bei der Beratung und Betreuung sind ebenso wichtig wie Kenntnisse der sozialrechtlichen Ansprüche selbst.

Das Sozialverwaltungsverfahren im Zehnten Buch Sozialgesetzbuch (SGB X) bestimmt, wie materielles Recht umzusetzen ist. Dabei sind insbesondere die Regeln von der sozialrechtlichen Handlungsfähigkeit über die Anhörung bis zum wirksamen und rechtmäßigen Erlass eines Verwaltungsakts zu beachten. Das Grundgesetz garantiert in diesem Fall effektiven Rechtsschutz und den Rechtsweg zu den Sozialgerichten. Zuvor ist ein Widerspruch einzulegen, der in einem zweistufigen Verfahren vom Sozialversicherungsträger bearbeitet wird.

Seminarinhalte:

- Rechtsgrundlagen
- Einleitung, Durchführung und Abschluss eines Verwaltungsverfahrens
- Anhörung und Akteneinsicht
- Rechtsfolgen einer unterlassenen Anhörung
- Aufbau eines Verwaltungsakts
- Wirksamer und rechtmäßiger Erlass eines Verwaltungsakts
- Aufhebung von Verwaltungsakten (insbesondere: begünstigende Verwaltungsakte sowie Überprüfung belastender Entscheidungen)
- Widerspruch und Verfahren des Sozialversicherungsträgers
- Klage vor dem Sozialgericht

Die Inhalte werden mit zahlreichen Fallbeispielen erläutert. Es besteht ausreichende Gelegenheit zur Diskussion. Eigene Fallbeispiele können eingebracht werden.

Referent Norbert Finkenbusch ist Krankenkassenbetriebswirt und Verfasser zahlreicher Veröffentlichungen zu sozialversicherungsrechtlichen Themen.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und stehen Ihnen für Rückfragen jederzeit gern zur Verfügung! Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot für Inhouse-Schulungen.

Direkt zum Seminaranbieter


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen