Für Fortgeschrittene

Grundlehrgang für den Umgang mit Bühnenpyrotechnik (T2)

Deutsche Event Akademie GmbH - DEAplus
In Langenhagen

795 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
51127... Mehr ansehen
Möchten Sie sich zu diesem Kurs beraten lassen?

Wichtige informationen

Tipologie Seminar
Niveau Fortgeschritten
Beginn Langenhagen
Unterrichtsstunden 40 Lehrstunden
Dauer 5 Tage
Beginn 11.09.2017
  • Seminar
  • Fortgeschritten
  • Langenhagen
  • 40 Lehrstunden
  • Dauer:
    5 Tage
  • Beginn:
    11.09.2017
Beschreibung

Das Ziel: Erwerb der Fachkunde für den Umgang mit pyrotechnischen Sätzen und Gegenständen bei Theaterproduktionen u.ä. Einrichtungen. Zulassungsvoraussetzungen: gemäß § 34 Abs. 1 und § 35 Abs. 2 der 1. SprengV in Verbindung mit § 8 Abs. 1 Nr. 1 und 2, Buchstaben b und c des SprengG: Vollendung des 21. Lebensjahres - persönli..
Gerichtet an: alle Interessierte mit erfüllten Zugangsvoraussetzungen

Wichtige informationen

Dokumente

Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
11.September 2017
Langenhagen
Fuhrenkamp 3-5, 30851, Niedersachsen, Deutschland
Karte ansehen
auf Anfrage
Langenhagen
Fuhrenkamp 3-5, 30851, Niedersachsen, Deutschland
Karte ansehen
Beginn 11.September 2017
Lage
Langenhagen
Fuhrenkamp 3-5, 30851, Niedersachsen, Deutschland
Karte ansehen
Beginn auf Anfrage
Lage
Langenhagen
Fuhrenkamp 3-5, 30851, Niedersachsen, Deutschland
Karte ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Unbedenklichkeitsbescheinigung der Ordnungsbehörde Berufserfahrung mind. 21 Jahre

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Pyrotechnik
Grundlehrgang

Dozenten

Anke Lohmann
Anke Lohmann
Pyrotechnik

Themenkreis

Das Ziel: Erwerb der Fachkunde für den Umgang mit pyrotechnischen Sätzen und Gegenständen bei

Theaterproduktionen u.ä. Einrichtungen.

Zulassungsvoraussetzungen: gemäß § 34 Abs. 1 und § 35 Abs. 2 der 1. SprengV in Verbindung mit § 8 Abs. 1 Nr. 1 und 2,

Buchstaben b und c des SprengG:

  • Vollendung des 21. Lebensjahres
  • persönliche Eignung
  • Unbedenklichkeitsbescheinigung von der für die Erteilung der Erlaubnis/des Befähigungsscheines


örtlich zuständigen Behörde (Ausstellung zu Lehrgangsbeginn nicht älter als 12 Monate)

  • Nachweis über die Mitwirkung beim Erzeugen von min. 15 pyrotechnischen Effekten und min.


1jährige Tätigkeit in Theatern oder vergleichbaren Einrichtungen

oder

eine Ausbildung als Requisiteur, Waffenmeister oder Meister für Veranstaltungstechnik.

      Inhalte (Auszug):


Geschichtliche Entwicklung und Begriffe der Pyrotechnik

Rechtsvorschriften (SprengG, Waffenrecht, Gefahrgutrecht, länderrechtliche Verordnungen)

Aufbau, Umgang und Wirkungsweise pyrotechnischer Sätze, Gegenstände, Anzündmittel

Berufsgenossenschaftliche Bestimmungen


Praktische Übungen

Besprechung von Unfällen.

Erfolge des Zentrums


User, die sich für diesen Kurs interessiert haben, interessierten sich auch für...
Mehr ansehen