Hardware und Software eingebetteter Systeme

Weiterbildungsprogramm Intelligente Eingebettete Mikrosysteme
Blended learning in Freiburg Im Breisgau

2.000 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
07612... Mehr ansehen
Möchten Sie sich zu diesem Kurs beraten lassen?

Wichtige informationen

Tipologie Kurs berufsbegleitend
Niveau Fortgeschritten
Methodologie Blended
Beginn Freiburg im breisgau
Unterrichtsstunden 180 Lehrstunden
Dauer 6 Monate
Beginn 14.10.2017
  • Kurs berufsbegleitend
  • Fortgeschritten
  • Blended
  • Freiburg im breisgau
  • 180 Lehrstunden
  • Dauer:
    6 Monate
  • Beginn:
    14.10.2017
Beschreibung

Ob für Tempomaten, Geräte zur Motorsteuerung oder bei der Programmierung von Mikroprozessoren - die Anforderungen an den Entwurf eines leistungsfähigen Gesamtsystems aus Hardware- und Softwarekomponenten sind vielschichtig, u.a. weil Faktoren wie Größe, Reaktionszeiten, Kosten und Energieverbrauch berücksichtigt werden müssen. In diesem Kurs lernen Sie, die Problemstellungen des Hardware-/ Software-CoDesigns zu identifizieren und zu bewältigen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
14.Oktober 2017
Freiburg Im Breisgau
Georges-Köhler Allee 10, 79110, Baden-Württemberg, Deutschland
Karte ansehen
Beginn 14.Oktober 2017
Lage
Freiburg Im Breisgau
Georges-Köhler Allee 10, 79110, Baden-Württemberg, Deutschland
Karte ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Nach dem Kurs können Sie... ...spezifischen Eigenschaften von eingebetteten Systemen bennenen. ...Basiskomponenten und daraus konstruierte Teilkomponenten eingebetteter Systeme benennen. ...die daraus resultierenden Anforderungen an Schnittstellen und das Gesamtsystem erfassen. ...die elementaren Konzepte zum Entwurf derartiger Systeme und Kriterien für die Partitionierung in Hardware bzw. Software erkennen. ...spezifische Methoden aus der Softwaretechnik einerseits und dem Hardwareentwurf andererseits zu einer leistungsfähigen Entwurfsmethodik kombinieren, sowie die Anforderungen bzgl. Größe, Reaktionszeiten, Kosten und Energieverbrauch des resultierenden Gesamtsystems berücksichtigen.

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Der Kurs richtet sich an Fahkräfte aus den Bereichen Informatik, Mikrosystemtechnik, Elektrotechnik, Mechatronik oder anderen verwandten Disziplinen. Auch Personen ohne Hochschulabschluss, die sich berufsbegleitend in diesem Bereich weiterbilden möchten, können an dem Kurs teilnehmen.

· Voraussetzungen

Grundlagen der technischen Informatik Weitere Informationen zu erwarteten Vorkenntnissen finden Sie unter https://www.masteronline-iems.de/weiterbildungskurse

· Qualifikation

Sie können Methoden aus der Softwaretechnik und dem Hardwareentwurf zu einer leistungsfähigen Entwurfsmethodik kombinieren und spezifische Anforderungen bei der Konzeption des Gesamtsystems berücksichtigen.

· Wo finde ich weitere Informationen?

Auf unserer Homepage (www.masteronline-iems.de) finden Sie ausführliche Informationen zu unserem gesamten Kursangebot und unserem Konzept.

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Software
Hardware
Eingebettete Systeme
Umgang mit Spezifikationsmechanismen
Hardware-/Software-CoDesign
Kombination Software Hardware
Hardwarebausteine für eingebettete Systeme
Programmierung von Mikroprozessoren
Design der Speicherarchitektur
Schaltungstechnik

Dozenten

Prof. Dr. Bernd Becker
Prof. Dr. Bernd Becker
Rechnerarchitektur

Prof. Dr. Christoph Scholl
Prof. Dr. Christoph Scholl
Betriebssysteme

Prof. Dr. Yiannos Manoli
Prof. Dr. Yiannos Manoli
Mikroelektronik

Themenkreis

Dieser Kurs behandelt Problemstellungen des Hardware-/Software-CoDesigns.

Schwerpunkte:

  • Möglichkeiten zu Spezifikation eingebetteter Systeme
  • Analyse von Anforderungen an Spezifikationsmechanismen
  • Erprobung von verschiedenen Spezifikationssprachen
  • Implementierung eingebetteter Systeme
  • Architektur und Arbeitsweise von Systemkomponenten
  • Methoden zum Entwurf und Optimierung der Komponenten
  • Wirkweise von Entwurfsparametern für digitale Schaltungstechnik auf Designziele
  • Mögliche Trade-Offs und Dimensionierung von Logikschaltungen für vorgegebene Spezifikationen
--> Grundlagenwissen für die Implementierung sequentieller Schlatungen, Mikroprozessor-Design und technischer Realisierung von Speichern


Ablauf:
  1. Allgemeine Einführungsveranstaltung
  2. E-Training & Online-Meeting
  3. Prüfung und Zertifikat


Anmeldung bis zum 01. Oktober 2017 unter https://www.masteronline-iems.de/weiterbildungskurse

Erfolge des Zentrums

Zusätzliche Informationen

https://www.masteronline-iems.de/informationen/alle-kurse/hardware-und-software-eingebetteter-systeme.html

User, die sich für diesen Kurs interessiert haben, interessierten sich auch für...
Mehr ansehen