Hausrauchmelder

ELektronik-KOmpendium.de
Online

Preis auf Anfrage

Wichtige informationen

  • Kurs
  • Online
Beschreibung

Hausrauchmelder Ein Hausrauchmelder ist ein Rauchmelder, der sehr früh auf Rauchpartikel eines Feuers reagiert und einen lauten akustischen Alarm auslöst.
Er weckt z.B. Menschen im Schlaf, damit rechtzeitig das Feuer bekämpft, oder die Flucht ergriffen werden kann.

Wichtige informationen

Themenkreis

Anwendungsorte
  • Wohnhäuser
  • Wohnungen
  • Büros
  • Wohnmobile/Wohnwagen
Installation

Ein Hausrauchmelder sollte an der Decke, jeweils in der Raummitte montiert werden. Auf ausreichenden Abstand zu Wänden sollte eingehalten werden(je nach Hersteller anders).
In Räumen, wo starker Dampf oder Rauchentwicklung entstehen kann, wie z. B. Bad und Küche, sollte ein Hausrauchmelder nicht angebracht werden. Außerdem sollte die Nähe zu starker Zugluft gemieden werden.
Um einen Mindestschutz zu garantieren, sollte der Hausrauchmelder im Flur einer ein- oder mehrgeschossigen Wohnung installiert werden.
Optimaler Schutz erhält man, wenn in jedem Raum und auf jeder Etage ein Melder vorhanden ist.

Mögliche Leistungsmerkmale(herstellerabhängig)
  • Netzunabhängig durch eine Batterie
  • Warnung vor Batterieausfall
  • Funktionsüberwachung über LED
  • mehrere Melder untereinander vernetzbar
  • Ausgang zu anderen Meldesystemen und Signalmitteln
Weitere verwandte Themen:
  • Automatische Brandmelder
  • Ionisationsrauchmelder
  • Zweikammern-Ionisationsrauchmelder
  • Optischer-Rauchmelder