Hiddensee: Tourismus und Umweltschutz - Konflikt auf der Ostseeinsel?

Bildungswerk FORUM UNNA
In Ostseeinsel

439 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0 23 ... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Kurs
  • Ostseeinsel
  • Dauer:
    6 Tage
Beschreibung

Die Teilnehmenden lernen in diesem Bildungsurlaub die Entstehung der Insel Hiddensee und das Flachwasserökosystem der Ostsee kennen. In Vorträgen und Gesprächsrunden werden die Auswirkungen und Gefahren des Klimawandels aufgezeigt und Maßnahmen zum Küstenschutz der Insel vermittelt. Des Weiteren wird unter Einbeziehung von Exkursionen in ausgewählte Landschaftsräume die Schutzwürdigkeit der Kulturlandschaft. vor Augen geführt. Den Teilnehmenden wird die Möglichkeit eröffnet, im Dialog mit Fachleuten der Behörden, Vertretern der Land- und Tourismuswirtschaft und des Nationalparks, sich ein..
Gerichtet an: Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Ostseeinsel
In Den Dünen 127, 18565, Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland
Plan ansehen

Dozenten

Dirk Vegelahn
Dirk Vegelahn
trainer

Dipl. Forstwirt und Umweltpädagoge

Themenkreis

Tourismus und Umweltschutz - Konflikt auf der Ostseeinsel?
(mit Besuch der Ostseeinsel Rügen)


Hiddensee, Kleinod in der Ostsee vor Deutschlands größter Insel Rügen gelegen, bietet einen vielfältigen Lebensraum für Tier- und Pflanzenwelt.
Uferschwalbenkolonie am Steilufer des Dornenbuschs, die Wartvögel auf den Nehrungshaken des neuen Bessin und die Lerche in Heide sind nur einige Vertreter der Vogelwelt auf Hiddensee. Vom Dornenbusch, das Hochland der Insel, blickt man über die ganze Insel. Der Blick zeigt die Zerbrechlichkeit des Paradieses Hiddensee, ein einziger Sturm kann die Insel zerbrechen aber man sieht auch, wie neues Land entsteht und mit dem neuen Land kommt neues Leben. Alles ist im Fluss; werden und vergehen liegen nebeneinander. Der Mensch ist Zuschauer der Veränderungen. Auf Hiddensee ist alles einwenig anders, die Zeit läuft langsamer, es gibt keine Autos und somit eine natürliche Entschleunigung.

Die ca. 1900 Bewohner versuchen, sorgsam mit der Umwelt und Natur zu wirtschaften. Industrie gibt es nicht auf der Insel. Haupterwerbzweig ist der Tourismus, die Fischerei und die Landwirtschaft.
Die Insel Hiddensee hat über Jahrhunderte Künstler, Wissenschaftler und Politiker in Ihren Bann gezogen und viele von Ihnen haben Spuren auf Hiddensee hinterlassen: Der Pirat Störtebecker, Gerhardt Hauptmann, Albert Einstein, Berthold Brecht… - alle waren sie auf Hiddensee.

In diesem Studienseminar lernen die Teilnehmenden die Artenvielfalt und den Landschaftsaufbau der Insel kennen, aber auch die Gefährdung durch Mensch und Natur, die eine ständige Bedrohung darstellt. Gehen Sie mit uns der Frage nach, ob es möglich ist, ökologische Ziele und wirtschaftliche Interessen miteinander zu verbinden.

Bei einem Besuch auf der Insel Rügen werfen wir u.a. einen Blick in die Geschichte: Prora als Projekt des Dritten Reichs.

Lernziel:

...vollständiges Bild der Problemstellungen auf der Insel Hiddensee machen. Die Erkenntnisse dieses Studienseminars sollen helfen, politische Forderungen für ein Zusammenspiel von Ökologie und Ökonomie am Beispiel der Insel Hiddensee zu formulieren. Bei Vorträgen, Gesprächen, Diskussionen und Erleben vor Ort wird den Teilnehmenden
die Möglichkeit eröffnet, sich ein eigenes Bild über das Spannungsfeld Tourismus und Umweltschutz zu verschaffen, Ihre eigene Meinungen zu überprüfen und Anregungen zum Weiterdenken zu finden, um so auch zur Mitsprache und Mitverantwortung in unserem demokratischen Gemeinwesen beizutragen.
Darüber hinaus vermittelt dieses Studienseminar Einblicke in die nationalsozialistische und jüngere Geschichte Rügens am Beispiel Proras, dem Projekt „Kraft durch Freude“. Parallelen und Unterschiede zwischen den Inseln Hiddensee und Rügen werden ausgearbeitet.

Programmablauf:

Sonntag, 14.6.2009
Ankommen/Einführung

Programmdauer: 4 UStd.

bis 17.30 Uhr
Anreise nach Hiddensee und Einschecken in die Herberge

18.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Begrüßung und Vorstellungsrunde; Vorstellung des Programms und Programmorganisation

19.15 Uhr bis 20.15 Uhr
Vortrag „Die Vorpommersche Boddenlandschaft“

20.30 Uhr bis 22.00 Uhr
Beschnupperungsrunde und Teambildung


Montag, 15.6.2009
Exkursion zum Dornenbusch auf Hiddensee

Programmdauer: 9 UStd./Besonderheiten: ca.18 km mit Fahrrad und 8 km zu Fuß

9.00 Uhr bis 13.00 Uhr (mit Pausen)
• Landveränderung auf Hiddensee und die Folgen für die Entwicklung der Region
• Die Steilküste vom Dornenbusch, Uferschwalben und Co.
• Die Ostsee, das einzige Brackwassermeer der Welt

13.00 Uhr bis 14.00 Uhr: Mittagspause im Hafen von Kloster

14.00 Uhr bis ca. 18.00 Uhr (mit Pausen)
• Küstenschutz, was können Sturmhochwasser der Insel antun?
• Besuch des Leuchtturms auf dem Dornenbusch
• Vogelbeobachtung auf dem alten Bessin (mit Wanderung zur Plattform; ca. 2,5 km pro Tour)


Dienstag, 16.6.2009
Nationalpark und Wirtschaft auf Hiddensee

Programmdauer: 9 UStd./Besonderheiten: ca. 20 km mit dem Rad

9.00 Uhr bis 13.00 Uhr (mit Pausen)
• Heidewirtschaft – Erhaltung einer Kulturlandschaft mit Darstellung der Probleme
• Fischerei im Nationalpark
• Podiumsdiskussion mit Vertretern des Nationalparks und der Wirtschaft

12.00 Uhr bis 13.00 Uhr: Mittagspause in Vitte am Hafen

13.00 Uhr bis ca. 17.00 Uhr (mit Pausen)
• Besuch des Nationalparkhauses auf Hiddensee
• Das schönste Ende der Insel Hiddensee im Süden – Radtour auf den Gellen

Mittwoch, 17.6.2009
Auf den Spuren von Geschichte, Kunst auf Hiddensee

Programmdauer: 8 UStd./Besonderheiten: ca. 15 km mit dem Rad

9.00 Uhr bis 12.30 Uhr (mit Pausen)
• Hauptmann und sein Leben auf der Insel
• Heimatmuseum auf Hiddensee mit dem legendären Goldschatz. Wie ist die Besiedelung von statten gegangen?

12.30 Uhr bis 13.30 Uhr: Mittagspause im Hafen von Kloster

13.30 Uhr bis ca. 17.00 Uhr (mit Pausen)
• Wie wird das Wetter – Besuch im Wetterstudio
• Naturverträglicher Tourismus oder Massentourismus? Beschreibung wirtschaftlicher
Interessen mit Darstellung ihrer Chancen und Risiken für die Insel


Donnerstag, 18.6.2009
Rügen: Geschichte, Natur und Historie

Programmdauer: 8 UStd.

Start 8.00 Uhr: Sparziergang zum Hafen von Neuendorf (ca. 2,5 km)

Abfahrt: 8.40 von Neuendorf aus; Busfahrt

9.30 Uhr bis 12.30 Uhr (mit Pausen)
• Stubbenkammer
• Besichtigung des Nationalparkhauses „Königsstuhl“

12.30- 13.30 Uhr: Mittagspause auf dem Königsstuhl

13.30 Uhr bis ca. 18.00 Uhr (mit Pausen)
• Zeitreise Prora: Geschichte von Kraft durch Freude - Projekt im 3. Reich. Über die Nutzung durch die NVA und wie wird das Gelände heute genutzt?
• Stadtrundgang in Putbus
Abfahrt Schaprode: 18.30/Ankunft Neuendorf 19.00/Ankunft Unterkunft ca. 19.30 Uhr


Freitag, 19.6.2009
Abschied von Hiddensee/Was bring uns die Zukunft?

Programmdauer: 3 UStd.

9.00 Uhr bis 10.30 Uhr
Diskussion Zukunft: Welche Chancen und welche Gefahren bestehen?

10.45 Uhr bis 12.00 Uhr
Abschlussveranstaltung, Evaluation, Reflektionsrunde und Verabschiedung

ab 12.15 Uhr
Abreise

Kurzfristige Programmänderungen vorbehalten!
Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: EUR 439,00 bei Doppelbelegung EUR 399,00 bei Dreierbelegung Einzelzimmerzuschlag: EUR 148,00
Weitere Angaben: Leistungen: 5 Übernachtungen mit Frühstück in Haushälften mit Doppelbelegung; mit DU/WC; Eintritte lt. Programm, Fachvorträge, Seminarleitung, Leih-Fahrräder, Tagesfahrt mit Programm nach Rügen Sonstiges: Anerkannter Bildungsurlaub in NRW und Hessen. Für weitere Bundesländer oder Bundesbeamte ist eine Anerkennung möglich! Nicht enthalten: An- und Abreise nach Hiddensee. Unser Service: Ihre (gemeinsame) An- und Abreise kann von uns selbstverständlich organisiert werden.
Maximale Teilnehmerzahl: 18