Highlights aus der neuesten Rechtsprechung zum Kündigungsrecht

Technische Akademie Wuppertal
In Wuppertal

660 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
20274... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Wuppertal
  • Dauer:
    1 Tag
Beschreibung

Zum Seminar Highlights aus der neuesten Rechtsprechung zum Kündigungsrecht Erfolgreiche Trennung von Mitarbeitern – aber wie? Um den Unternehmenserfolg zu gewährleisten, sind Sie auf die Unterstützung einer leistungsstarken, motivierten Mitarbeiter­schaft angewiesen. Eine effektive Personalpolitik spielt eine wesentliche Rolle. Kündigungen lassen sich nicht immer vermei­den. Rüsten Sie sich mit dem notwendigen Know-how und ver­meiden Sie unnötige Fehler, insbesondere bei Fällen wie der Trennung von Low-Performern, der Reaktion auf Störer und „Querköpfe“, dem Umgang mit Kranken und älteren Mitarbeitern, Personalanpassungsprozessen und Umstrukturierungen, Kündigung von "unkündbaren" Mitarbeitern. Die praxisnahe Darstellung unterschiedlicher Szenarien unseres Experten vermittelt anschaulich, wie die Trennung von Mitar­beitern vollzogen werden kann, welche Stolperfallen zu beach­ten sind und wie sich der Arbeit­geber in diversen Situationen verhalten sollte. Bitte bringen Sie auch Ihre Fragen mit!

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Wuppertal
Hubertusallee 18, 42117, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Themenkreis

Seminarinhalt: Highlights aus der neuesten Rechtsprechung zum Kündigungsrecht

  1. Typische Probleme und deren Handhabung
    • Kündigung – Wer muss unter­schreiben? Wie ist sicher zuzustellen?
    • Kündigung während Haft, Urlaub und
      Kranken­haus­au­fenthalt?
    • Anwend­barkeit des Kündigungsschutzgesetzes
      – Welche Auswir­kungen haben Unter­bre­chungen des Arbeits­ver­hält­nisses?
    • Private Internet- und E-Mail-Nutzung / "Aktivi­täten" in sog. sozialen Netzwerken
      – Wann ist eine Kündigung gerecht­fertigt?
    • Straftaten des Arbeit­nehmers
      – Kündigung auch bei Lappalien?
    • Voraus­set­zungen der Verdachtskündiung
    • Umgang mit häufigen Kurzer­kran­kungen – Wie aussa­ge­kräftig ist eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung?
    • Das „Damoklesschwert” des betrieb­lichen Einglie­de­rungs­ma­na­gements bei Kündigungen wegen Krankheit des Arbeit­nehmers
    • Alkohol­miss­brauch als verhaltens- oder krankheitsbedingte Kündigung?
    • Nebentätigkeiten oder Sport während der Krankheit
    • Kündigung wegen Schlecht- und Minder­leistung – Wann ist die Grenze der Zumut­barkeit überschritten? Was muss der Arbeit­geber darlegen und ggf. nachweisen?
    • Sozialauswahl nach Geltung des AGG
    • Punkte­ta­bellen, Altersgruppenbildung und Folgen von Fehlern bei der Sozialauswahl
    • Umgang mit der Änderungs­kün­digung
    • Kündigung tariflich "unkündbarer" Mitar­beiter – Geht das überhaupt? Wenn ja – wie?
    • Sonderkündigungsschutz von Betriebsrats- und Personalratsmitgliedern sowie bei Schwerbehinderung, Schwan­ger­schaft, Eltern- und (Familien-)Pflegezeit
    • Erfor­dernis der ordnungs­ge­mäßen Betriebsrats- und Personalratsanhörung vor Kündigungen
  2. Lehren aus der Praxis
    • Typische Fehler bei der Vorbe­reitung – Effektives Abmahnungsmanagement und andere wichtige Tipps für die Vorbe­reitung
    • Sozialauswahl und Wunsch­er­gebnis – unver­einbar?
    • Taktische Tipps für Vorgehensweisen von Arbeit­gebern und Arbeit­nehmern
    • Fristen und sonstige Fallstricke


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen