Holztechnologie & Holzwirtschaft

Fachhochschule Salzburg
In Puch/Hallein (Österreich)

1.519 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
00 43... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Puch/hallein (Österreich)
  • Dauer:
    2 Jahre
Beschreibung

Der Studiengang vermittelt eine Kombination aus technischen, gestalterischen und wirtschaftlichen Kompetenzen, um die AbsolventInnen bestmöglich auf ihre Aufgaben als künftige Führungskräfte in der Holzwirtschaft vorzubereiten. Ausgebildet werden SpezialistInnen, die über ein reiches und praxisorientiertes Wissen zum Thema Holz als nachhaltiger Roh-, Werk- und Baustoff verfügen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Puch/Hallein
Urstein Süd 1, 5412, Salzburg, Österreich
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Abschluss eines facheinschlägigen Bachelorstudiums oder gleichwertiger Abschluss an einer in- oder ausländischen Hochschule.

Themenkreis

Holz braucht Spezialisten

Studierende, die sich für diesen Berufszweig entschließen, erarbeiten sich nicht nur eine qualifizierte Position auf dem internationalen Arbeitsmarkt, sondern sie widmen sich einem sinnlichen, ökologischen, nachwachsenden Rohstoff mit einer großen Tradition und einem noch größeren Potenzial.

Ebenso umfangreich wie das Begriffsfeld Holz sind die beruflichen Chancen. Der Bogen spannt sich von technologischen und wirtschaftlichen Aufgabenstellungen in Produktionsbetrieben über planungs- und bauausführende Unternehmen bis hin zu Dienstleistungen vielfältigster Art, wie Qualitäts- und Umweltmanagement, Beratung und Entwicklung.

Masterstudium

In dem ab 2009 geplanten Masterstudium wird eine vertiefende Kompetenz zu den Bereichen „Holztechnologie" und „Holzbau" erworben, wobei auch hier die Berufsbefähigung für leitende Funktionen in den spezifischen Berufsfeldern im Vordergrund steht, verbunden mit der wissenschaftlichen Qualifikation.

Geplant sind englischsprachige Module, womit wir der internationalen Ausrichtung der Branchen Rechnung tragen und das Studium auch für ausländische BewerberInnen attraktiv wird.

Joint Degrees mit facheinschlägigen ausländischen Universitäten und Hochschulen sind in Vorbereitung, ebenso wird es die Möglichkeit für Auslandssemester geben.

Neben der Spezialisierung in dem gewählten Fachgebiet wird das wissenschaftliche Arbeiten mit der Anfertigung der Master-Arbeit im Mittelpunkt der Ausbildung stehen. Für Projekte und systematische Versuche stehen modernst ausgestattete Laboratorien und Versuchsanlagen zur Verfügung.
Die Themen für Masterarbeiten ergeben sich häufig aus Forschungs- und Entwicklungsaufträgen und Projekten mit der holzbe- und verarbeitenden Industrie und dem Holzbau.

Weiterführende wissenschaftliche Qualifikationen, wie Doktoratsstudien sind an Partneruniversitäten möglich.

Studienart

Vollzeit

Studienbeginn

jeweils zum Wintersemester.

Zusätzliche Informationen

Maximale Teilnehmerzahl: 30