Hundephysiotherapeut - Hundephysiotherapie

Deutsche Ausbildungsstätte Hundephysiotherapie
In Kirchlengern

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
52231... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Berufsausbildung
  • Kirchlengern
  • Dauer:
    1 Jahr
Beschreibung

Das allgemeine Lernziel liegt in der Prävention (Vorbeugung) und Rehabilitation (Wiederherstellung) der Funktionalität des Hundes. Besonderes Augenmerk richten wir auf die Schmerzbehandlung beim Hundepatienten. Schließlich soll eine Normalität des Bewegungs-ablaufes wieder hergestellt werden. Eine Hundephysiotherapie ist bei jeder Erkrankung des Skelett-, Nerven- und Muskelsystems sinnvoll. Zusätzlich gibt der Hundekrankengymnast dem Hundebesitzer Tipps, um den Hund auf längere Sicht gesund zu halten.
Gerichtet an: Verständnis und Liebe zum Hund sind Grundvoraussetzung. Mittlerer Schulabschluss oder abgeschlossene Berufsausbildung sind Pflicht. (Berufsanerkennung bzw. Abschlusszeugnis der Anmeldung beifügen!!) Mindestalter bei Beginn der Ausbildung ist das 18. Lebensjahr. Medizinische Vorkenntnisse erleichtern selbstverständlich die Ausbildung, sind aber keine Voraussetzung.

Wichtige informationen Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Kirchlengern
Im Winkel 61, 32278, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Verständnis und Liebe zum Hund sind Grundvoraussetzung. Mittlerer Schulabschluss oder abgeschlossene Berufsausbildung sind Pflicht. (Berufsanerkennung bzw. Abschlusszeugnis der Anmeldung beifügen!!) Mindestalter bei Beginn der Ausbildung ist das 18. Lebensjahr. Medizinische Vorkenntnisse erleichtern selbstverständlich die Ausbildung, sind aber keine Voraussetzung.

Themenkreis

Ausbildung zum Hundekrankengymnasten/Hundephysiotherapeuten

Inzwischen besitzen wir die Zulassung, als staatlich zugelassenes Fernstudium für die Ausbildung zum Hundephysiotherapeuten, von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht in 50676 Köln.

Bildungsvoraussetzungen:
Verständnis und Liebe zum Hund sind Grundvoraussetzung.
Mittlerer Schulabschluss oder abgeschlossene Berufsausbildung sind Pflicht.
(Berufsanerkennung bzw. Abschlusszeugnis der Anmeldung beifügen!!)
Mindestalter bei Beginn der Ausbildung ist der Beginn des 18. Lebensjahres.
Medizinische Vorkenntnisse erleichtern selbstverständlich die Ausbildung, sind aber keine Voraussetzungen.

Die 1. Deutschen Ausbildungsstätten für Hundephysiotherapie (1. DAHP) bieten Ihnen die erste Ausbildung zum/zur „Hundekrankengymnasten/in nach Blümchen/Woßlick®".
Das allgemeine Lernziel liegt in der Prävention (Vorbeugung) und Rehabilitation (Wiederherstellung) der Funktionalität. Besonderes Augenmerk richten wir auf die Schmerzbehandlung.
Eine Hundephysiotherapie ist bei jeder Erkrankung des Skelett-, Nerven- und Muskelsystems sinnvoll.
Die Kompetenz des Hundekrankengymnasten liegt in der Erstellung eines hundephysiotherapeutischen Befundes und der Behandlung erkrankter Hunde mittels nachfolgender Punkte:
Massagen
Manuellen Techniken der Krankengymnastik
spezielle Behandlungsmethoden der Krankengymnastik
Elektrotherapie
Hydrotherapie
Thermotherapie

Der Hundekrankengymnast gibt weiterhin dem Hundebesitzer Tipps, um den Hund auf längere Sicht gesund zu bekommen und zu halten.