IATA Gefahrgutschulung

AH Akademie für Fortbildung Heidelberg
In Frankfurt/Main

480 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
06221... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Frankfurt/main
  • 6 Lehrstunden
  • Dauer:
    1 Tag
Beschreibung


Gerichtet an: In dieser Schulung erhalten die Teilnehmer alle Informationen über die Anforderungen an Verpacker und Versender für die Beförderung von biologischen Stoffen, infektiösen Stoffen, Trockeneis, Stickstoff, tiefgekühlte Flüssigkeit sowie genveränderten Mikro-Organismen. Insbesondere sind Studienassistenten und Prüfärzte sowie Mitarbeiter aus Pharma- und Biotechnologie-Unternehmen, CROs und Forschungseinrichtungen angesprochen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Frankfurt/Main
Elbinger Straße 1-3, 60487, Hessen, Deutschland
Plan ansehen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Biologische Substanzen klassifizieren
Biologische Substanzen verpacken
Biologische Substanzen versenden

Dozenten

Claudia Pierenz
Claudia Pierenz
Training & Development World Courier (Deutschland) GmbH

Themenkreis

Für Versender und Verpacker von

  • Patientenproben
  • Infektiösen Stoffen
  • Biologischem Material
  • Trockeneis

Die IATA Gefahrgutvorschriften werden jährlich überarbeitet und sind für den Gefahrgutversand per Luft zwingend anzuwenden. Die steigenden Sicherheitsanforderungen machen es besonders für alle Versender wichtig, sich über die Änderungen zu informieren, um Fehler beim Transport gefährlicher Güter im Luftverkehr zu vermeiden. Was Sie "Nichtwissen", kann für Sie Konsequenzen haben! Versender und Transportdienstleister sind verantwortlich, die relevanten, gesetzlichen Gefahrgutvorschriften einzuhalten.

Ein Versender, der gefährliche Güter und Substanzen in Verletzung dieser Vorschriften, zum Transport offeriert, kann gegen nationale Gesetze verstoßen und sich strafbar machen. Jeder, der gefährliche Güter zum Transport anbietet, muss entsprechend ausgebildet sein.

Die steigenden Ansprüche erfordern immer mehr das Verständnis von Versendern, der Sponsoren, Laboratorien und Forschungsinstituten, wie beim Transport von infektiösen Stoffen, biologischen Substanzen, Patientenproben und Trockeneis nach gesetzlichen und Gefahrgutvorschriften verfahren werden muss.

Diese Schulung umfasst eine Abschlussprüfung. Nach erfolgreicher Absolvierung erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat, welches sie zum Transport im Sinne der IATAGefahrgutvorschriften dazu berechtigt, Gefahrgüter wie infektiöse Stoffe und Trockeneis im Luftverkehr zu versenden. Nach dem Kurs sind die verantwortlichen Versender in der Lage die allgemeine Sicherheitsphilosophie, die eigene Verantwortung und die der Unternehmen einzuschätzen, um infektiöse Stoffe, biologische Substanzen und Trockeneis zu:

  • Klassifizieren
  • Identifizieren
  • Verpacken
  • Markieren und Kennzeichnen
  • Dokumentieren