Iberoromanistik Spanisch

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen
In Erlangen

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
91153... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Erlangen
Beschreibung

Spanisch kann als Unterrichtsfach für Lehramt an Gymnasien in Kombination mit Englisch oder Französisch studiert werden. Da man Lehramt studiert, um nach dem Studium zu unterrichten und jeder Studierende über mehrere Jahre hinweg mit Lehrern zu tun hatte (mehr oder weniger freiwillig), erübrigt es sich, das. Ziel des Studiengangs zu erläutern.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Erlangen
Bismarckstraße 1, 91054, Bayern, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

*allgemeine Hochschulreife *fachgebundene Hochschulreife

Themenkreis

Spanisch als Studienfach wird in Akademikerkreisen häufig als
„Hispanistik“ oder, wie im Bachelorstudiengang an der FAU, als
„Iberoromanistik“ bezeichnet. Nur als Unterrichtsfach im Lehramtsstudiengang nennt man es immer noch „Spanisch“. Das
Studium dieses Fachs umfasst weit mehr als das bloße Erlernen der Fremdsprache Spanisch. Die Studierenden erwerben grundlegende und vertiefte Kenntnisse in der romanischen Sprachwissenschaft (Entstehung der Sprache, Grammatik, Wortbilung, Varietäten…) und Literaturwissenschaft (Entstehung der spanischsprachigen Literatur, Epochen, Autoren, Methoden literaturwissenschaftlichen Arbeitens…) sowie in der Landeskunde (kulturelle und soziologische Gegebenheiten im
spanischsprachigen Raum, Geschichte der betreffenden Länder…).

Erforderliche Sprachkenntnisse
Für das Studium werden Kenntnisse der spanischen Sprache im Umfang von ca. 120 Stunden vorausgesetzt, die in etwa dem Niveau GER: A2 entsprechen. Sind bei Studienbeginn geringere Spanischkenntnisse vorhanden, so muss spätestens bis Ende des zweiten Semesters das erforderliche Niveau nachgewiesen werden. Bei unzureichenden Sprachkenntnissen wird daher dringend angeraten, bereits vor Studienbeginn entsprechende Sprachkurse zu besuchen. Informationen erteilt hier das Sprachenzentrum der Universität. Nach der Einschreibung (Mitte Oktober) findet ein Einstufungstest statt. Wer den Kurs „Español intermedio I“ aufgrund seiner Vorkenntnisse überspringen darf, muss nur den Leistungsnachweis zu diesem Kurs erbringen, ohne den Kurs zu besuchen.

Ziel des Bachelorstudiengangs
In der wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit der spanischen
Sprache, Literatur und Kultur erfahren die Studierenden einen kulturellen Perspektivenwechsel, der ein besseres Verständnis der eigenen sowie der fremden Kultur ermöglicht. Durch die Aneignung entsprechender Theorien und Methoden im Umgang mit spanischsprachigen Texten sowie kommunikativer und kultureller Kompetenzen befähigt der Bachelorabschluss die Studierenden zu einem kritischen und reflektierten
Umgang mit der spanischsprachigen Kultur.

Struktur des Studiums
Das Studium des Unterrichtsfach Spanisch ist in vier, das Studium der Iberoromanistik in drei Phasen gegliedert:

  • In der ersten, einjährigen Studienphase erwerben die Studierenden eine breite Basis in den Bereichen Sprachpraxis, Sprach- und Literaturwissenschaft, indem sie einführende Veranstaltungen besuchen (Basismodule).
  • In der zweiten Studienphase werden die fachlichen und methodischen Kompetenzen erweitert, spezialisiert und kontextualisiert (Aufbaumodule).
  • In der dritten Studienphase erfolgt die weiterführende Spezialisierung in einem ausgewählten wissenschaftlichen Bereich. Die Studierenden werden zu selbständigem wissenschaftlichen Arbeiten befähigt (Vertiefungsmodule).
  • Für Lehramt an Gymnasien schließt sich eine vierte Phase mit wissenschaftlichen Übungen zu den Bereichen Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaft an, die Sprachpraxis wird ebenfalls vertieft.
  • Nach dem ersten Jahr erfolgt eine Grundlagen- und Orientierungsprüfung.

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Die Universität Erlangen-Nürnberg erhebt von Ihren Studierenden einen Beitrag von 500 Euro pro Semester.