Ideen schützen - Vorsprung sichern

Science to Industry GmbH
In Dresden

499 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
35132... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Fortgeschritten
  • Dresden
  • 8 Lehrstunden
Beschreibung

Im Seminar bekommen Sie eine Orientierung in juristischen Aspekten des Ideenschutzes. An Praxisbeispielen erlernen Sie den Umgang mit dem Rechtsschutz in verschiedenen Bereichen Ihrer wissenschaftlichen Organisation.
Gerichtet an: Führungskräfte aller Ebenen, Institutsleiter, Abteilungsleiter in wissenschaftlichen Einrichtungen, wissenschaftliche Mitarbeiter/-innen

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Dresden
An Der Kreuzkirche 2, Sachsen, Deutschland
Plan ansehen

Themenkreis

Innovationen spielen eine wichtige Rolle für das wirtschaftliche Wachstum – gerade in Zeiten, wenn sich ausländische Unternehmen mit neuen Produkten und Entwicklungen den entscheidenden Wettbewerbsvorteil sichern wollen und der Konkurrenzdruck auf die Marke „Made in Germany“ dadurch unaufhörlich steigt. Das Know-how der Forschungseinrichtungen ist dabei eine wichtige Voraussetzung für den technologischen Vorsprung der deutschen Industrie. Der Kampf um den Umsatz und eine führende Marktposition betrifft heutzutage immer mehr wissenschaftliche Organisationen, die sich mit dem Thema des Ideen- oder Datendiebstahls intensiv auseinandersetzten müssen. Die Antwort auf die Frage, wie Ihre Forschungseinrichtung als Innovationsträger ihr geistiges Eigentum vor solchen Fällen schützen kann, ist recht komplex und beinhaltet vielfältige juristische Interpretation und Strategien.

Inhalte des Seminars:

  • Was schützt was? – Im gewerblichen Rechtsschutz und in benachbarten Gebieten (Überblick)
  • Schutz von Know-how mittels Geheimnisschutz/Wettbewerbsrecht gepaart mit Arbeitsrecht
  • Schutz von Werken durch Urheberrecht – Schriftwerke/Reden/ Software, wissenschaftliche und technische Darstellungen im Spannungsfeld wirtschaftlicher und privater Interessen
  • Schutz von Erfindungen, Design und Zeichen/Logos durch Patente, Gebrauchsmuster, Geschmacksmuster und Marken
  • Möglichkeiten/Strategien für kumulativen Rechtsschutz von Ideen, multivalente Nutzung verschiedener Schutzwirkungen und Schutzbereiche
  • Kriterien/Strategien für das An- bzw. Nichtanmelden von gewerblichen Schutzrechten im In- und Ausland sowie entsprechende Probleme des Urheberrechts- und Know-how-Schutzes
  • Diskussion - Wert/Bewertung von Schutzrechten, Eigentums-/ Arbeitnehmerrechte, gewerblicher Rechtsschutz und Urheberrecht im Internet usw.
  • Praxisbeispiele zu allen vorstehenden Problemkreisen

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen