Immobilienmanagement und Facilities Management

Hochschule Mittweida University of Applied Sciences
In Mittweida

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
(0) 3... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Mittweida
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Die interdisziplinäre Ausbildung zum Bachelor of Engineering (B.Eng.) für Immobilienmanagement und Facilities Manage­ment ver­bindet die Vermittlung betriebs­wirtschaftlicher, juristischer, gebäu­detechnischer und immobilienspezifischer Kenntnisse. Durch die Verknüpfung von Planung, Bewirtschaftung und Verwertung von Im­mobilien im Bezug zur jeweiligen Marktsi­tuation, werden die Absolventen befähigt, die Nutzungs­flexi­bilität, Arbeits­produktivität und Kapital­rentabilität von Immo­bilien zu analysieren, zu planen und zu steuern.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Mittweida
Technikumplatz 17, D-09648, Sachsen, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Das Studium im Bachelorstudiengang Immobilienmanagement und Facilities Management an der Hochschule Mittweida kann aufnehmen, wer * eine allg. Hochschulreife oder * die fachgebundene Hochschulreife oder * eine durch Rechtsvorschrift oder * die Fachhochschulreife oder * eine von staatlicher Stelle als gleichwertig anerkannte Zugangsberechtigung besitzt.

Themenkreis

Der Bachelor-Studiengang Immobilienmanagement und Faci­lities Management ist ein aktueller, praxisnaher und anwen­dungsorien­tierter sowie fachübergreifender Studien­gang. Dieser lehrt die Ab­solventen komplexe Aufgaben­stellungen bei der Planung, Realisie­rung, Nutzung und Verwertung von Wohn-, Verwaltungs- und Bü­roimmobilien sowie Handels-, Industrie- und Spezialimmobilien über deren gesamten Le­benszyklus zu lösen. Eine umfassende Grundaus­bildung sowie die Spezial­ausbildung auf den Gebieten der Immobilien­wirt­schaft und des Facilities Managements eröffnen den Absol­venten vielfältige Berufs­chancen in der gesamten Immobilien­branche. So finden speziali­sierte Fachkräfte in Immobilien­ver­wal­tungs­gesell­schaften und Woh­nungs­­genos­senschaften, bei Bau­trägern und Bauunter­nehmen, bei Immobilien-Maklern und Immo­bilien­finanz­instituten etc. ihren Einsatz.

Studienaufbau

Das Studium vermittelt sowohl mathematisches, natur­wissen­schaft­liches und ingenieurtechnisches als auch wirtschafts-, rechts- und sozialwissenschaftliches Grund­lagenwissen. Die interdiziplinäre Ausbildung orientiert sich dabei am Le­benszyklus der Immobilien.
Die Vermittlung fachlicher Kenntnisse wird durch Lernen in kleinen Gruppen und verschiedenste Formen von Lehr­veran­staltungen wie Vorlesungen, Seminare und Praktika sicherge­stellt. Die spätere Übernahme verant­wortungs­voller Aufga­benstellungen in der Praxis wird durch selbständige Vorträge, Gruppenarbeiten, Kolloquien und Projektarbeiten der Studie­renden vorbereitet. Das Gesamt­ziel ist die Befähigung zur selbständigen wissen­schaft­lichen und praxisrelevanten Arbeit. Im sechsten Semester ist ein Praxismodul integriert, in dem ein selbst gewähltes Unternehmen der Immobilien­branche kennen ge­lernt wird. Damit bereitet der Stu­dieren­de sich auf seinen späteren Berufsalltag vor, sammelt Erfahrungen, knüpft nützliche Kontakte und kann mögliche Aufgabenstellungen für seine Bachelorarbeit her­ausarbeiten. Das Bachelorprojekt schließt das Studium mit der An­fertigung der Bachelor Thesis und deren Verteidigung im Kolloquium ab. Das sechssemestrige Studium ist entsprechend interna­tionalen Re­gelungen vollständig modularisiert. Das Modul-Sys­tem verein­facht die Anerkennung von Studienleistungen, die an unterschiedlichen Hochschulen im In- und Ausland erworben wurden.

Berufsfelder

Die Absolventinnen und Absolventen werden durch die pra­xisnahe, anwendungsorientierte und fachübergreifende Aus­bildung sowie durch Projektarbeiten, Belegarbeiten und Vor­träge in die Lage ver­setzt, als Teammitglied in viel­fäl­tigen Be­rufsfeldern schnell einsetzbar zu sein, wie z.B. in:

  • Immobilienverwaltungs- und -Management­gesellschaften (Woh­nungsunternehmen bzw. -verwaltungen in privater und öffentli­cher Hand, Public sowie Corporate Real Estate Management)
  • Facilities Management-Gesellschaften
  • Immobilien-Dienstleister
  • Immobilien-Makler/ -Beratungsunternehmen
  • Bau- und Liegenschaftsämter
  • Baugesellschaften, Bauträgerfirmen, Bauunter­nehmen
  • Sachverständige für Bewertung/ Architektur- und Ingenieur­büros
  • Immobilienfinanzierer (Banken, Bausparkassen,
    PPP-Pro­jekte)
  • Immobilien-Investoren (Banken und Versiche­rungen,
    Pri­vate Equity-Gesellschaften, Fonds, Immobilien-AG’s und REITs)

....Studienziel

Die vermittelten Me­thoden-, Sozial- und Kommunikations­kompe­tenzen sollen zur Arbeit im Team bei der Lösung von Aufgaben zur Organisa­tionsentwicklung, zur Projektentwicklung und dem Pro­jekt­management befähigen. Neben der Praxisnähe und Handlungs­orientierung strebt die Aus­bildung eine wissenschaftliche Ausrichtung an, die mit der Anfertigung der Bachelor Thesis abschließt.

Studienbeginn/Studienform - Wintersemester/Vollzeit

Für eine Bewerbung zum Wintersemester müssen für alle Studiengänge
bis zum 15.07. des Jahres alle Bewerbungsunterlagen vorliegen.


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen