Industriearchäologie

Technische Universität Bergakademie Freiberg
In Freiberg

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
(0)37... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Freiberg
  • Dauer:
    2 Jahre
Beschreibung

Im Masterstudium werden umfassende und vertiefende Kenntnisse über die wirtschafts-, technik- und wissenschaftshistorischen Grundlagen der Industriekultur einerseits sowie über die Inhalte und Methoden industriearchäologischer Arbeit und Forschung andererseits vermittelt. Darüber hinaus soll der Masterstudiengang die Absolventen befähigen, sich auch nach dem Studium in neue Themengebiete und Methoden einzuarbeiten, neue Entwicklungen zu erkennen, zu verstehen und zu beurteilen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Freiberg
Reiche Zeche, Fuchsmühlenweg 9, 09599, Sachsen, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

In den viersemestrigen Masterstudiengang Industriearchäologie kann nur eingeschrieben werden, wer 1. einen mindestens sechssemestrigen ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss besitzt und 2. in einem Qualifikationsfeststellungs-Verfahren gemäß der Anlage 2 die erforderliche fachliche Eignung für den Masterstudiengang Industriearchäologie nachgewiesen hat.

Themenkreis

Industriearchäologie ist die Wissenschaft, die sich mit der Erfassung, Erforschung, Interpretation und in gewissem Umfang mit der Erhaltung der gegenständlichen Überlieferung gewerbe- und industriebezogener Artefakte, Anlagen und Systeme in ihrem kulturellen und historischen Kontext beschäftigt.

Das deutschlandweit einmalige Studium für Industriearchäologie in Freiberg bietet eine interdisziplinäre und praxisorientierte Ausbildung von Industriearchäologen und Industriedenkmalpflegern im Grenzbereich zwischen Technikwissenschaften, Architektur, Geschichte und Industriedenkmalpflege. Als Studienprogramm mit sieben Semestern Bachelor- und drei Semestern Masterstudium endet es mit dem Regelabschluss Master of Science.

Der Studiengang richtet sich an naturwissenschaftlich und historisch Interessierte.

Anpassungsmodule:
Im 1. Semester sind in Abhängigkeit von den Eingangsvoraussetzungen des jeweiligen Studierenden Module der TU Bergakademie Freiberg im Umfang von 30 Leistungspunkten zu absolvieren. Diese legt der Prüfungsausschuss fest, der Studierende kann hierfür Vorschläge machen. Art und Umfang der Lehrveranstaltungen sowie die Zahl der zu erwerbenden Leistungspunkte sind in den Studienordnungen derjenigen Studiengänge geregelt, die das gewählte Modul zum definierten Be-standteil haben.

Pflichtmodule:

  • Theoretische Industriearchäologie
  • Praktische Industriearchäologie
  • 5 Tage Exkursion
  • Cultural Studies
  • Marketing & Project Management
  • Vertiefung Industriekultur
  • Vertiefung Wissenschafts- und Technikgeschichte
  • Rechtliche Grundlagen des Denkmalschutzes
  • Öffentliches Bau- und Planungsrecht
  • Master-Arbeit Industriearchäologie mit Kolloquium
Berufsfelder:
  • in Ämtern für Denkmalpflege und Museen
  • in allen Bereichen der industriearchäologischen Forschung
  • in Technik- und Industriemuseen
  • im Wissenschaftsjournalismus
  • in der wissenschaftlichen Bildungsarbeit und Öffentlichkeitsarbeit

Bewerbungstermin: bis 15. Juli d.J.

Regelstudienzeit: 4 Semester

Abschluss: nichtkonsekutiver Master (4 Semester)

Studienbeginn: WS

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Studiengebühren: keine Semesterbeitrag: 75,- Euro.