Industriemechaniker/-in

Heidelberger Druckmaschinen AG
In Wiesloch

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
6221 ... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Berufsausbildung
  • Wiesloch
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Nach erfolgreichem Abschluss kann der/die Industriemechaniker/-in in den verschiedensten Bereichen industrieller Serienproduktion z.B.: Produktion, Qualitätssicherung,Instandhaltung und Service und Wartung eingesetzt werden.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Wiesloch
Straße, 69168, Baden-Württemberg, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

• Ab Hauptschulabschluss

Themenkreis

Ausbildung Industriemechaniker/-in 2010

Jobbeschreibung

Als der größte Hersteller von Druckmaschinen und Lösungsanbieter für die grafische Industrie braucht Heidelberg natürlich Industriemechaniker, die in der Lage sind, Bauteile fachgerecht herzustellen bzw. zu montieren. Der/die Industriemechaniker/-in stellt eigenverantwortlich hochkomplexe Bauteile her bzw. montiert diese zu kompletten Baugruppen und Drucksystemen zusammen. Industriemechaniker/-innen sind verantwortlich für die Qualität ihrer geleisteten Arbeit und versuchen ständig, durch Problemlösungen bzw. neue Ideen den Arbeitsablauf zu verbessern. Arbeiten Sie gerne mit dem Werkstoff Metall, trauen Sie sich zu, moderne CNC-Bearbeitungszentren zu programmieren und zu bedienen? Montieren Sie gerne einzelne Bauteile/Baugruppen zu funktionierenden Systemen zusammen? Wenn Sie daraus einen wirklich interessanten Beruf machen möchten, dann sollten Sie eine Ausbildung zum/zur Industriemechaniker/-in beginnen.

Ausbildungsdauer
Die Ausbildung dauert 3,5 Jahre. Bei guten Leistungen kann
die Ausbildung auf 3 Jahre verkürzt werden.

Das können sie lernen
• Grundkenntnisse der manuellen und maschinellen Werkstoffbearbeitung an Projektarbeiten
• Fertigung/Montage komplexer Bauteile und Drucksysteme
• Programmieren, Bedienen und Instandhalten moderner Anlagen und Bearbeitungszentren
• Umgang mit Steuerungstechnik
• Selbstständiges, qualitätsbewusstes Handeln
• Projekt- und Teamarbeit
• Beachten der Arbeitssicherheit-/Umweltschutzvorschriften

Abschluss und Perspektiven
Nach erfolgreichem Abschluss kann der/die Industriemechaniker/-in in den verschiedensten Bereichen industrieller
Serienproduktion z.B.: Produktion, Qualitätssicherung,Instandhaltung und Service und Wartung eingesetzt werden.

Entwicklungsmöglichkeiten
Aufstiegsfortbildungen zum bzw. zur
• Industriemeister/-in oder Techniker/-in
• Studium
sind nach entsprechender Berufspraxis bzw. Zugangsvoraussetzung möglich.

persönliche voraussetzungen

• Freundliches Auftreten und Sozialverhalten

• Teamfähigkeit

• Problemlösefähigkeit

• Verantwortungsbewusstsein

• Technisches Verständnis

• Informationstechnisches Grundwissen und PC-Kenntnisse sind von Vorteil.

Bewerbungsfrist: 31.03.2010


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen