Informatik

Technische Hochschule Köln
In Gummersbach

2.662 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
221 8... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Gummersbach
  • Dauer:
    2 Jahre
Beschreibung

Ziel ist die Fähigkeit, unternehmensspezifische Geschäftsprozessarchitekturen und IT-Bebauungspläne auf der Basis von Sicherheitskonzepten, Kosten/Nutzen-Analysen und strategischen Konzepten entwickeln und überwachen zu können.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Gummersbach
Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Meinungen

Zu diesem Kurs gibt es noch keine Meinungen

Themenkreis

Mit dem 4-semestrigen Masterstudiengang Informatik mit den beiden Schwerpunkten Software Engineering und Wirtschaftsinformatik, bietet die
Fachhochschule Köln insgesamt drei Masterprogramme in Informatik an, nämlich Medieninformatik (Präsenzstudium), Wirtschaftsinformatik (Verbundstudium) sowie Informatik (Präsenzstudium) mit den beiden genannten Schwerpunkten. Im Masterstudiengang Informatik wird das im Bachelor Studium erworbene Wissen in Informatik bzw. Wirtschaftsinformatik vertieft und erweitert, erworbene Kompetenzen werden gefestigt und
durch zusätzliche Kompetenzen ergänzt. Die Studierenden werden insbesondere dazu befähigt, an der Analyse komplexer informatik-spezifischer Aufgabenstellungen an leitender Stelle mitzuwirken Lösungskonzepte verantwortlich zu entwerfen und interdisziplinäre Entwicklungsteams führen zu können. Im Rahmen praxisorientierter Fallstudien und Projekte mit externen Kooperationspartnern
wird gelernt, umfangreiche und zum Teil auch gegenläufige Anforderungen zu erkennen und unter sozialen wie wirtschaftlichen Aspekten zu hinterfragen,
Lösungsarchitekturen und Lösungsstrategien zu entwerfen sowie Referenzmodelle für neue Aufgabenstellungen zu entwickeln. Die Studierenden werden in Teilbereichen der Informatik bzw. Wirtschaftsinformatik an den Stand der Forschung herangeführt und in Methoden des Selbstmanagements geschult, damit sie im Berufsalltag
an vorderster Wissensfront Aufgaben bewältigen und einschlägige Themen, etwa im Rahmen einer Dissertation, wissenschaftlich vertiefen können.

Inhalte & Schwerpunkte/ Studienziele

Der Studienverlaufsplan sieht drei Studiensemester und ein Semester für die Masterarbeit vor. 50% des Studienumfangs entfallen auf die Wissensvertiefung in Informatik, Projekt- und PersonalManagement sowie Betriebswirtschaft. Weitere 50% entfallen auf den zu wählenden Schwerpunkt
Software Engineering oder Wirtschaftsinformatik. Schwerpunkt Software Engineering Mit zunehmender Komplexität der zu entwickelnden
Softwaresysteme und zunehmenden Anforderungen an die Qualität dieser Systeme aber auch aufgrund der wachsenden Bedeutung von Software
für innovative Produkte und Dienstleistungen in unserer Gesellschaft zeigt sich immer mehr die Notwendigkeit einer professionellen Differenzierung.
Neben der/dem Projektmanager/in, die/der die Arbeit plant und organisiert und der/dem Entwickler/ in, die/der technische Systemlösungen entwirft
und realisiert, bedarf es der/des Softwarearchitekten/in (oder Softwareingenieurs/-in), die/der die fachlichen Anforderungen und Bedürfnisse der Anwender/ innen erschließt, strukturiert und in Gesamtlösungsstrategien einfließen lässt, das zu entwickelnde System spezifiziert, angemessene Architekturen entwirft, gemeinsam mit der/dem Entwickler/in und Projektmanager/in die technische Umsetzung plant
und deren Ausführung als Anwältin/Anwalt der Anwender/innen kritisch bis zur Endabnahme begleitet. Um diesem Berufsbild eines/einer Softwarearchitekten/in gerecht zu werden, verfolgt der Master- Schwerpunkt Software Engineering folgende übergeordnete sich gegenseitig ergänzende und teils auch überlappende Studienziele:
- Soziale Kompetenzen: Befähigung zur Kommunikation in heterogenen Gruppen und interdisziplinären Fachkontexten, insbesondere zur
Vermittlung zwischen Nutzungsperspektive und Entwicklungsperspektive sowie zur Ausfüllung von Führungsaufgaben.
- Analytische Kompetenzen: Befähigung zur Erschließung von fachlichen Anforderungen und Bedürfnissen der Nutzer sowie zur qualitativen
Bewertung von Systemlösungen und Prozessen.
- Gestalterische Kompetenzen: Befähigung zur ganzheitlichen, systemischen Sichtweise insbesondere bzgl. der sprachlichen, fachlichen, interaktiven
und strategischen Einbindung von Software in ihren Nutzungskontext. -

Konstruktive Kompetenzen: Befähigung zur zielgerichteten, begründeten Handlungsweise, deren Resultate und Schrittfolgen explizit nachvollziehbar sind, insbesondere beim Entwurf nutzungsgerechter, wiederverwendbarer und wartungsfreundlicher Systemarchitekturen.
- Technologische Kompetenzen: Befähigung zur selbstständigen und eigenverantwortlichen Planung, Projektierung und kritischen Begleitung
der Systemrealisierung.

- Formale, algorithmische und mathematische Kompetenzen: Befähigung zur Abstraktion und formalen Modellbildung, zur Bewertung von formalen
Sprachen und Algorithmen bzgl. Entscheidbarkeit bzw. Berechenbarkeit und Komplexität sowie zur Entwicklung neuer Sprachen
und Algorithmen.

Studienbegin Winter and Summer Semester

Bewerbung: 31.08


Zusätzliche Informationen

Preisinformation: -Es gilt nur für Wintersemester Gem. unserer Beitragsatzung erhebt die Fachhochschule Köln Studienbeiträge in Höhe von 500, - €. * zusätzlich : Semesterbeiträge Wintersemester 2009/2010 165,50 €

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen