Informatik

Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover
In Hannover

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0511 ... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Hannover
  • Dauer:
    2 Jahre
Beschreibung

Absolventinnen und Absolventen finden ihre beruflichen Möglichkeiten überall dort, wo die Informatik eine Rolle spielt - von der elektrotechnischen Industrie über die Kommunikationsindustrie, die Medienwirtschaft und Internet-Dienstleister bis hin zum Versicherungs- und Banksektor und der öffentlichen Verwaltung. Auch traditionell maschinenbauorientierte Firmen stellen verstärkt Informatiker ein.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Hannover
Welfengarten 1, 30167, Niedersachsen, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Für den Masterstudiengang ist ein Bachelor- oder gleichwertiger Abschluss im Studiengang Informatik oder in einem fachlich eng verwandten Studiengang Zugangsvoraussetzung. Die detaillierten Anforderungen können Sie der Zugangsordnung dieses Studienganges entnehmen.

Themenkreis

Ohne Software funktioniert kein Mobiltelefon, kein Computer, kein Flugzeug, kein Auto. Software sorgt dafür, dass der Anrufbeantworter läuft und der Videorecorder programmierbar ist. Im Studium erfahren Sie mehr über Software, Hardware und ihre Verknüpfungen. Neben den technischen Vertiefungsrichtungen werden auch nicht-technische Spezialisierungsmöglichkeiten geboten.

Beschreibung des Faches

Informatik begleitet uns überall im Alltag: Ohne Software funktioniert kaum ein technisches Gerät. Studierende werden im Studiengang Informatik theoretisch und praxisnah in den Grundlagenfächern der Informatik sowie in ausgewählten Nebenfächern ausgebildet. Sie lernen fundiert die Grundlagen von Software und Hardware kennen. Neben den technischen Vertiefungsrichtungen werden auch nicht-technische Spezialisierungsmöglichkeiten geboten; eine wichtige Rolle spielt der Praxisbezug bereits während des Studiums. Aufbauend auf fundiertes Grundlagenwissen ist eine Spezialisierung in Fächern wie Internettechnologien, Informationssysteme, Simulation, Rechnerarchitektur oder Entwurfsautomatisierung möglich, ergänzt durch zahlreiche anwendungsorientierte Nebenfächer. Die Berufsaussichten für Absolventinnen und Absolventen sind sehr gut, die Nachfrage nach Informatikerinnen und Informatikern wächst stetig.

Studienprofil

Außer den Grundlagen- und Nebenfächern der Informatik bietet die Leibniz Universität Hannover ein großes Studienangebot an anwendungsorientierten Nebenfächern wie Betriebswirtschaftslehre, Energietechnik, Informationstechnik oder Mechatronik. Absolventinnen und Absolventen können zu den interdisziplinären Experten von morgen werden, die mit Fachwissen aus verschiedenen Gebieten glänzen. Wichtige Ausbildungsziele sind zudem die im Arbeitsleben entscheidende Fähigkeit zur Teamarbeit, die Vermittlung von Präsentationstechniken und Sprachkompetenz.

Studieninhalt

Der Bachelor- und der Masterstudiengang Informatik befasst sich, neben der Vermittlung von theoretischen und Grundlagenfächern, besonders mit den anwendungsnahen Aspekten der praktischen (Software-orientierten) und technischen (Hardware-orientierten) Informatik. Verschiedene Aufbaufächer wie und Internettechnologien, oder Entwurfsautomatisierung stehen im Studium zur Wahl. Die erworbenen Kenntnisse können in den anwendungsorientierten Nebenfächern wie Betriebswirtschaftslehre, Informationstechnik oder Mechatronik umgesetzt werden.

Das Masterstudium stehen die Kernkompetenzbereiche Informationssysteme, Mensch-Maschine-Kommunikation, Netze und Verteilte Systeme, Software Engineering, Systems Engineering und Theoretische Informatik zur Auswahl. Dazu kommt ein Nebenfach und es kann ein Betriebspraktikum absolviert werden. Im Rahmen der Bachelor- beziehungsweise der Masterarbeit sowie durch Tätigkeiten als studentische Hilfskraft gibt es die Möglichkeit, Erfahrungen in Forschungsprojekten zu sammeln. Als „,Starthilfe“ ins Studium kann ein Mathematik-Vorkurs in der Woche vor Semesterbeginn belegt werden.

Praktikum

Ein Praktikum ist nicht Pflicht, jedoch kann vor oder während des Masterstudiums ein achtwöchiges Praktikum belegt werden, in der Regel bei Firmen der informationsverarbeitenden Industrie. Auch den Bachelorstudierenden wird dringend empfohlen, ein Betriebspraktikum zu absolvieren. Es kann für ein späteres Masterstudium angerechnet werden. Die Tätigkeit kann sich auf Hardware- und / oder Softwarebereiche beziehen. Eine abgeschlossene einschlägige Lehre oder einschlägige Ingenieurpraktika werden als berufspraktische Tätigkeit anerkannt.

Auslandsaufenthalt

Nicht verpflichtend. Durch Austauschprogramme mit ausländischen Universitäten sind Auslandsaufenthalte während des Studiums möglich.

Empfohlene Fähigkeiten

Studierende der Informatik sollten über technisches Verständnis, mathematisches Interesse, Abstraktionsvermögen und logisches Denken verfügen. Außer technischem Interesse sind auch Kommunikationsfähigkeit und Sprachkompetenz wichtig. Deutsche Sprachkenntnisse sind dringend erforderlich, da es sich um einen deutschsprachigen Studiengang handelt.

Fremdsprachkenntnisse

Nicht zwingend erforderlich. Englische Sprachkenntnisse sind jedoch empfehlenswert, da einige Vorlesungen auch in englischer Sprache gehalten werden.

Studienbeginn - Winter und Sommersemester

Bewerbungfrist - 31/05/2009

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Studienbeitrag: Die Höhe beträgt einheitlich 500,- Euro pro Semester. Semesterbeitrag für das Wintersemester 2009 Euro 274,06.

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen