Informatik

Hochschule Mittweida University of Applied Sciences
In Mittweida

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
(0) 3... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Mittweida
  • Dauer:
    2 Jahre
Beschreibung

Durch den Masterstudiengang Informatik erhalten die Studenten einen weiteren berufsqualifizierenden Abschluss für eine Tätigkeit als Informatiker. Es ist insofern allgemeines Ziel dieses Masterstudienganges, das bereits erworbene fachspezifische (informatische) Wissen sowohl auf theoretischen als auch einigen ausgewählten praktischen bzw. anwendungsorientierten Gebieten der Informatik sowie das fachübergreifende Wissen geeignet zu vertiefen

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Mittweida
Technikumplatz 17, D-09648, Sachsen, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Das Studium im Masterstudiengang Informatik kann aufnehmen, wer einen ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss in der Informatik oder Wirtschaftsinformatik bzw. einem verwandten Studiengang mit überwiegendem Informatikanteil bzw. einen als gleichwertig anerkannten Abschluss nachweisen kann. Es müssen darin Informatik-Module von insgesamt mindestens 60 Credits (ohne Praxisphasen und Abschlussarbeit) erworben worden sein. Außerdem ist eine Praxisphase von mindestens 10 Wochen Dauer nachzuweisen. Es findet ein gebührenfreies Eignungsgespräch statt.

Themenkreis

Der Masterstudiengang Informatik ist ein konsekutiver Studiengang und schließt sich direkt an den gleichnamigen Bachelorstudiengang an. Er wird mit dem Titel "Master of Sciece" (M.Sc.) abgeschlossen. Weitere Bachelorabschlüsse, für die sich der Masterstudiengang zur Weiterqualifizierung eignet, sind u.a. Wirtschaftsinformatik, Biotechnologie/Bioinformatik, Multimediatechnik, Informationstechnik und Eingebettete Systeme. Der Schwerpunkt dieses Masterstudienganges liegt bei der Entwicklung komplexer Softwaresysteme.

Studienaufbau

Der Masterstudiengang Informatik zeichnet sich durch Anwendungs- und Praxisorientierung aus. Im Vergleich zum Bachelorstudiengang werden höherwertige Kompetenzen erlangt, etwa hinsichtlich des Einsatzes moderner Technologien zur geeigneten Konstruktion größerer Softwaresysteme, von Methoden der Computational Intelligence, z. B. bei der Verwaltung und Analyse großer Datenmengen oder von Verfahren zur verteilten Verarbeitung in Netzwerken. Außerdem wird eine hohe Sozialkompetenz und strategisches Denken erwartet.
Ab dem zweiten Studiensemester besteht die Wahlmöglichkeit für eine Vertiefung/Spezialisierung z. B. in Richtung Technische Informatik oder Geo-Informatik oder Bio-/Medizin-Informatik. Darüber hinaus bestehen Wahlmöglichkeiten hinsichtlich Methoden und Verfahren zur Analyse, Modellierung, Simulation, Bewertung und zum Management komplexer/verteilter Systeme. Durch eigene Forschungs- und Entwicklungs- arbeiten, Belege, Berichte und Vorträge sowie gemeinsame Projekte werden die Studenten dieses Studienganges zu intensiver selbstständiger wissenschaftlicher Arbeit, aber auch zur erfolgreichen Arbeit in Projektteams und zu unternehmerischem Handeln angeregt.
Neben theoretischen Untersuchungen spielen auch praktische anwendungsnahe Aspekte eine Rolle, deren Vermittlung durch zahlreiche Praktika in verschiedenen Computer-Pools und Labors der Fakultät unterstützt wird. Wissenschaftlich anspruchsvolle Aufgabenstellungen für das Masterstudium ergeben sich sowohl aus den Forschungsbereichen der Hochschule bzw. des Fakultät als auch aus der Kooperation mit anderen Hochschulen und Firmen der Region, aus ganz Deutschland und aus dem Ausland.

Berufsfelder

n der Praxis gibt es viele Aufgabenstellungen, die eine besonders hohe IT-Qualifikation erfordern,
z. B.

• Planung, Entwicklung, Einführung und Wartung von komplexen Softwaresystemen von der System- bis hin zu spezieller Anwendungssoftware
• Vertrieb von komplexen Hard- und Softwaresystemen
• Beratung bei Planung, Installation, Einsatz und Umstellung von derartigen Systmen (Consulting)
• Konzeption und Durchführung von Schulungen
• Administration komplexer Rechnersysteme und -netze
• Führung von Rechenzentren, DV-Abteilungen, Projektgruppen oder von entsprechenden Unternehmen
• Forschung in den verschiedenen Teilgebieten der Informatik und ihrer Anwendungen

Der Hauptgrund für die erforderliche höhere Qualifizierung, die im Vergleich zum Bachelor vor allem durch zusätzliche Führungs- und Verwaltungsfunktionen zum Ausdruck kommt, liegt in der zunehmenden Komplexität aktueller Problemstellungen in allen Bereichen der Informatik und ihrer Anwendungsfelder. Zu deren Lösung sind die Kenntnis geeigneter wissenschaftlicher Methoden und Arbeitsweisen, die Fähigkeit zur Abstraktion sowie die Beherrschung entsprechender Tools notwendig. Außerdem wird eine hohe Sozialkompetenz erwartet, da komplexe Aufgaben im Allgemeinen nur durch qualifizierte Teamarbeit erfolgreich zu lösen sind.Der 4-semestrige Masterstudiengang Informatik hat das Ziel, diese notwendigen Kompetenzen zu vermitteln. Er wird mit dem Titel "Master of Science" (M.Sc.) abgeschlossen. Er zeichnet sich durch verschiedene Wahlmöglichkeiten aus, die eine Vertiefung/Spezialisierung erlauben, z.B. in Richtung Technische Informatik, Geo-Informatik oder Medizin-/Bio-Informatik.

........Studienziel

Auch ihre Fähigkeiten im Hinblick auf Sozialkompetenz und Managementaufgaben sollen die Studenten ausweiten. Sie sollen dadurch befähigt werden, selbstständig und im Team unter Anwendung moderner Methoden und wissenschaftlicher Arbeitsweisen komplexe/verteilte Softwaresysteme für verschiedenste Bereiche (von der System- bis zur Anwendungssoftware) und unter Beachtung verschiedenster praktischer Anforderungen zu entwerfen, zu implementieren, zu testen, zu dokumentieren, in Betrieb zu nehmen und zu pflegen bzw. zu administrieren, Anwender zu beraten sowie solche Systeme zu bewerten, auszuwählen oder zu vertreiben und dabei auch Führungsaufgaben zu übernehmen.

Studienbeginn/Studienform - Wintersemester/Vollzeitstudium

Für eine Bewerbung zum Wintersemester müssen für alle Studiengänge
bis zum 15.07. des Jahres alle Bewerbungsunterlagen vorliegen.


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen