Informatik

Hochschule Rosenheim
In Rosenheim

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
8031/... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Rosenheim
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Unser Ziel ist es, den Studenten jenes Maß an gesichertem Grundlagenwissen zu vermitteln, das erforderlich ist, um bewährte Lösungen zu verstehen und erprobte Verfahren anzuwenden. Aus den neuen Entwicklungen wählen wir diejenigen für die Lehre aus, die bereits heute für die betriebliche Wirklichkeit relevant sind, und die sich, wenn sie eines Tages überholt sein sollten, immer noch als Beispiel und Grundlage für Konzepte der Zukunft eignen werden.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Rosenheim
Hochschulstraße 1, 83024, Bayern, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Allgemeine Hochschulreife / Fachhochschulreife

Themenkreis

Junge Informatiker(innen) müssen sich heute noch mehr als früher in einem anspruchsvollen Umfeld behaupten:

  • Die Technik entwickelt sich atemberaubend schnell: Die Leistungsfähigkeit der Hardware verdoppelt sich alle zwei Jahre. Neue Konzepte in Bereichen wie Multimedia, Internet oder Client-Server waren bis vor kurzem nicht vorhanden oder nur wenigen Eingeweihten geläufig; heute erwartet man von diplomierten Informatikern, daß sie sich in diesen Gebieten auskennen.
  • Kleine und mittelständische Unternehmen können mit der Entwicklung nicht Schritt halten. Sie erwarten oft Unmögliches von den wenigen Informatikern, die für sie bezahlbar sind.
  • Große Unternehmen (z.B. Telekommunikation, Banken, Versicherungen, Automobilhersteller) planen Systeme ungeheurer Komplexität, die den Einsatz modernster Methoden des Software-Engineering erforderlich machen.
  • Vorhandene Altsysteme, programmiert in Assembler oder anderen, schwer wartbaren Sprachen, können aus Aufwandsgründen nicht abgelöst werden und müssen daher mit neuen Systemen koexistieren. Dies potenziert die ohnehin enormen Schwierigkeiten.

Studienaufbau

Das Bachelorstudium umfasst eine Regelstudienzeit von sieben Semestern. Es beinhaltet sechs theoretische, ein berufsnahes,
praktisches Studiensemester, sowie ein Grundpraktikum
in den vorlesungsfreien Zeiten. Das Bachelorstudium schließt mit dem siebten Semester ab. Eine Bachelorarbeit gibt dabei Gelegenheit,
die Fähigkeit zur berufsnahen, praktischen Umsetzung der Studieninhalte nachzuweisen.

Nach Maßgabe des Studienplans werden die folgenden
Studienschwerpunkte angeboten

  • Software-Engineering
  • Technik
  • Wirtschaft

Der Studienschwerpunkt ist verbindlich bis zum Ende des 4. Studiensemesters zu wählen. Die Wahl kann innerhalb eines Semesters auf Antrag an die Prüfungskommission einmal geändert werden. Ein Studienschwerpunkt ist erfolgreich absolviert, wenn die entsprechenden Schwerpunkt-Fächer und das Schwerpunkt-Projekt bestanden wurden

Berufliche Tätigkeitsfelder

  • Softwareentwicklung und -wartung in den verschiedensten Funktionen vom Programmierer bis zum Teamleiter
  • Auswahl und Einsatz betrieblicher Informations- und Kommunikationssysteme
  • Auswahl, Anpassung und Einsatz von Software
  • Entwicklung und Einsatz von systemnaher Software (z.B.
    Betriebssysteme, Compiler, Datenbanken)
  • Vertriebs- und Beratungsaufgaben (z.B. Hardware, Standardsoftware)
  • Management- und Beratungsaufgaben bei Herstellern, Anwendern oder Softwarehäusern
  • Forschung und Entwicklung
  • Lehrtätigkeit bei privaten oder öffentlichen Einrichtungen

Dauer: 7 Semester

Wintersemester: Vom 1. Mai bis 15. Juni Schulzeugnisse können bis Ende Juli nachgereicht werden

Studiumbeginn zum Wintersemester.

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Studentenwerksbeitrag 42,- Euro. Studienbeitrag in Höhe von 400,- Euro pro Semester erhoben

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen