Informations- und Kommunikationstechnik

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen
In Erlangen

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
91153... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Erlangen
Beschreibung

Das moderne Kommunikationssystem ist heute ein Verbund von Rechnern und Rechnernetzen mit lokalen Einheiten zur Mensch-Maschine-Kommunikation. Selbst ein kleines Telefon ist ein Gerät mit mehreren Prozessoren, die miteinander kommunizieren müssen und dessen komplexe Funktionalität nur mit modernen Methoden des Software-Engineering zu handhaben ist.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Erlangen
Martensstr. 3, 91058, Bayern, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

*allgemeine Hochschulreife *fachgebundene Hochschulreife

Themenkreis

Im Zuge des Wachstums der Informations- und Kommunikationstechnik-
Branche hat sich eine Entwicklung vollzogen, die eine neue Ausrichtung in der Ausbildung erforderlich macht. Betrachtet man die Entwicklung der
Computer- und Telekommunikationsindustrie im letzten Jahrzehnt, so stellt man fest, dass die Neuentwicklung und der Betrieb von Kommunikationssystemen zunehmend softwareorientiert sind. Die deutlich getrennt agierenden Branchen der Computer- und Telekommunikations-
Industrie sind in den letzten Jahren zu einem erheblichen Grade bereits zusammengewachsen. Das moderne Kommunikationssystem ist heute ein Verbund von Rechnern und Rechnernetzen mit lokalen Einheiten zur Mensch-Maschine-Kommunikation. Selbst ein kleines Telefon ist ein Gerät mit mehreren Prozessoren, die miteinander kommunizieren müssen und dessen komplexe Funktionalität nur mit modernen Methoden
des Software-Engineering zu handhaben ist. Entwurf und Entwicklung, aber auch Betrieb und Wartung von Informations- und Kommunikationssystemen
erfolgen überwiegend softwareorientiert, sei es für Systemsimulation und Systemoptimierung, für Signalverarbeitungsalgorithmen,
Kommunikationsprotokolle oder Vermittlungsfunktionen. Die daran beteiligten Entwickler benötigen einerseits Kenntnisse über und Verständnis für nachrichtentechnische Problemstellungen, andererseits
die notwendige Ausbildung und Fertigkeit zur Erstellung umfangreicher, effizient wartbarer Softwaresysteme im Zusammenwirken vieler Entwickler (Software- Engineering).

Studienabschlüsse und Studienablauf
Das Studium der Informations- und Kommunikationstechnik (IuK) kann nur zum Wintersemester (WS) begonnen werden. Zulassungsbeschränkungen bestehen derzeit nicht.
Die Organisation von Studium und Prüfungen beruht auf dem European Credit Transfer and Accumulation System (ECTS). Das Studiensemester ist mit ca. 30 ECTSPunkten veranschlagt. Ein ECTS-Punkt entspricht einer
Arbeitszeit von 30 Stunden. ECTS-Punkte dienen als System zur Gliederung, Berechnung und Bescheinigung des Studienaufwandes. Sie sind ein quantitatives Maß für die Arbeitsbelastung der Studierenden. Das Studium besteht aus Modulen, die mit ECTS-Punkten bewertet sind. Ein Modul ist eine zeitlich zusammenhängende und in sich geschlossene abprüfbare Lehrund Lerneinheit. Die Module schließen mit einer studienbegleitenden
Modulprüfung ab. Diese Prüfung kann in einer Prüfungsleistung, in einer aus mehreren Teilprüfungen zusammengesetzten Prüfungsleistung, in einer Studienleistung oder in mehreren Studienleistungen oder aus einer Kombination aus Prüfungs- und Studienleistungen bestehen. ECTS-Punkte werden nur für die erfolgreiche Teilnahme an Modulen vergeben, die aufgrund eigenständig erbrachter, abgrenzbarer Leistungen in einer Modulprüfung festgestellt wird. Studienbegleitende Modulprüfungen sind solche, die während der Vorlesungszeit oder im Anschluss an die letzte Lehrveranstaltung eines Moduls vor Beginn der Vorlesungszeit des
folgenden Semesters angeboten werden.

Bachelorstudium
Das Studium der Informations- und Kommunikationstechnik mit dem Abschlussziel Bachelor umfasst eine Grundlagen- und Orientierungsphase von zwei Semestern sowie eine Bachelorphase von vier Semestern.
Es setzt sich aus Lehrveranstaltungen und Studienleistungen im Umfang von 107 Semesterwochenstunden (SWS) und einer ca. drei Monate dauernden Bachelorarbeit zusammen.
Die Regelstudienzeit beträgt sechs Semester. Die Zahl der zum erfolgreichen Abschluss erforderlichen ECTS-Punkte beträgt im Bachelorstudiengang 180 ECTS-Punkte.

Die Angabe der SWS, der Leistungspunkte, deren Verteilung auf die einzelnen Semester sowie des Prüfungsmodus und der Prüfungsdauer ist der Anlage 1 zu diesem Info zu entnehmen.

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Die Universität Erlangen-Nürnberg erhebt von Ihren Studierenden einen Beitrag von 500 Euro pro Semester.

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen