Informations- und Kommunikationstechnik (IKT)

Hochschule für Telekommunikation Leipzig
In Leipzig

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
341/3... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Leipzig
  • Dauer:
    2 Jahre
Beschreibung

In dem Masterstudiengang Informations- und Kommunikationstechnik werden Fach- und Führungskräfte der Berufsfelder Nachrichtentechnik sowie Informations- und Telekommunikationstechnik ausgebildet, die auf der Grundlage neuester wissenschaftlicher Fachkenntnisse Problemlösungskonzepte zur Neu- oder Weiterentwicklung komplexer Telekommunikationssysteme erarbeiten können und Entscheidungen in der beruflichen Praxis mit der Beherrschung wichtiger Schlüsselqualifikationen und Handlungskompetenzen treffen können.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Leipzig
Gustav-Freytag-Str. 43-45, 04277, Sachsen, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Zum Masterstudiengang wird durch eine Auswahlentscheidung zugelassen, wer ein Studium mit dem Abschluss Bachelor of Engineering oder Bachelor of Science im Umfang von 180 ECTS-Credits in den Studienrichtungen Nachrichtentechnik, Telekommunikationsinformatik oder Telekommunikationstechnik oder Kommunikationstechnik mit überdurchschnittlichen bis guten Erfolg abgeschlossen hat...

Themenkreis

Die Hochschule für Telekommunikation, Leipzig bietet als Fortführung und Vertiefung der Diplom- und Bachelorstudiengänge einen Masterstudien- gang Informations- und Kommunikationstechnik in zwei verschiedenen Studienformen an.

Der Masterstudiengang unterteilt sich in den Kernbereich und in die zwei Profilierungen Kommunikationstechnik und Informationstechnologie.

Der Master ist ein zweiter berufsqualifizierender Hochschulabschluss, der zur Promotion berechtigt.

Die Bachelor- und Masterstudiengänge sind international kompatibel. Dies wird durch einen modularen Aufbau der Studienpläne und die Einführung des in Europa einheitlichen Kreditpunkte-Systems (ECTS – European Credit Transfer System) erreicht. Kompatibel bedeutet beispielsweise, dass deutsche Absolventen mit Bachelorgrad einen Masterkurs an einer anderen europäischen Hochschule absolvieren können.

Ziele des Studiums

(1) Der Masterstudiengang Informations- und Kommunikationstechnik baut inhaltlich auf den Bachelorstudiengängen Nachrichtentechnik sowie Telekommunikationsinformatik der Deutschen Telekom Fachhochschule Leipzig oder einschlägigen Studiengängen anderer Hochschulen
auf und dient der Weiterführung und Vertiefung der in diesen Studiengängen erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten.

(2) In dem Masterstudiengang Informations- und Kommunikationstechnik werden Fach- und Führungskräfte der Berufsfelder Nachrichtentechnik sowie Informations- und Telekommunikationstechnik ausgebildet, die auf der Grundlage neuester wissenschaftlicher Fachkenntnisse
Problemlösungskonzepte zur Neu- oder Weiterentwicklung komplexer Telekommunikationssysteme erarbeiten können und Entscheidungen in der beruflichen Praxis mit der Beherrschung wichtiger Schlüsselqualifikationen und Handlungskompetenzen treffen können.
Mit der Wahl einer Profilierung wird die weitere Ausprägung berufsfeldbezogener Tätigkeitsfelder möglich.

(3) Neben der fachgebietsbezogenen Wissensvermittlung dient das Masterstudium auch der Weiterentwicklung der projektorientierten Arbeitsweise, die Vorraussetzung für ein erfolgreiches und zielgerichtetes Handeln im Beruf ist.
Das ethische Verantwortungsbewusstsein eines Ingenieurs in der modernen Industriegesellschaft wird durch Vermitteln von wirtschaftswissenschaftlichen sowie juristischen Grundkompetenzen
entwickelt.

Voraussetzungen

Studienbewerber, die ein artverwandtes Studium mit dem Abschluss Bachelor of Engineering oder Bachelor of Science oder Diplomingenieur oder Diplominformatik in den Studienrichtungen Elektrotechnik, Technische Informatik, Informatik sowie Mathematik und Physik vorweisen können, müssen die im Modulhandbuch des Masterstudienganges genannten
Vorkenntnisse mit überdurchschnittlichen bis guten Erfolg nachweisen. Gleiches gilt für einen als gleichwertig anerkannten Abschluss einer ausländischen Hochschule.

Weitere allgemeine Zugangsvoraussetzungen sind ein besonderes naturwissenschaftlichtechnisches Interesse, eine gefestigte Sozialkompetenz, gute Beherrschung der deutschen Sprache sowie Kenntnisse der englischen Sprache.

Der Nachweis der Zugangsvoraussetzungen ist vom Antragsteller mit dem Antrag auf Aufnahme in den Masterstudiengang beizubringen.

Die Auswahlentscheidung zur Zulassung zum Studium trifft der Prüfungsausschuss. Im Zweifelsfall kann ein Auswahlgespräch durch den Prüfungsausschuss durchgeführt werden.

Dauer: 4 Semester

Beginn: Wintersemester

Bewerbungsfrist: 15 Juli

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Semesterbeitrag: 168,-EUR

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen