Informationswissenschaft und Sprachtechnologie

Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
In Düsseldorf

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
-211-... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Düsseldorf
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Es befähigt zur Anwendung von wissenschaftlichen Methoden und stellt mit der Vermittlung einer fachlichen Systematik eine fachorientierte Grundlegung für eine spätere berufliche Tätigkeit bereit. Der Studiengang verbindet im Kern die Fächer Informationswissenschaft und Sprachtechnologie/ Computerlinguistik, die von den Fächern Informatik und Allgemeine Linguistik flankiert werden. Sprachtechnologie beschäftigt sich mit angewandter Sprachbearbeitung, während die Computerlinguistik linguistisch basierte Grundlagen dafür liefert.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Düsseldorf
Universitätsstr. 1, Geb. 23.21, 40225, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Zugangsvoraussetzung für das Studium ist die allgemeine oder die einschlägig fachgebundene Hochschulreife. Das Nähere regelt die Einschreibungsordnung der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.

Themenkreis

Gegenstand und Ziele des Studiums

(1) Das Studium des integrierten Studiengangs Informationswissenschaft und Sprachtechnologie führt zu einem ersten berufsqualifizierenden Abschluss. Es befähigt zur Anwendung von wissenschaftlichen Methoden und stellt mit der Vermittlung einer fachlichen Systematik eine fachorientierte Grundlegung für eine spätere berufliche Tätigkeit bereit. Der
Studiengang verbindet im Kern die Fächer Informationswissenschaft und Sprachtechnologie/Computerlinguistik, die von den Fächern Informatik und Allgemeine Linguistik flankiert werden. Sprachtechnologie beschäftigt sich mit angewandter Sprachbearbeitung, während die Computerlinguistik linguistisch basierte Grundlagen dafür liefert. Gegenstand der Informationswissenschaft sind Informations- und Kommunikationsprozesse und -systeme in Gesellschaft, Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung. Informationswissenschaft befasst sich mit
(digitalen) Informationen sowie allen Tätigkeiten, die solche Informationen betreffen. Fokus der Informationswissenschaft ist das (such- und findbare) Ablegen von Informationen in digitalen Informationssystemen, das Verwalten dieser Systeme, das zielgerichtete Finden relevanter Informationen, das Einbeziehen des gefundenen Wissens in Arbeitsgänge sowie die Nutzung von Informationen für den elektronischen Handel im Rahmen des E-Business. Über die sprachtechnologische Studienkomponente können auch natürlichsprachige Interfaces, also
automatische Spracherkennung und Sprachsynthese, in die Informationssysteme einbezogen werden. Der Studiengang zielt auf:

• die Vermittlung von transferfähigem informationswissenschaftlichen und sprachtechnologischen Basiswissen
• in Verbindung mit berufsrelevanten Schlüsselqualifikationen,
• die Vermittlung von informationswissenschaftlichem und sprachtechnologischem Strukturwissen, das theoretisch verankert ist, sowie von methodischen Kenntnissen,
• die fachorientierte Grundlegung und berufsfeldbezogene Interdisziplinarität, die sich insbesondere aus der Kombination aus Informationswissenschaft, Sprachtechnologie, Informatik und Linguistik ergibt.

(2) Der Bachelorstudiengang Informationswissenschaft und Sprachtechnologie gewährleistet eine theoretische und methodische Durchdringung der einbezogenen Wissensgebiete, die durch exemplarische Anwendungen eine berufsfeldbezogene Einbindung erfahren und gleichzeitig die Grundlegung für weitere Qualifikationsschritte (M.A.) bieten. Die Fähigkeit der Studierenden zur flexiblen Aneignung von Fachwissen unterschiedlicher Disziplinen und zur kreativen Anwendung von Spezialkenntnissen wird gefördert. Ein so angelegtes Studium
verfestigt theoretisch verankertes Strukturwissen und methodisch-analytische Kenntnisse, die entweder anwendungsorientiert verwertet oder in weiteren Qualifikationsschritten ausgebaut werden können. Durch die Ausrichtung an aktuellen Theorien, Methoden und wissenschaftlichen
Fragestellungen werden die Studierenden zu selbständiger Anwendung von informationswissenschaftlichem, sprachtechnologischem und (eingeschränkter) von informatischem und linguistischem Wissen befähigt. Der Studiengang als Ganzes ist eher anwendungsorientiert.

Aufbau und Inhalte des Studiums

Das Bachelorstudium der Informationswissenschaft und Sprachtechnologie besteht aus den Kernstudienbereichen Informationswissenschaft und Sprachtechnologie sowie den ergänzenden
Studienbereichen Linguistik und Informatik. Hinzu treten ein fachübergreifender Wahlbereich und ein Praktikum.

  • Informationswissenschaft
  • Sprachtechnologie/Computerlinguistik
  • Linguistik
  • Informatik
  • Berufsfeldpraktikum
  • fächerübergreifender Wahlpflichtbereich

Dauer: 6 Semester
Beginn: Wintersemester
Bewerbungsfrist: 15.07

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Studienbeitrag: 500, Euro Semesterbeitrag: 203,92 Euro