Ingenieurinformatik

Fachhochschule Kaiserslautern
In Kaiserslautern

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
06313... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Kaiserslautern
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Der ständig größer werdende informationsverarbeitende Anteil in den Komponenten und Systemen der Automatisierungstechnik erfordert Ingenieure, die über sehr gute Kenntnisse in der elektrotechnischen Automatisierungstechnik und in der Informatik verfügen. Der Studiengang Ingenieurinformatik bildet in zunehmendem Maße für die Arbeitgeber der unterschiedlichsten Industriebranchen und des öffentlichen Dienstes Ingenieure aus, die diesen Anforderungen gerecht werden.
Gerichtet an: Interessieren Sie sich für die Automatisierung von Geräten und Systemen, und haben Sie ein großes Interesse an der Informatik? Dann ist dieser Studiengang für Sie genau das Richtige.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Kaiserslautern
Morlauterer Straße 31, 67657, Rheinland-Pfalz, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Allgemeine Hochschulreife o. Fachhochschulreife o. eine als gleichwertig anerkannte Vorbildung. 8 Wochen Vorpraktikum (Das Vorpraktikum muss bis zum Ende des 3. Semesters vorliegen; das Absolvieren des Vorpraktikums vor Studienbeginn wird empfohlen). Vorpraktikum entfällt bei einschlägiger Berufsausbildung.

Themenkreis

Diese Studienrichtung gibt Ihnen später die Möglichkeit, in einem Arbeitsgebiet zu arbeiten, das zwischen den beiden klassischen Disziplinen Automatisierungstechnik und Informatik angesiedelt ist.

Engagierte Professoren geben ihr Expertenwissen gerne an Sie weiter und machen Sie fit für die Arbeitswelt. Dabei werden die Hochschullehrer durch die Kompetenz eines Studiengangs unterstützt, der durch ein ungewöhnlich breites Spektrum sowohl auf dem Gebiet der Automatisierungstechnik als auch der Informatik gekennzeichnet ist. Sie werden auch davon profitieren, das die Forschung bei den Professoren einen starken Praxisbezug aufweist. Das hilft Ihnen, bereits während des Studiums aktuelle angewandte Forschung mit praxisrelevanter Ausbildung zu verbinden.

Das Studium
Wir möchten, dass Sie bei uns lernen, Geräte und Systeme mit hohem informationstechnischen Anteil zu automatisieren. Entsprechend den Anforderungen dieses Aufgabenbereichs sind die Inhalte dieses Bachelor-Studiums stark interdisziplinär ausgerichtet. Dazu werden Ihnen erst einmal solide Grundlagenkenntnisse in den mathematisch-naturwissenschaftlichen Fächern, der Elektrotechnik und in der Informatik vermittelt. Aufbauend auf diesen Grundlagen erwerben Sie vertiefende Kenntnisse in den wichtigsten Teilgebieten der Automatisierungstechnik und Informatik, wie z.B. in der Leit- und Regelungstechnik, der Digital- und Mikroprozessortechnik, in Datenbanken und im Bereich des Software-Engineerings. Mit dem darüber hinaus erworbenen Wissen in der industriellen Kommunikation, der Bildverarbeitung und in der Simulation dynamischer Systeme runden Sie Ihr Wissen ab. Für die Ausbildung im Studiengang Ingenieurinformatik stehen Ihnen eine Vielzahl sehr gut ausgestatteter Labore zur Verfügung. Mit dem Bachelor of Engineering in Ingenieurinformatik verfügen Sie über einen ersten berufsqualifizierenden Abschluss für einen erfolgreichen Start ins Berufsleben oder ein weiterführendes Studium. Sie sind fit für Forschung, Entwicklung, Fertigung, Service, Marketing und Vertrieb. Übrigens ... Sie können Ihr Studium auch als KOoperatives Ingenieurstudium (KOI) absolvieren! Hierbei werden Sie im Rahmen eines Ausbildungsvertrages von einem kooperierenden Unternehmen zum Studium an unsere Hochschule entsandt. Dort nehmen Sie am Lehrbetrieb teil, in der vorlesungsfreien Zeit arbeiten Sie im Unternehmen. Zwei Fliegen mit einer Klappe: Sie studieren mit außerordentlich hohem Praxisbezug und verdienen bereits Geld.

Gebühren:
Studierenden, denen kein ausreichendes Studienguthaben zur Verfügung steht, müssen je Semester ein Studiengebühr in Höhe von 650,-- € entrichten.
Dies gilt auch für Studierende, die älter als 60 Jahre alt sind und ab SS 2006 für alle Studierenden, die ein Zweitstudium betreiben, sofern kein Studienguthaben mehr vorhanden ist.

Studienbeginn: Wintersemester

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Studierenden, denen kein ausreichendes Studienguthaben zur Verfügung steht, müssen je Semester ein Studiengebühr in Höhe von 650,-- € entrichten. Dies gilt auch für Studierende, die älter als 60 Jahre alt sind und ab SS 2006 für alle Studierenden, die ein Zweitstudium betreiben, sofern kein Studienguthaben mehr vorhanden ist.