Innovation im Mittelstand

Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt
In Würzburg

1.500 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0931/... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Würzburg
  • Dauer:
    1 Jahr
Beschreibung

Die Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt bietet mit dem konsekutiven Master-Studiengang 'Innovation im Mittelstand' eine praxisorientierte und wissenschaftlich fundierte Ausbildung an. Diese zielt insbesondere auf die Unterstützung der Innovationskraft des Mittelstandes. Innovation bezieht sich dabei nicht nur auf Produkte und Produktionsverfahren sondern auch auf Werte und Führung. So soll ein Klima im Unternehmen entstehen, in dem neue Ideen entwickelt und verwirklicht werden.
Gerichtet an: Unsere Bewerber haben bereits einen Diplom- oder Bachelorabschluss in den Wirtschaftswissenschaften/Sozialwissenschaften oder Ingenieurwissenschaften/ Naturwissenschaften. Sie sind motiviert Veränderungsprojekte sowie neue Wege in. mittelständischen Unternehmen voranzutreiben. Sie haben großes Interesse am Aufzeigen von Perspektiven und. Potentialen sowie deren strategischer Planung und Umsetzung. Sie zeichnen sich durch hohe soziale und kommunikative Kompetenz. aus und möchten diese einsetzen um Veränderungsbarrieren im. unternehmerischen Tätigkeit zu sichern.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Würzburg
Münzstraße 12, 97070, Bayern, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Das Studienangebot richtet sich an Interessenten, die bereits ein grundständiges Studium erfolgreich absolviert haben und nun eine Spezialisierung in diesem hoch dynamischen, vielschichtigen und zukunftsträchtigen Tätigkeitsfeld erwerben wollen. Voraussetzung für den Masterstudiengang ist: * Ein Diplom- oder Bachelorabschluss in den folgenden Studiengängen: o Wirtschaftswissenschaften o Sozialwissenschaften o Ingenieurwissenschaften o Naturwissenschaften * Eine Gesamtnote von 2,5 oder besser * Mindestens 210 CP (Credit Points) *Oder ein vergleichbarer Hochschulabschluss.

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Mittelstand

Themenkreis

Die Absolvierenden sind in der Lage, Innovationspotenziale - insbesondere in mittelständischen Unternehmen - zu erkennen, hinsichtlich einer wirtschaftlichen Verwertung einzuschätzen und entsprechende Maßnahmen zur Umsetzung in marktfähige Produkte und/oder Verfahren einzuleiten. Sie betreuen Innovations-Projekte und begleiten diese in Controlling-Prozessen. Darüber hinaus erlernen sie die Fähigkeit, nicht nur Innovationen ertragsorientiert umzusetzen, sondern auch Ideen frühzeitig zu erkennen, aufzugreifen und Spezialisten in den Fachabteilungen bei der Formulierung des „innovativen Potenzials“ zu unterstützen.

Modularer Aufbau
Wir bieten Struktur und Abwechslung
Der Master setzt sich aus 7 aufeinander abgestimmten Modulen zusammen. Die optimale Kombination von Fach- und Praxismodulen ermöglicht den Studenten sowohl die theoretischen Grundlagen zu erlernen als auch die nötigen praktischen Erfahrungen zu sammeln

• Erstes Semester
Die Fachmodule „Grundlagen der Innovation im Mittelstand“ und „Strategie- und Steuerungsinnovation“ dienen als wissenschaftliche und methodische Grundlage für das Innovationsmanagement.

• Zweites Semester
Die Fachmodule „Produkt- und Dienstleistungsinnovation“ sowie „Geschäftsprozess- und Verfahrens- innovation“ zielen auf die Vertiefung des Wissens in Verbindung mit dessen Anwendung auf ausgewählte Innovationsprojekte.

• Drittes Semester
Im Mittelpunkt steht die Vertiefung und Erweiterung des Innovationswissens auf Soft-Facts durch das Fachmodul „Führungs- und Werteinnovation“. Das „Mastermodul“ umfasst die Vorbereitung und Durchführung der Abschlussarbeit zur wissenschaftlichen Anwendung der erworbenen Fähigkeiten und Fertigkeiten auf ein spezifisches Thema.

Fachmodul 1

Grundlagen der Innovation im Mittelstand Unabhängig von der Zielrichtung der Innovation (Produkt, Verfahren, Dienstleistung, Geschäftsprozesse etc.) sind die wissenschaftlichen und methodischen Grundlagen des Innovationsmanagements zu vermitteln.

• Grundlagen der Innovation
• Kreativitätstechniken
• Trenderkennung und Bewertung von Innovationsprojekten
• Finanz- und Businessplanung für Innovationen

Fachmodul 2

Strategie- und Steuerungsinnovation
Alle Innovationsfelder können sich nur dann optimal entfalten, wenn Innovation ein Bestandteil der Strategie und der Steuerung des Unternehmens ist.

• Strategieentwicklung für den Mittelstand
• Kooperation im Mittelstand und Netzwerkmanagement
• Innovationscontrolling und Innovationsförderung durch Steuerungssysteme
• Mittelstandsgerechte Management-Informationssysteme

Fachmodul 3

Produkt- und Dienstleistungsinnovation
Im Rahmen der für den Mittelstand typischen Nischenstrategie ist die kontinuierliche Fortentwicklung des Produkt- und Dienstleistungsangebots unerlässlich.

• Innovationsmarketing
• Chancen-/Risikenbewertung von Innovationen
• Chancen-/Risikenbewertung von Innovationen
• Rechtliche Behandlung von Innovationen

Fachmodul 4

Geschäftsprozess- und Verfahrensinnovation
In einem Hochlohnland wie Deutschland ist die Optimierung der Geschäftsprozesse und der Wertschöpfungskette unerlässlich. Gerade in diesem Feld kann der Mittelstand seine Flexibilitäts- und Geschwindigkeitsvorteile einsetzen.

• Basistheorie der Prozessinnovation
• Mittelstandsgerechte IT-Informationssysteme
• Innovation der Produktionssysteme
• Innovative Logistiksysteme im Mittelstand

Fachmodul 5

Führungs- und Werteinnovation
Die Innovation in den Bereichen Produkte/Dienstleistungen und Geschäftsprozesse/ Wertschöpfung wird nicht ohne Innovation bezüglich der Führung und Wertesysteme geschehen.

• Innovative Führung und interkulturelle Kompetenz
• Veränderungsmanagement in mittelständischen Unternehmen
• Mittelständische Werte und innovative Unternehmerpersönlichkeiten
• Kommunikations- und Teammanagement

Lernmethoden

Wir bieten optimale Lernbedingungen

Das dem Master zugrunde liegende Lehrkonzept greift die Anforderungen der Praxis auf und geht durch völlig neu gestaltete und aufeinander abgestimmte Veranstaltungsmodule ausführlich darauf ein. Dies gestaltet sich in der Form, dass die Studierenden in den parallel geschalteten Praxismodulen - die in den Fachmodulen erlernte Theorie - direkt im Unternehmenskontext anwenden können. Die enge Verzahnung der Vorlesung mit verschiedenen Projektblöcken ermöglicht eine starke Orientierung an der Praxis, ohne den wissenschaftlichen Anspruch aus den Augen zu verlieren.

Ein wichtiger Bestandteil des Lehrkonzeptes bildet die Arbeit in Kleingruppen, die den Vorlesungen einen seminaristischen Charakter verleihen. Durch diese Methode wird außerdem ein enger Bezug zu den Dozenten hergestellt, welcher ein effizienteres Lernen ermöglicht.

Der Kreis der Referenten setzt sich zusammen aus Professoren der Fachhochschule sowie Vertretern der Wirtschaft.

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Pro Semester müssen bestimmte Beträge gezahlt werden. Fällig sind diese nach Erhalt Ihrer Zusage an der Fachhochschule sowie in jedem neuen Semester. Die Studienbeiträge belaufen sich im Vollzeitstudium pro Semester auf 500,-€, im Teilzeitstudium pro Semester auf 250,-€.
Weitere Angaben: Ihre Bewerbung muss zu einem bestimmten Stichtag bei uns eingereicht sein. Bitte beachten Sie, dass Bewerbungsunterlagen, die nach Ablauf der Bewerbungsfrist eingehen oder unvollständig sind, evtl. nicht mehr berücksichtigt werden können. Sommersemester 2009 (Beginn: 15. März 2009): * bis 30. Januar 2009 Sommersemester 2010 (Beginn: 15. März 2010): * wird Herbst 2009 bekannt gegeben

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen