Innovative Lackieranlagen planen

Technische Akademie Wuppertal
In Wuppertal

1.090 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
20274... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Wuppertal
  • Dauer:
    1 Tag
  • Wann:
    26.09.2017
Beschreibung

Zum Seminar Innovative Lackieranlagen planen Lackbeschichtungen erhöhen die Lebensdauer von Produkten und verschönern sie. Mit neuen Lacken, wie Nanolacke und Pulverlacke, können z.B. hoch beanspruchbare Oberflächen erzeugt oder der Umweltschutz beim Produktwerdegang verbessert werden.

Bei der konkreten Planung von Lackieranlagen stellen sich u.a. die Fragen:

Wie lassen sich für das jeweilige Produkt die richtigen Lacke und Verarbeitungsverfahren finden? Wie müssen die Lackier­an­lagen gestaltet werden? Welche Faktoren beeinflussen die Wirtschaft­lichkeit und wie können die Lackierkosten beherrscht werden?

Diese und viele andere Fragen werden im Seminar beantwortet. Das Seminar vermittelt Ihnen wichtiges Fachwissen zur Auswahl von Lackmaterialien und Lackierverfahren, der geeigneten Lackieranlagentechnik sowie zu den einzelnen Schritten bei der Projektierung der Lackieranlage. Sie lernen innovative Werk­zeuge für die Planungsarbeit und die Entwicklung wirtschaft­licher Anlagenkonzepte kennen. Die Lösungswege werden Ihnen anschaulich an zahlreichen Praxisbeispielen vermittelt.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
26.September 2017
Wuppertal
Hubertusallee 18, 42117, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Teilnehmerkreis (m/w): Anlagenplaner, Instandhalter, Mitarbeiter von Engineering-Teams, Produktionsleiter, Lackierereileiter, Anlagenführer, Arbeitsvorbereiter, Meister, Anwendungstechniker und Verkaufsberater für den Bereich Lackierequipment und Lacke

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Wirtschaft
Projektierung

Themenkreis

Seminarinhalt: Innovative Lackieranlagen planen

  1. Einführung in die Planungsarbeit
    • Anforderungen an Lackierprozesse und an die Planungsarbeit
    • Gesetzliche Vorschriften (z.B. VOC-Verordnung, ATEX)
  2. Die Planungsarbeit und die richtigen Werkzeuge
    • IST-Zustandsaufnahme im Betrieb
    • Schwachstellen- und Trendanalyse
    • Festlegung des Teilespektrums und Kapazitätsplanung
    • Berechnung der Lackverbräuche – Bilanzierung von Stoffströmen, Lösemittelemissionen und Lackabfällen
    • Visualisierung und Simulationsverfahren für Lackier­anlagen und Prozessabläufe
  3. Vorbehandlungstechnologie und Lackmaterialien
    • Erstellung von Spezifikationen
    • Aufbau, Durchführung und Überwachung von Versuchs­programmen
    • Prüfen und Bewerten der Technologie- und Material­alternativen
  4. Lackiergeräte für Flüssiglacke und Automatisierung
    • Basiswissen Lackierverfahren: Tauchen und Spritz­lackieren
    • Spritzlackiergeräte (Anwendungsgebiete und anlagen­technische Voraussetzungen)
    • Effizienzsteigerung, bzgl. Material und Energie
    • Prozessüberwachung und -steuerung beim Spritz­lackieren
    • Automatisierungsmöglichkeiten von einfachen Hub­gerüsten bis zum 7-Achsen-Roboter
  5. Führung durch die Lackiertechnika im Fraunhofer IPA
  6. Lackieranlagen
    • Spritzkabinentechnik, Lacktrockner und Fördertechnik
    • Energieeffizienz
    • Projektierung der Anlage (Aufstellungspläne, Anlagen­beschreibungen, Energieströme)
    • Behördliche Genehmigung für Ausrüstung und Nutzung der geplanten Anlage
    • Bauseitige Leistungen (Versorgung und Entsorgung)
    • Praxisbeispiele für die Lackierbranchen (Metall, Kunst­stoff, Holz)
  7. Pulverlackiertechnologie
    • Basiswissen elektrostatische Pulverbeschichtungs­verfahren und Pulversinterverfahren
    • Pulverlackarten und ihre Einsatzgebiete
    • Kosten- und Qualitätsvorteile der Pulverlackierung - wo sind die Einsatzgrenzen?
    • Auswahl der richtigen Anlagenkomponenten
    • Umsetzung in innovative Anlagenkonzepte
    • Pulverlackierung von Holzwerkstoffen und Kunststoffen
    • Neue Entwicklungen zur pistolenlosen Pulverbeschich­tung in hocheffizienten Kompaktanlagen
  8. Planungsprojekte an konkreten Beispielen mittels Planspielen am Computer

Zusätzliche Informationen

Ihre Referenten: Dipl.-Ing. (FH) Ulrich Hoffmann (Leitung), Dipl.-Ing. Dieter Ondratschek, Dipl.-Ing. Ulrich Strohbeck, alle Fraunhofer IPA, Stuttgart Dipl.-Ing. Thomas Schöning, RIPPERT Anlagentechnik GmbH&Co.KG, Herzebrock-Clarholz

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen