Intensivkurs Bauphysik

GeWeB Gesellschaft für Weiterbildung im Bauwesen GbR
Online

290 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
61518... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Intensivkurs
  • Online
  • 20 Lernstunden
  • Dauer:
    nach Vereinbarung
  • Wann:
    Freie Auswahl
Beschreibung

Kursbeginn: jederzeit möglich
Dieser Kurs entspricht mit 20 LE* Umfang einer 2,5-tägigen Präsenzschulung.

Freischaltung für 1 Jahr!
Abschluss: anerkanntes Zertifikat

Themen sind u.a. die Berechnung von Wärmeströmen durch Bauteile, die Überprüfung des Tauwasserausfalls sowie die bauphysikalische Leistungsfähigkeit von Baustoffen, Bauteilen und Bauwerken. Aufbauend auf diesem Wissen erläutern wir Ihnen die unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten verschiedener Baustoffe aus bauphysikalischer Sicht.
Zielgruppe dieser Fortbildung sind Ingenieure, Architekten, Energieberater und TGA-Planer.

Wichtige informationen Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
Freie Auswahl
Online

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Praktische Kenntnisse von Vorteil

Meinungen

Zu diesem Kurs gibt es noch keine Meinungen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Wärmeschutz
Feuchteschutz

Dozenten

Nils Schnittker
Nils Schnittker
EnEV, OWS

Themenkreis

Intensivkurs Bauphysik
Wärme- und Feuchteschutz


Kursbeginn: jederzeit möglich
Dieser Kurs entspricht mit 20 LE* Umfang einer 2,5-tägigen Präsenzschulung.

Freischaltung für 1 Jahr!
Abschluss: anerkanntes Zertifikat

Auch unsere Teilnehmer sind der Meinung: "Durch die lange Verfügbarkeit der Kursinhalte kein "Lernen auf Kurzzeit-Gedächtnis", sondern Wissen wird dauerhaft abrufbar." (Bewertung bei emagister.de)

Die energetische Qualität eines Gebäudes wird in erster Linie durch die Eigenschaften der Gebäudehülle charakterisiert. In diesem Online-Kurs werden nach einer Einführung in die Theorie von Wärme- und Feuchtetransport die Zusammenhänge von Luftfeuchte, Schichtaufbau von Bauteilen und Raumtemperatur eingeübt und der Tauwasserausfall berechnet.

Themen sind u.a.

  • die Berechnung von Wärmeströmen durch Bauteile,
  • die Überprüfung des Tauwasserausfalls sowie
  • die bauphysikalische Leistungsfähigkeit von Baustoffen, Bauteilen und Bauwerken.

Aufbauend auf diesem Wissen erläutern wir Ihnen die unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten verschiedener Baustoffe aus bauphysikalischer Sicht. Nachdem Sie die Funktionsweise verschiedener Bauteilaufbauten (Wände, Decken, Fenster, Dächer) kennen gelernt haben, erhalten Sie einen umfassenden Überblick über Wärmespeicherung und Wärmebrücken. Der Kurs schließt mit der Betrachtung des ganzen Bauwerks und erläutert Verbrauchsstandards und Luftdichtheit.

Für die Anerkennung von Fortbildungspunkten und bei weiteren Fragen sprechen Sie uns bitte an.