Interkulturelle Bildsprache - Einzigartig in Deutschland!

Culture.Communication
In Hannover

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
(0)51... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Anfänger
  • Inhouse
  • Hannover
  • Dauer:
    1 Tag
Beschreibung

Sie erweitern Ihre gestalterische Kompetenz und sind in der Lage, Ihre Ideen und Gedanken sowie komplexe Informationen visuell, auch im interkulturellen Kontext, darzustellen.
Gerichtet an: Alle, die international tätig sind und dabei Themen präsentieren, Wissen vermitteln, Workshops für und mit multikulturellen Teams leiten, Konzepte entwickeln

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Hannover
An Der Markuskirche 1, 30655, Niedersachsen, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

keine

Dozenten

Petra Nitschke
Petra Nitschke
Visualisierung

Die Diplom-Mathematikerin und Diplom-Supervisorin ist Begründerin der Firma smartrix. Seit 1998 schult und berät sie in den Themenschwerpunkten Arbeitsorganisation, Gesundheitsmanagement und Persönlichkeitsentwicklung. Ihr zentrales Prinzip lautet Visualisierung: "In meiner Arbeit als Trainerin und Beraterin mache ich mir die Kraft von Bildern zunutze, indem ich komplexe gedankliche Prozesse visualisiere und damit sichtbar und bearbeitbar mache." Frau Nitschke ist Autorin des, bei manager-Seminare Trainingskozepte erschienenen, CD-Konzeptes „Trainings planen und gestalten“.

Themenkreis

Im internationalen Kontext die „richtige" Sprache zu wählen, ist häufig eine Herausforderung. Bildsprache ist universeller, als die verbale Kommunikation, denn „ein Bild sagt mehr als 1.000 Worte", so heißt es. Trotzdem: Häufig wird die starke Wirkung der Visualisierung bei Präsentationen oder in Workshops nicht genutzt. „Ich kann eben nicht zeichnen..." sagt man dann (vor-) schnell. Lassen Sie sich vom Gegenteil überzeugen und entdecken Sie, wie Sie Farben, Formen, Bilder und Symbole nutzen können, um Ihre Teilnehmer mit einfachen Mitteln stets auf Ihrer Seite zu haben.
Mit Bildern kann man Sprachgrenzen überwinden, denn viele Motive sind weltweit gültig und werden spontan verstanden. Erlernen und entwickeln Sie in diesem Workshop einen Basiswortschatz und die Grundtechniken der visuellen Sprache, die Ihnen ermöglichen, komplexe oder „trockene" Informationen übersichtlich, einprägsam und verständlich kulturübergreifend darzustellen.

Inhalte:

* Grundelemente und Basisvokabular der visuellen Sprache
* Bedeutung von Bildern, deren Unterschiede und Einsatz im interkulturellen Kontext
* Grundtechniken (Wirkung von Farben, insbesondere im interkulturellen Kontext, Licht und Schatten)
* Materialkunde (Stifte, Marker und Kreiden)
* Praxisteil - das Gelernte anwenden und Material ausprobieren


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen