Interkulturelle Kommunikation: Gemeinsam internationale Erfolge schaffen

Management & Technologie Akademie GmbH
In Berlin-Wilmersdorf und Göttingen

890 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0551/... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Mittelstufe
  • Für Unternehmen und Arbeitnehmer
  • An 2 Standorten
  • 16 Lehrstunden
  • Dauer:
    2 Tage
Beschreibung

Ziel des Seminars ist das umfassende Verständnis dessen, was interkulturelle Kommunikation tatsächlich bedeutet. Der Nutzen ist, dass auf dieser Basis eine integrative Kommunikation aufgebaut werden kann, welche von Werbemaßnahmen bis hin zur internationalen Produktgestaltung und -verpackung reicht. Darin eingebunden ist das Ziel effizientere Prozesse in international operierenden Unternehmen zu ermöglichen, um Kostenreduzierungen und erhöhte Erfolgsquoten interner und externer Prozesse zu generieren. Weiteres Ziel des Seminars ist es, die Faktoren aufzuzeigen und zu verstehen, welche eine erfolgreiche interkulturelle Kommunikation bestimmen, damit eine Nachhaltigkeit internationaler Geschäftsverbindungen gefördert wird.

Teilnehmerkreis: Fach- und Führungskräfte sowie Mitarbeiter international agierender Unternehmen, die mit Personen aus anderen Kulturkreisen zusammenarbeiten oder sich auf internationale Aufgaben vorbereiten

Wichtige informationen Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Berlin-Wilmersdorf
Pfalzburger Str. 43-44, 10717, Berlin, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Göttingen
Weender Landstraße 3 - 7, 37073, Niedersachsen, Deutschland
Plan ansehen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Interkulturelle Kommunikation
Interkulturelles Management
Interkulturelle Kompetenz

Dozenten

Prof. Klaus Oestreicher
Prof. Klaus Oestreicher
Innovation

Prof. Klaus Oestreicher ist akademischer Direktor International Degrees der IPE Management School Paris/Réseau des Grandes Ecoles Spécialisées und Deputy Dean South East Asia der Paris Graduate School of Management. Er hält regelmäßig Vorträge auf verschiedenen Kontinenten zum Thema Innovation. Professor Oestreicher kann darüber hinaus auf mehr als 20 Jahre industrielle Erfahrungen in der Geschäftsleitung multinationaler Unternehmen verweisen. Er erhielt ein Fellowship der britischen Higher Education Academy und weitere Auszeichnungen, u.a. des britischen Chartered Institute of Marketing...

Themenkreis

Die Verhaltensnormen eines Landes zu befolgen, ist eben so wenig wie das reine Beherrschen der Sprache eines Gastlandes interkulturelle Kommunikation. Begriffe wie z. B. monochrone und polychronen Zeitauffassung, High- und Low-Context oder der Power Distance Index sind die Schlüsselfaktoren. Es geht hierbei nicht alleine um erfolgreiche Geschäftsanbahnung, viel wichtiger ist die Nachhaltigkeit einer solchen. Dies bezieht sich auch auf den internen Bereich multinationaler Unternehmen: Reibungsflächen reduzieren, produktiver und effizienter miteinander statt aneinander vorbei arbeiten - gemeinsame Erfolge schaffen. Gerade für das Exportland Deutschland sind dies essenzielle Faktoren.

Inhalte

Das Seminar befasst sich auf einer Vielzahl von Ebenen mit dieser Erfolge bestimmenden Kunst der interkulturellen Kommunikation. Dazu gehören u.a.:

  • Was ist interkulturelle Kommunikation – ein Begriff bis hin zur Produktgestaltung
  • Welche Parameter bestimmen die interkulturelle Kommunikation
  • Fallbeispiele fehlerhafter interkultureller Kommunikation – von Mercedes bis IKEA
  • Erfolgsbeispiele guter interkultureller Kommunikation – das Renault – Nissan Modell
  • Fehlschläge vermeiden – worauf ist bei der Werbung zu achten
  • Was erfordert internationale Produktgestaltung – Verpackung und Gebrauchsanweisung sind nicht das Einzige
  • Wer hat das Sagen? Das Erkennen von Hierarchien und das richtige Deuten von Kommunikation
  • Die Reduzierung interner Reibungsflächen – die interkulturelle interne Kultur
  • Ansätze zur Integration und Schaffung von Synergien

Diese und weitere Kriterien, welche bereits in der unmittelbaren Nachbarschaft Deutschlands beginnen, werden intensiv untersucht, wobei die Erfahrungen der Teilnehmer ein zentraler Punkt der Diskussionen sind.


weitere Informationen unter www.mtec-akademie.de/IP101

Zusätzliche Informationen

kleine Lerngruppe (max. 12 Teilnehmer)

Methodik
Impuls-Referate und Kurz-Vorträge mit zahlreichen Praxis-Fallbeispielen, moderierter und im Dialog geführter Erfahrungsaustausch im Plenum, Einzel- und Gruppenübungen, Einbindung Ihrer Wünsche und Problemstellungen in das Seminar durch schriftliche Vorabbefragung

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen