International Automotive Engineering

Technische Hochschule Ingolstadt
In Ingolstadt

450 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
08419... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Ingolstadt
  • Dauer:
    1 Jahr
Beschreibung

In vertieft wissenschaftlich ausgerichteter Arbeitsweise Spezialkenntnisse in ausgewählten Gebieten der Entwicklung und Produktion moderner Automobile zu vermitteln. Die Absolventen sollen in die Lage versetzt werden, den jeweils aktuellen Stand der rasch fortschreitenden Entwicklung auf diesen Gebieten in einzelnen Bereichen und deren Zusammenhänge zu überschauen, um dann neue Erkenntnisse und Methoden auf wissenschaftlicher Grundlage flexibel in konkrete Anwendungen umzusetzen.
Gerichtet an: gute Bachelor- oder Diplomabsolventen aus dem In- und Ausland. Er richtet sich an besonders engagierte und qualifizierte Studenten, die über einen berufsqualifizierenden Abschluss im Spektrum der Ingenieurwissenschaften oder der Technischen Informatik verfügen. Angesprochen sind insbesondere Studenten, die in ihrer späteren Tätigkeit im Bereich der Automobilentwicklung und -produktion anspruchsvolle Entwicklungs-, Organisations- und Führungsaufgaben übernehmen wollen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Ingolstadt
Esplanade 10, 85049, Bayern, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Ein mindestens mit dem Bachelorgrad und mit der Gesamtnote "gut" abgeschlossenes Studium im ingenieurwissenschaftlichen Bereich oder im Bereich der Technischen Informatik an einer deutschen Hochschule oder ein gleichwertiger Abschluss an einer gleichwertigen ausländischen Hochschule. Ausreichende Kenntnisse der englischen Sprache, welche durch einen Test of English As a Foreign Language (TOEFL) mit entsprechender Punktzahl nachgewiesen werden. Bewerber, welche die obigen Voraussetzungen erfüllen, werden zu einem Eignungsfeststellungsverfahren zugelassen.

Themenkreis

Die Internationalisierung des Masterstudienganges durch Veranstaltungen, die in englischer Sprache abgehalten werden, sowie durch verstärkt internationale Bezüge bereiten die Absolventen darauf vor, den Herausforderungen eines beruflichen Umfeldes gewachsen zu sein, in der die Globalisierung der Märkte sowie eine internationale Arbeitsteilung und Zusammenarbeit eine immer größere Rolle spielen. Die Master-Abschlussarbeit umfasst die selbständige, wissenschaftlich fundierte Bearbeitung einer praxisrelevanten Problemstellung.

Studieninhalt
Die Zunahme des Elektronikanteils in Antrieb, Ausstattung, Fahrwerk und Karosserie und die Revolutionierung ganzer Systeme durch Technologien wie X-by-Wire sind Meilensteine für die Automobilindustrie und verlangen nach neuen Kompetenzen in der Fahrzeugentwicklung. Weniger der traditionell in der Mechanik ausgebildete Ingenieur wird gefragt sein, sondern vielmehr ein Ingenieur mit Wissen in interdisziplinären Bereichen der Mechanik, Feinmechanik und Elektronik. Mit dem zunehmenden Einsatz von Steuergeräten steigt aber auch der Bedarf an Ingenieuren mit fundierten Kenntnissen im Bereich der Entwicklung von Software für sicherheitskritische, eingebettete Systeme. Der Anteil von Software und ihrer Entwicklung an der Produktentwicklung wächst, dementsprechend die Bedeutung der Ingenieure, die dieses leisten, und folglich steigt der Bedarf an den Ingenieuren, denen während ihrer Ausbildung entsprechende Kenntnisse vermittelt wurden. Gerade bei Automobilherstellern wie bei Zulieferern sind somit multidisziplinär ausgebildete Spezialisten aus den Bereichen Maschinenbau, Elektrotechnik und Informatik gesucht, die neue, systembezogene Lösungen in Konstruktion und Entwicklung finden.
Aufbauend auf Kenntnissen und Fähigkeiten aus grundständigen Studiengängen ermöglicht der Masterstudiengang den Studierenden, auf dem Gebiet der ingenieurmäßigen Entwicklung von Automobilen fokussierte und praxisbezogene Kompetenzen zu entwickeln.

Qualifikationserfordernisse
Folgende Voraussetzungen müssen Studierende erfüllen:

  • Ein mit dem Diplom- oder Bachelorgrad und mit der Gesamtnote „gut" (besser als 2,5) abgeschlossenes Studium im ingenieurwissenschaftlichen Bereich oder im Bereich der Technischen Informatik an einer deutschen Hochschule oder ein gleichwertiger Abschluss an einer gleichwertigen ausländischen Hochschule.
  • Ausreichende Kenntnisse der englischen Sprache, welche z.B. durch einen Test of English As a Foreign Language (TOEFL) mit entsprechender Punktzahl nachgewiesen wird.

Bewerber, welche die obigen Voraussetzungen erfüllen, werden zu einem Eignungsfeststellungsverfahren zugelassen. Die Zulassung wird nur nach erfolgreich absolviertem Eignungsfeststellungsverfahren erteilt. Bei Bewerbern, deren Abschlussnote besser als 2.0 ist, gilt die Eignung als erbracht. Bewerber, deren Abschlussnote zwischen 2,0 und 2,5 liegt, müssen ihre Eignung in einem persönlichen Gespräch nachweisen, sofern noch Studienplätze verfügbar sind.

Studienablauf
Das Studium ist als Vollzeitstudium mit einer Dauer von 3 Semestern angelegt. In diesem Zeitraum sind eine Reihe von Pflichtmodulen zu Grundlagenthemen der Automobilentwicklung und je ein Wahlpflichtmodul mit maschinenbau-/wirtschaftingenieurwesenorientierten Themen und mit elektrotechnischorientierten Themen zu absolvieren sowie eine Master-Arbeit anzufertigen, für die maximal 6 Monate zur Verfügung stehen.

Fächerübersicht
Folgende Schwerpunkte setzen die Fächer der Module im aktuellen Curriculum:

  • Pflichtmodul "Foundations of Automotive Engineering"
    Vermittlung der theoretischen Grundlagen der Entwicklung von Automobilkomponenten aus den Bereichen Ingenieurmathematik, Mechanik, Mechatronik und Regelungstechnik.
  • Pflichtmodul "Automotive Production Engineering"
    Vermittlung von Kenntnissen der Bereiche Produktentstehungsprozess und Qualitätssicherung.
  • Pflichtmodul "Project"
    Erarbeitung von fachübergreifenden Zusammenhängen, Praktizierung erlernter wie neuer Methoden und Entwicklung der Sozialkompetenz.
  • Wahlfplichtmodul I "Automotive Technolgoy & Manufacturing"
    Aus einem Katalog von 5 Modulen der Themengebiete "Automotive Design", "Materials and Surface Engineering", "Power Train", "Value Optimized Production Processes" und "Simulation of Structures" ist ein Modul auszuwählen.
  • Wahlfplichtmodul II "Automotive Electronics & Information Technology"
    Aus einem Katalog von 5 Modulen der Themengebiete "Automotive Electronics", " Automotive Electronic Systems Engineering", "Automotive Software Engineering", "Automotive Communication Systems" und "Active Safety" ist ein Modul auszuwählen.

Zulassungsvoraussetzungen:
Ein mindestens mit dem Bachelorgrad und mit der Gesamtnote "gut" abgeschlossenes Studium im ingenieurwissenschaftlichen Bereich oder im Bereich der Technischen Informatik an einer deutschen Hochschule oder ein gleichwertiger Abschluss an einer gleichwertigen ausländischen Hochschule.
Ausreichende Kenntnisse der englischen Sprache, welche durch einen Test of English As a Foreign Language (TOEFL) mit entsprechender Punktzahl nachgewiesen werden.
Bewerber, welche die obigen Voraussetzungen erfüllen, werden zu einem Eignungsfeststellungsverfahren zugelassen. Die Zulassung wird nur nach erfolgreich absolviertem Eignungsfeststellungsverfahren erteilt.
Bei Bewerbern, deren Abschlussnote besser als 2,0 ist, gilt die Eignung als erbracht. Bewerber, deren Abschlussnote zwischen 2,0 und 2,5 liegt, müssen ihre Eignung in einem persönlichen Gespräch nachweisen, sofern noch Studienplätze verfügbar sind.

Studienbeginn ist zum Winter- und Sommersemester möglich.

Anmeldefrist:

  • 2. Mai bis 15. Juni jeden Jahres (Ausschlussfrist!) für das darauf folgende Wintersemester
  • 15. November bis 15. Januar jeden Jahres (Ausschlussfrist!) für das darauf folgende Sommersemester

Zusätzliche Informationen

Preisinformation:

Gebühren: Studienbeitrag: 450,- € + Studentenwerksbeitrag: 42,- € - insg. 492,- €


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen