International Management Deutsch-Spanisch

Hochschule Reutlingen / Reutlingen University
In Reutlingen

4.812 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
(0)71... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Reutlingen
  • Dauer:
    4 Jahre
Beschreibung

Die ESB Business School hat sich mit diesen im deutschsprachigen Raum erfolgreich etablierten „Double-Degree“ Programmen das Ziel gesetzt, sowohl ein breites als auch ein tiefes und praxisrelevanten Wissen zu vermitteln. Durch das Studium an zwei Hochschulorten erhalten alle Studierenden einen profunden Einblick in verschiedene Länder und entwickeln dabei auch nachhaltig ihr betriebswirtschaftliches Wissen, ihre Kultur- sowie Sozialkompetenz.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Reutlingen
Baden-Württemberg, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Studienbewerber müssen die Zulassungsvoraussetzungen sowohl der ESB Business School als auch die der jeweiligen Partneruniversität erfüllen, nämlich: * die allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife (in der Regel das Abitur; das Zeugnis der Fachhochschulreife ist für die Zulassung zum Studium in den IPBS-Studiengängen der ESB Business School nicht ausreichend). * eine erfolgreich durchlaufene Aufnahmeprüfung. Sie besteht aus einem allgemeinen Test, einer kurzen mündlichen Sprachprüfung und einem ca. 30minütigen Interview.

Themenkreis

Die BSc Programme des International Partnership of Business Schools (IPBS) bieten nicht nur akademische Exzellenz, sondern gelebte Internationalität. Die ESB Business School hat sich mit diesen im deutschsprachigen Raum erfolgreich etablierten „Double-Degree“ Programmen das Ziel gesetzt, sowohl ein breites als auch ein tiefes und praxisrelevantes Wissen zu vermitteln. Durch das Studium an zwei Hochschulorten erhalten alle Studierenden einen profunden Einblick in verschiedene Länder und entwickeln dabei auch nachhaltig ihr betriebswirtschaftliches Wissen, ihre Kultur- sowie Sozialkompetenz. Diese Erfahrungen sind für eine Karriere gerade in zunehmend international ausgerichteten Unternehmen von unschätzbarem Wert.

Im ersten Studienabschnitt werden die betriebswirtschaftlichen Grundlagen mit Pflichtmodulen wie etwa Einführung in die Betriebswirtschaft, Grundlagen des Finanz- und Rechnungswesen, Marketing, Organisationsentwicklung oder kommunikative und interkulturelle Fähigkeiten gelegt und das volkswirtschaftliche und juristische Rüstzeug vermittelt. In Wahlmodulen können entsprechend der jeweiligen Interessen schon Schwerpunkte etwa in Prozessmanagement, Recht, Logistik und weiteren unternehmensrelevanten Inhalten gelegt werden. Hierauf aufbauend absolvieren dann alle Studierenden im entsprechenden Land ein erstes Praxissemester. Hierdurch kann einerseits das Wissen angewandt und andererseits die unternehmerische Realität erfahren werden.

Der zweite Studienabschnitt beginnt im fünften Semester und gleichzeitig in einem anderen Land. Einige Studierende kommen zurück nach Deutschland und andere starten im Ausland. In den drei akademischen Semestern wird das Wissen der ersten Studienjahren mit Pflichtmodulen wie Finanzierung, internationales Rechnungswesen, internationale Studien und Volkswirtschaft oder Internationales Marketing vertieft und neue Themen wie Unternehmensführung, Informations-, Personal- oder Produktionsmanagement und Wirtschaftsethik ergänzt. Weitere umfangreiche Wahlmodule beispielsweise in den Vertiefungsrichtungen Controlling, Marketing, Risikomanagement etc. runden die individuelle Studiengestaltung und Schwerpunktsetzung ab. Auch im 2. Studienabschnitt absolvieren die Studierenden ein Praxissemester, welches weitere wertvolle und vertiefte Einblicke in Unternehmen ermöglicht und ein wesentliches Rüstzeug darstellt.

Für alle Studierenden ist, zusätzlich zur Sprache der gewählten Partnerhochschule, Englisch obligatorisch. Weitere Sprachen sind im Rahmen der Wahlmodule belegbar.

Studieninhalte

  • Quantitative Methoden
  • Volkswirtschaftslehre
  • Einführung in die BWL
  • Organisationsentwicklung
  • Marketing
  • Finanzierung
  • Rechungswesen
  • Internationale Studien
  • Kommunikative und interkulturelle Fähigkeiten
  • Unternehmensführung
  • International Business
  • Abschlußarbeit
  • Wirtschaftsethik
  • Informationsmanagement
  • Personalmanagement
  • Produktionsmanagement und Logistik

Wer sich für den deutsch-spanischen Studiengang entscheidet, studiert zur Hälfte an der ICADE der Universidad Pontificia Comillas in Madrid und zur Hälfte an der ESB Business School in Reutlingen. Die Reihenfolge hängt von dem erzielten Ergebnissen des Sprachtests in der Aufnahmeprüfung ab. Im dritten und sechsten Semester absolvieren die Studierenden ein Praktikum im jeweiligen Land.

1. Semester- Studiensemester Land 1
2. Semester- Studiensemester Land 1
3. Semester- Praxissemester Land 1
4. Semester- Studiensemester Land 1

Sommer: Praktikum freiwillig

5. Semester- Studiensemester Land 2
6. Semester- Praxissemester Land 2
7. Semester- Bachelor Thesis Land 2
8. Semester- Studiensemester Land 2

Am Ende des achtsemestrigen Studiums werden zwei internationale Abschlüsse vergeben:

  • Bachelor of Science in International Management (ESB),
  • Graduado Superior en Ciencias Empresariales Internacionales (ICADE).

Bei überdurchschnittlichen Studienleistungen und mindestens 9 Monaten betrieblicher Praxiserfahrung kann anstelle des Praxissemesters in Deutschland (3. oder 6. Semester) ein Studiensemester in einem dritten Land an einer renommierten ECTS-Partnerhochschule absolviert werden.

Studienanfänger werden jeweils nur zum Wintersemester zugelassen.

Der nächste Bewerbungsschluss für die Studiengänge BSc International Management - Double Degree (IPBS) ist der 1. Juni (Ausschlussfrist).


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen