International Project Engineering and Management

Universität Siegen
In Siegen

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
27174... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Siegen
  • Dauer:
    2 Jahre
Beschreibung

Im Master-Studiengang International Project Engineering and Management. (IPEM) erhalten die Studierenden eine vertiefte Ausbildung im 'Project-Engineering and Project-Management', den Wirtschaftswissenschaften sowie in Fächern der Ingenieurwissenschaft 'Maschinenbau'. ...

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Siegen
Paul-Bonatz-Straße 9-11, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Für die Zulassung zum Studium im Master-Studiengang International Project Engineering and Management (IPEM) wird in der Regel der erfolgreiche Abschluss des entsprechenden Bachelor-Studiengangs an der Universität Siegen oder eines gleichwertigen ersten berufsqualifizierenden Abschlusses (die Gesamtnote sollte „gut“ oder besser sein) vorausgesetzt. ...

Was lernen Sie in diesem Kurs?

International

Themenkreis

Profilgebend für den Studiengang sind Fächer aus dem Projektmanagement, den Fachfremdsprachen Englisch sowie Französisch oder Spanisch und der ingenieurwissenschaftlichen Anwendungen aus dem Bereich Fertigungstechnik/Produktionsplanung/-management; als Fundament des ingenieurwissenschaftlichen Teils des Studiengangs werden mathematisch-naturwissenschaftliche und ingenieurwissenschaftliche Grundlagen vermittelt; ausgewählte ingenieurwissenschaftliche Anwendungen mit Wahlmöglichkeit durch den/die Studierenden/e runden den ingenieurwissenschaftlichen Bereich ab. Im großen Block der Fachfremdsprachen sowie im Rahmen einer fremdsprachlichen Projektarbeit (mit Präsentation) und der Bachelor-Arbeit (mit Abschlussvortrag) werden neben fachwissenschaftlichen Inhalten auch die Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie die Präsentationsund
Moderationskompetenzen vertieft.

Berufliche Chancen und Tätigkeitsfelder

Stellenanzeigen und Umfragen belegen, dass wissenschaftlich ausgebildete Ingenieure auf dem Arbeitsmarkt besonders gefragt sind, wenn sie über folgende Zusatzqualifikationen verfügen:
• Die Fähigkeit, in mindestens zwei Fremdsprachen Verhandlungen führen
zu können,
• Die Fähigkeit, erklärungsbedürftige Produkte bis hin zu kompletten
Anlagen international anzubieten und Aufträge in engem Kontakt mit Kunden bis zur Inbetriebnahme zu betreuen,
• Verständnis für andere Kulturen und Menschen aufzubringen,
• Die Fähigkeit, vernetzt und in Zusammenhängen analytisch, ganzheitlich
und interdisziplinär zu denken. Genau auf diesen Bedarf ist die Studienrichtung „International Project Engineering and Management“ zugeschnitten, und tatsächlich sind die Erfahrungen der Absolventen
auf dem Arbeitsmarkt überaus ermutigend.
• Auch bei schwierigster Arbeitsmarktsituation hatten alle Absolventen der
Studienrichtung „International Project Engineering and Management“
unmittelbar im Anschluss an ihr Studium eine Anstellung gefunden, die
ihren Wünschen entsprach.
• Namhafte Unternehmen betrauten sie mit verantwortungsvollen
und interessanten Aufgaben bei überdurchschnittlichen Einstiegsgehältern.
Absolventen der Studienrichtung „International Project Engineering and Management“ können in vielen Branchen arbeiten und nehmen unterschiedlichste Funktionen wahr.

Studienmöglichkeiten

Die Universität Siegen hat bereits mehr als zehn Jahre Erfahrung mit dem Diplomstudiengang „Internationale Projektierung“. Hierbei handelte es sich um einen Diplomstudiengang mit einer Regelstudienzeit von 9 Semestern.
Seit Beginn des Wintersemesters 2005/06 wird nun das Studium des „International Project Engineering and Managements“ in Siegen als Bachelor- und Master-Studium angeboten. Damit ergeben sich neue Möglichkeiten, international anerkannte Studienabschlüsse zu erlangen. Das Gesamtkonzept der gestuften Abschlüsse, das in Anlehnung an das angelsächsische System der akademischen Ausbildung entwickelt wurde, ist in Bild 1 dem Diplomstudium gegenübergestellt. Während das Diplomstudium auf eine Regelstudienzeit von neun Semestern eingerichtet
war, erwirbt man mit dem Bachelor-Titel bereits nach sechs Semestern
einen ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss. Anschließend kann man ins Berufsleben einsteigen und muss sich in der Praxis weiter qualifizieren. Den international bekannten Master-Titel, der mit dem bisherigen Universitätsdiplom vergleichbar ist, kann man nach einem entsprechenden Studium mit weiteren vier Semestern erwerben. Das Master-Studium kann sich unmittelbar an das erfolgreich abgeschlossene Bachelor-Studium anschließen, es kann aber auch nach einigen Jahren der Berufstätigkeit aufgenommen werden. Im Studiengang „International Project Engineering and Management“ sind Professoren der Fachbereiche Maschinenbau, Sprachwissenschaften und Wirtschaftswissenschaften
beteiligt. Die Organisation des Studiums liegt in der Verantwortung des
Fachbereiches Maschinenbau; die Einschreibung der Studierenden erfolgt auch hier.

Ziele des International Project Engineering and Management -Studiums

Im Master-Studiengang International Project Engineering and Management
(IPEM) erhalten die Studierenden eine vertiefte Ausbildung im „Project-Engineering and Project-Management“, den Wirtschaftswissenschaften sowie in Fächern der Ingenieurwissenschaft „Maschinenbau“. Die internationale Ausrichtung wird durch eine durchgängige Dreisprachigkeit (Sprachen sind Deutsch und Englisch sowie eine weitere, beliebige Sprache) des Studiengangs erreicht. Industriepraktika und Projektarbeiten - bevorzugt im Ausland - bauen gegenüber einem Bachelor-Studiengang die Schlüsselqualifikationen wie interkulturelle Kommunikations und
Teamfähigkeit, Fremdsprachenkenntnisse, Präsentations- und Moderationskompetenz und die Fähigkeiten zur Nutzung moderner Informationstechniken weiter aus. Die/der Studierende wird in die Forschung integriert. Der Studiengang zielt auf die Ausbildung von Verantwortungsträgern in Führungspositionen in Wirtschaftsunternehmen und des wissenschaftlichen Nachwuchses. Er bereitet auf Berufsbilder vor, die eine erhöhte Qualifikation erfordern. Nach erfolgreichem
Abschluss des Master-Studiums wird der akademische Titel Master of Science (International Project Engineering and Management), abgekürzt M.Sc., verliehen. Dieser Abschluss ist auch die normale Voraussetzung für ein Promotionsstudium, das an der Universität Siegen im Fachbereich Maschinenbau (Abschluss: Dr.-Ing.) durchgeführt werden kann.

Zulassungsvoraussetzungen

Für die Zulassung zum Studium im Master-Studiengang International Project Engineering and Management (IPEM) wird in der Regel der erfolgreiche Abschluss des entsprechenden Bachelor-Studiengangs an der Universität Siegen oder eines gleichwertigen ersten berufsqualifizierenden Abschlusses (die Gesamtnote sollte „gut“ oder besser sein) vorausgesetzt. Von einer fachlichen Vergleichbarkeit wird dann ausgegangen, wenn Fächer der Kategorie - Allgemeine Mathematisch-naturwissenschaftliche
Grundlagen - Ingenieurwissenschaftliche Grundlagen - Ingenieuranwendungen - International Project Management - im Umfang von jeweils mindestens 70% der ECTS-Kreditpunkte des Bachelor-Studiengangs International Project Engineering and Management an der Universität Siegen Gegenstand des Studiums waren. Zusatzqualifikationen, z.B. erworben durch eine vorangegangene Berufstätigkeit, können berücksichtigt werden. Weitere Wege zum Nachweis der besonderen Eignung können auch zusätzlich erbrachte Leistungen sein, die der Fachbereich Maschinenbau mit der Zulassung zum Master-Studium in Form von Auflagen erteilt hat.


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen