International Studies of Leisure and Tourism M.A.

Hochschule Bremen
In Bremen

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
(0)42... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Bremen
  • Dauer:
    1 Jahr
Beschreibung

Das internationale Studium bereitet auf ein breites Berufsspektrum vor. Die spezielle Ausrichtung auf anwendungsorientierte Forschung in engem Kontakt mit der Praxis trägt maßgeblich zur Verbesserung der Berufschancen und auch der weiteren wissenschaftlichen Laufbahn der Absolventen bei. Der Masterabschluss berechtigt auch zum Zugang für den höheren öffentlichen Dienst und zur Promotion.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Bremen
Neustadtswall 30, D-28199, Bremen, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

- Ein erster berufsqualifizierender Abschluss (Bachelor/Diplom einer Hochschule) in Freizeitwissenschaft oder Tourismusmanagement oder fachverwandten Studiengängen (z.B. Freizeitpädagogik, Fremdenverkehrsgeografie, Landschaftsplanung), - mit mindestens eine Durchschnittsnote von „gut“ (2,5) / „good“ (ECTS-Grade A-C) - und mindestens 210 ECTS-Leistungspunkten oder äquivalenten Leistungen des jeweils landesüblichen Notensystems, inklusive einer Praxisphase in der Freizeit- oder Tourismusbranche von mindestens 20 Wochen......

Themenkreis

Im Mittelpunkt des Masterstudiums steht die Vermittlung vertiefter Kenntnisse und erweiterter Kompetenzen sowie interdisziplinärem Managementwissen im Bereich Freizeit und Tourismus mit einer starken Ausrichtung auf anwendungsorientierte Forschung. Die Studierenden werden angeregt und befähigt, komplexe Problemstellungen in unterschiedlichen Freizeit- und Tourismusfeldern aufzugreifen, mit wissenschaftlichen Methoden zu bearbeiten und eigenständig neue Problemlösungen und Strategien zu entwickeln.

In den einzelnen Modulen wird daher das Hauptgewicht auf folgende Studienziele gelegt:

- Vertiefung des Fachwissens mit Bezug zu aktuellen Forschungsfragen aus Freizeit und Tourismus
- Erweiterung der methodischen und analytischen Kompetenzen für eine eigenständige wissenschaftliche Tätigkeit im Kontext neuer Herausforderungen von Gesellschaft, Markt und Wissenschaft
- Stärkung der Schlüsselqualifikationen mit Blick auf eine interdisziplinäre Kooperation im breiten Spektrum der Freizeitwissenschaft und im Berufsfeld Freizeit und Tourismus
- Einbindung der Studierenden in Forschungs- und Entwicklungsprojekte in den Handlungsfeldern Erlebnis und Lernen, Gesundheit und Wellness, Kultur und Nachhaltige Entwicklung

Darüber hinaus sollen die Studierenden insbesondere folgende übergreifende Kompetenzen entwickeln:

- Kompetenzen zur freizeit- und tourismuswissenschaftlichen Analyse gesellschaftlicher Entwicklungen und Trends
- Kompetenzen zum strategischen marktbezogenen Handeln in der Freizeit- und Tourismuswirtschaft
- Kompetenzen zur Leitung von Einrichtungen und Programmen im Freizeit- und Tourismusbereich
- Kompetenzen für eine nachhaltige Entwicklung und die Steuerung von Planungsprozessen in Freizeit und Tourismus
- Kompetenzen für eine Qualitätsentwicklung und -sicherung im Freizeit- und Tourismussektor
- Kompetenzen für die Entwicklung von Konzepten und Modellen im internationalen Kontext
- Integrativer Bestandteil aller Module ist die Förderung von Schlüsselkompetenzen im Sinne von Kommunikationsfähigkeit, Offenheit und Kreativität.

Voraussetzung:

Nachweis sehr guter englischer Sprachkenntnisse (Niveaustufe B1 des europäischen Referenzrahmens für Sprachen). Für ausländische Studienbewerber ist ein Nachweis erforderlich, dass Englisch die Unterrichtssprache des vorausgegangenen Studiums war. Alternativ ist ein Sprachtest vorzulegen.

Zusätzliche Informationen

Weitere Angaben: Studienbeginn: * Sommersemester; Bewerbungsschluss: 15. Januar Studiendauer: * 3 Semester einschließlich Master-Thesis

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen