International Tourism Management (ITM)

Fachhochschule Westküste (FHW)
In Heide

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0481 ... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Heide
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Nach Studienabschluss stehen unseren Absolventinnen und Absolventen je nach Spezialisierung in den Schwerpunkten zahlreiche mögliche Einsatzgebiete offen: Hotel-, Flug- und Transportunternehmen. Kultur- und Freizeiteinrichtungen. Messe-, Event- und Kongressveranstalter. Reisevermittler und Reiseveranstalter. Unternehmensberatung. Verbände und Fremdenverkehrsinstitutionen. u.v.m.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Heide
Fritz-Thiedemann-Ring 20, 25746, Schleswig-Holstein, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Um bei uns ein Bachelor-Studium zu beginnen müssen Sie im Besitz der Hochschulzugangsberechtigung sein. Die Hochschulzugangsberechtigung ist die Befähigung in Schleswig-Holstein bzw. Deutschland zu studieren. Die Hochschulzugangsberechtigung erlangen Sie durch folgende Schulabschlüsse: *Allgemeine Hochschulreife (Abitur) *Fachhochschulreife (schulischer und fachpraktischer Teil) *Meisterabschluss (in einigen Bereichen eingeschränkt) *Hochschuleignungsprüfung Sollten Sie über keinen der o.g. Abschlüsse verfügen, dann würde für Sie evtl. noch die Möglichkeit eines Probestudiums in Frage kommen.

Themenkreis

Im Zuge vielfältiger und dynamischer Veränderungsprozesse entstehen neue Marktkonstellationen und Anforderungsprofile an Touristiker, die im zunehmend globalen Wettbewerb besondere Fähigkeiten und Fertigkeiten erfordern. Ein Studium im Bachelor-Studiengang ITM bereitet Sie auf diese Herausforderungen im Berufsleben vor, doch auch Sie sind gefragt. Für das ITM-Studium sollten Sie mitbringen:

  • Interesse an wirtschaftlichen und touristischen Zusammenhängen
  • Mobilität und die Bereitschaft für einen Auslandsaufenthalt
  • Zielorientierung und Leistungsbereitschaft
  • Selbstständigkeit und Eigeninitiative
  • Durchsetzungsvermögen und Belastbarkeit
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Freude an lösungsorientiertem Arbeiten

Mobilität und Auslandsaufenthalte sind eine Selbstverständlichkeit, wenn Sie im Tourismus tätig sein wollen. Das Studium im Bachelor ITM beinhaltet einen Pflichtauslandsaufenthalt, um Ihre internationale Kompetenz auszubauen und Ihnen die Chance zu geben, sich optimal auf die Anforderungen eines globalen Arbeitsmarktes vorzubereiten.

Das ITM-Studium vermittelt eine hohe Fachkompetenz und ermöglicht eine fundierte Hochschulausbildung, die Sie für den internationalen Arbeitsmarkt qualifiziert und Ihnen zum nötige Rüstzeug für Ihre Zukunft im Berufsleben und Ihre Karriere verhilft.

4 Gründe für ITM:

  • Qualitativ anspruchsvolle akademische Ausbildung
  • Enge Verflechtungen mit der Wirtschaft
  • Effektives Lernen
  • Praxiserfahrene, engagierte Dozenten

Es bieten sich Ihnen zahlreiche mögliche Einsatzgebiete nach erfolgreichem Abschluss des Studiums, z.B. bei:

  • Reisevermittlern und Reiseveranstaltern
  • Hotel-, Flug- und Transportunternehmen
  • Unternehmensberatungen
  • Verbänden und Fremdenverkehrsinstitutionen
  • Messe-, Event- und Kongressveranstaltern
  • Sehenswürdigkeiten und Freizeitparks

Die formalen Voraussetzungen für ein Studium im Fachbereich Wirtschaft finden Sie auf den Seiten der Studienberatung und des Prüfungsamtes.

Studienaufbau

Der Bachelor-Studiengang ITM bietet vielfältige Wahlmöglichkeiten und ermöglicht den Studierenden, das eigene Studium individuell zu gestalten. Der Vorteil: Ein Studium nach den eigenen Bedürfnissen und beruflichen Vorstellungen. Im Mittelpunkt des Studiengangs ITM stehen dabei ökonomische und globale Zusammenhänge im Bereich des Tourismus.

Im 1. und 2. Semester werden Grundlagen im Bereich Betriebswirtschaft und Tourismus vermittelt. Außerdem haben Sie im zweiten Semester die Möglichkeit, in alle fünf angebotenen Vertiefungsschwerpunkte „hinein zu schnuppern“, bevor Sie sich im dritten Semester für Destination Management, Health Tourism, Hospitality Management, Leisure & Event Management oder Tour Operator Management in Kombination mit einem der betriebswirtschaftlichen Schwerpunkte entscheiden und damit viele Inhalte Ihres Studiums nach den eigenen beruflichen Wünschen festlegen können.

Zu belegen sind im 3., 5. und 6. Semester zusätzlich zum touristischen und betriebswirtschaftlichen Schwerpunkt je ein Fallstudienpraktikum, in dem das Erlernte möglichst an realen Projekten angewandt werden kann. Die FHW bietet Ihnen darüber hinaus eine fundierte und fachbezogene Sprachausbildung, u.a. durch die Pflichtfächer Wirtschaftsenglisch und Spanisch und eine enge Zusammenarbeit mit ausländischen Hochschulen.

Schwerpunkte

Im Studiengang International Tourism Management können durch Kombination von Wahlmodulen folgende Schwerpunkte belegt werden:

Betriebswirtschaftliche Schwerpunkte:

* Business Information Technology
* Controlling
* Marketing

Touristische Schwerpunkte:

* Destination Management
* Health Tourism
* Hospitality Management
* Leisure & Event Management
* Tour Operator Management

Seit dem Wintersemester 2004/2005 wird an der FHW der Studiengang International Tourism Management (ITM) als BachelorStudiengang angeboten. Die Regelstudienzeit für den Bachelor beträgt 6 Semester, Studienbeginn ist jeweils zum Wintersemester. Im vierten Semester ist ein Praxissemester im In- oder Ausland vorgesehen. Während des Studiums müssen die ITM-Studenten mindestens ein Semester im Ausland verbringen. Dieses Auslandssemester kann entweder mit dem Praxissemester kombiniert werden oder/und an einer unserer Partneruniversitäten absolviert werden.

  • Fachkompetenz: Breites Grundlagenwissen, Sprachkenntnisse und vertiefende Kenntnisse in den gewählten Schwerpunkten.
  • Sozialkompetenz: Individuelle Entwicklung des Persönlichkeitsprofils in Blockveranstaltungen zu Themen wie Kommunikation, Rhetorik, Dialektik, Präsentationstechniken, Bewerbertraining oder Projektmanagement.
  • Internationale Kompetenz: Kontakte zu ausländischen Hochschulen, Englisch als Pflichtfach, Spanisch im Wahlbereich.
  • Praktische Kompetenz: Praxissemester, Projekte in Lehrveranstaltungen sowie die Möglichkeit einer praxisnahen Bachelor-Arbeit in Zusammenarbeit mit der Wirtschaft.

Nach Studienabschluss stehen unseren Absolventinnen und Absolventen je nach Spezialisierung in den Schwerpunkten zahlreiche mögliche Einsatzgebiete offen:
- Hotel-, Flug- und Transportunternehmen
- Kultur- und Freizeiteinrichtungen
- Messe-, Event- und Kongressveranstalter
- Reisevermittler und Reiseveranstalter
- Unternehmensberatung
- Verbände und Fremdenverkehrsinstitutionen
- u.v.m.

Da internationale Kooperationspartner für die globale Ausrichtung der Studiengänge zunehmend an Bedeutung gewinnen, wird der Ausbau eines Netzwerks von Partnerhochschulen weltweit weiterhin intensiviert. In den vergangenen Jahren konnten folgende Hochschulen als Partner gewonnen werden:
- Universidad Católica de Salta, Argentinien
- Sun-Yat-sen University, China
- University of Sunderland, England
- Université d’Angers, Frankreich
- University St. Clement Ohridski, Mazedonien
- Universidad Anáhuac, Mexiko
- Auckland University of Technology, Neuseeland
- Hogskolan i Buskerud, Norwegen
- St. Petersburg State University of Engineering and Economics, Russland
- North-West University, Potchefsroom, Südafrika

Die Bewerbungfrist ist grundsätzlich der 15. Juli jedes Jahres.

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Derzeit werden keine Studiengebühren erhoben.

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen