Internationale Wirtschaftsbeziehungen

Fachhochschulstudiengänge Burgenland Ges.m.b.H.
In Eisenstadt (Österreich)

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
00 43... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Eisenstadt (Österreich)
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Berufliche Tätigkeitsfelder und Einsatzbereiche finden unsere AbsolventInnen in national und international agierenden Unternehmen und Organisationen, die in Wirtschaftsbeziehungen zur EU und/oder zu Zentral-, Mittel- und Osteuropa stehen.
Gerichtet an: Abiturientinnen und Abiturienten.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Eisenstadt
Campus 1, A-7000, Burgenland, Österreich
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

- Allgemeine Universitätsreife. - Studienberechtigungsprüfung

Themenkreis

Zahl der Studienplätze pro Studienjahr: 120

Studiendauer:

6 Semester wahlweise Vollzeitstudium oder berufsbegleitend

Studienort: Eisenstadt

Studieninhalte:

Betriebswirtschaftslehre einschließlich Wahlmodule, Wirtschaftssprachen mit Mittel-/Osteuropa Schwerpunkte, Ökonomie und Recht, Management und Berufspraxis

Spezialisierungsmöglichkeit:

Finanz-, Rechnungswesen und Controlling, Logistik - Export, Marketing - Sales, Weinmanagement, Tourismusmanagement

Fremdsprachen:

Englisch (Pflicht), Wahl- und Freifächer, z.B. Kroatisch, Polnisch,
Russisch, Tschechisch, Ungarisch, Französisch, Italienisch, Spanisch

Studienziel und Berufsbild

Berufliche Tätigkeitsfelder und Einsatzbereiche finden unsere AbsolventInnen in national und international agierenden Unternehmen und Organisationen, die in Wirtschaftsbeziehungen zur EU und/oder zu Zentral-, Mittel- und Osteuropa stehen. Ihre Aufgabengebiete liegen vor allem in folgenden Bereichen:

- Finanz-,Rechnungswesen und Controlling
Buchhaltung, Bilanzierung, Kostenrechnung, strategisches und operatives Controlling, Reporting, Risk Management
- Logistik - Export
Spedition und Transport, Export/Import-Management, Distributions- und Logistiksysteme, Exportförderung und Finanzierung, Supply Chain Management
- Marketing - Sales
Konsumenten- und Marktforschung, Verkaufs- und Distributionsmanagement, Verkaufstraining, Online-Marketing, Key Account Management
- Weinmanagement
Führung von Weingütern und -betrieben, Vermarktungsorganisationen und Handelsbetrieben der Weinbranche
- Tourismusmanagement
Führung von touristischen Einrichtungen und Betrieben, Tourismusmarketing, Gesundheits- und Erlebnistourismus, Food & Beverage Management

Der Fachhochschul-Bachelorstudiengang Internationale Wirtschaftsbeziehungen bietet seinen Studierenden:

- Fundierte betriebswirtschaftliche Ausbildung mit Vertiefungsmöglichkeiten
- Großes Sprachangebot: Englisch und eine Sprache aus Zentral-, Mittel und Osteuropa (CEEC) vermittelt durch Native Speaker
- Internationale Ausrichtung durch Studienexkursionen, Studienaufenthalte an Partner-Hochschulen,Sommerhochschulen und Berufspraktikum in Mittel-Osteuropa
- Derzeit Studieren ohne Studiengebühren

Unsere AbsolventInnen

AbsolventInnen des Fachhochschul-Bachelorstudiengangs Internationale Wirtschaftsbeziehungen sind in der Lage, folgende Aufgabengebiete zu bewältigen:

- Übernahme von Verantwortung für organisatorische Einheiten und Führung von Mitarbeitern
- Kommunizieren im wirtschaftlichen Bereich auch in einer Fremdsprache und Führen von Verhandlungen
- Erkennen komplexer wirtschaftlicher Probleme und Erarbeiten entsprechender Lösungsmöglichkeiten
- Bereitstellen von Entscheidungsgrundlagen für das Management bzw. selbstständiges Treffen fundierter Entscheidungen
- Managen von Projekten
offene und interessierte Begegnung mit anderen Kulturen
- Einbringen von marktnahem, unternehmerischem Denken in den Betriebsprozess.

Bewerbungsfristen:

- Bachelorstudiengang Internationale Wirtschaftsbeziehungen (IWB-Ba)-Vollzeit
(Anmeldefrist: 31. März 2010)

- Bachelorstudiengang Internationale Wirtschaftsbeziehungen (IWB-Ba)-berufsbegleitend
(Anmeldefrist: 31. März 2010


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen