Interne Untersuchungen

Compliance Academy GmbH
In München und Münster

690 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
25183... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

Beschreibung


Gerichtet an: Anwärter für den Posten eines Chief Compliance Officers (CCO), Mitarbeiter der Compliance-Abteilungen, CCOs, die ihr Wissen auf den aktuellen Stand bringen möchten, Geschäftsführer und Manager von kleinen und mittleren Unternehmen sowie Interessierte an Weiterbildung

Wichtige informationen Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
München
Seidlstraße 8, 80335, Bayern, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Münster
Königsstraße 46, 48143, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Dozenten

Dr. Gerlind Wisskirchen
Dr. Gerlind Wisskirchen
Arbeistrecht

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Arbeitsrecht

Julia Glaser, LL.M.
Julia Glaser, LL.M.
Arbeitsrecht

Rechtsanwältin/Fachanwältin für Arbeitsrecht, Köln

Sybille Gottwald
Sybille Gottwald
Compliance

Staatsanwaltschaft Frankfurt

Themenkreis

Die letzten Jahre haben gezeigt, dass unabhängig von der wirtschaftlichen Situation ein Rückgang von Zahl oder Schwere der bekannt gewordenen Wirtschaftsstraftaten in Deutschland nicht zu verzeichnen ist. Regelmäßig werden neue Fälle von Korruption, Datendiebstahl und wettbewerbswidrigen Absprachen bekannt. Verbunden mit diesen Skandalen sind massive wirtschaftliche Risiken für die betroffenen Unternehmen, sei es durch Bußgelder oder drohenden Imageverlust und damit einhergehende Umsatzeinbußen.

Unternehmensinterne Untersuchungen als ein Mittel zur Aufklärung dieser Pflichtverletzungen durch Unternehmensführung oder Mitarbeiter sind ein wichtiger Baustein der Compliance und helfen gewissenhaften Arbeitgebern dabei, Compliance-Risiken zu minimieren und damit auch wirtschaftliche Schäden einzudämmen.

Das vorliegende Seminar beleuchtet das Phänomen der Unternehmensinternen Untersuchungen von zwei Seiten: zum Einen erhalten die Teilnehmer einen detaillierten, praxisnahen Einblick in die Rechte und Pflichten des Arbeitgebers bei der Durchführung einer derartigen Untersuchung nebst Hinweisen zur praktischen Durchführung.

Zum Anderen soll die Sichtweise und das Vorgehen der Staatsanwaltschaft in Wirtschaftsstrafverfahren dargestellt werden.

Dabei liegt der Schwerpunkt zum einen auf der Ermittlungstaktik der Strafverfolgungsbehörden in Fällen der Wirtschaftskriminalität, zum anderen auf der Zusammenarbeit zwischen der Staatsanwaltschaft und dem geschädigten Unternehmen sowie den sich daraus ergebenden Konfliktfeldern.

  1. Der Ernstfall: Durchführung einer Untersuchung: u.a. Zusammenstellung des Untersuchungsteams, Organisation einer Untersuchung, Durchführung von Interviews und Mitwirkungspflichten der Mitarbeiter, Rechtliche Rahmenbedingungen der Auswertung von Daten, Emails und Dokumenten, Mitbestimmungsrechte des Betriebsrates
  2. Abstrakte Vorbereitung für den Fall einer Untersuchung: u.a. Identifikation von Risikobereichen, Festlegung von Prozessen und Beschwerdewegen, Abschluss einer Betriebsvereinbarung?, Schulungen und sonstige Vorbereitung
  3. Maßnahmen nach Abschluss der Untersuchung: Erstellen eines Untersuchungsberichts, Personelle Maßnahmen als Konsequenz einer Untersuchung, Kommunikation, Reorganisation zur Prävention weiterer Verstöße
  4. Vorgehen der Staatsanwaltschaft in Fällen von Korruption und Submissionsbetrug: Planung und Durchführung der Ermittlungen im Vorfeld, Strafprozessuale Möglichkeiten
  5. Kooperation mit dem Unternehmen: u.a. Zeitpunkt der Kontaktaufnahme, Vermögensabschöpfung, Beweissicherung, Einsatz von Sachverständigen, Grenzen der Akteneinsicht, Zeugnisverweigerungsrechte


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen