ITSEC: Der Datenschutzbeauftragte - Rechtliche Fachkunde und Datenschutz Management CERT

PROKODA Gmbh
In Berlin

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0221/... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Berlin
Beschreibung

Der Zertifizierungsworkshop orientiert sich an den Anforderungen der Rechtsprechung und der Aufsichtsbehörden und haben zum Ziel, die erforderliche rechtliche Fachkunde des künftigen Datenschutzbeauftragten gemäß § 4f Absatz 2 Satz 1 Bundesdatenschutzgesetz herzustellen. Der Workshop endet mit einer freiwilligen Prüfung, deren erfolgreiches Bestehen durch ein Zertifikat gegenüber der Aufsichtsbehörde nachgewiesen werden kann. Prüfung - separate Anmeldung und Prüfungsgebühr: Prüfung mit einer Dauer von 45 Minuten Multiple-Choice Fragenkatalog. Das Prüfungsergebnis erhalten die Teilnehmer direkt nach der Prüfung. bei bestandener Prüfung erhalten die TN ein personalisiertes Zertifikat von allen Referenten unterzeichnet.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Berlin
Berlin, Deutschland

Themenkreis

    Dieses Seminar ist auch als INHOUSE-SCHULUNG buchbar. Rufen Sie uns an!

    Tag 1 bis Tag 3 Vormittag - Referent RA T. Faulhaber
    • Rechtliche Fachkunde für den Datenschutzbeauftragten
      • Entstehungsgeschichte des deutschen und europäischen Datenschutzrechts
        • Volkszählungsurteil
        • Allgemeines Persönlichkeitsrecht
        • Europäische Datenschutzrichtlinie 95/46/EG
      • Anwendungsbereich der Datenschutzgesetze des Bundes und der Länder
      • Das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG)
        • Aufbau, Anwendungsbereich und Geltungsbereich
        • Personenbezogene Daten und weitere Begriffe
        • Grundsatz der Datenvermeidung und Datensparsamkeit
        • Betroffenenrechte
        • Verbot mit Erlaubnisvorbehalt und Zulässigkeitsprüfung
        • Einwilligung
        • Zulässigkeit aufgrund von Rechtsvorschrift
        • Datengeheimnis
        • Technische und organisatorische Maßnahmen des Datenschutzes
        • Schadensersatz / Sanktionen
        • Beschäftigtendatenschutz / Informationspflichten
        • Auftragsdatenverarbeitung/Outsourcing
        • Videoüberwachung
        • Automatisierte Einzelentscheidungen
        • Grenzüberschreitender Datenverkehr
        • Aufgaben und rechtliche Stellung des betrieblichen Datenschutzbeauftragten
      • Landesdatenschutzgesetze und bereichsspezifische Gesetze
        • Überblick am Beispiel des Bayerischen Datenschutzgesetzes (BayDSG)
        • Telekommunikationsgesetz (TKG)
        • Telemediengesetz (TMG)
      • Vorschau: Die europäische Datenschutzverordnung
      • Datenschutz Hot Topics
        • Private Internet und E-Mail Nutzung im Betrieb
        • Cloud Computing
        • Mobile Computing
        • BYOD-Konzept
        • Reichweitenmessung (Google Analytics)
        • Soziale Netzwerke
        • Whistleblowing Hotlines

    Tag 3 - Nachmittag RA Robert Niedermeier
    • Datenschutz-Management /-Organisation
      • Dokumentation der Datenschutzstrukturen
      • Datenschutzkonzept
      • Einbindung der Fachverantwortlichen
      • Prüfungsvorbereitung & Prüfung Multiple Choice 45 Minuten


    Prüfungsergebnis direkt am Kursende! Zum Bestehen der Prüfung müssen 70% der Fragen richtig beantwortet sein.

    SECOND SHOT KOSTENFREI
    Haben Sie die Prüfung nicht bestanden, so können Sie direkt im Anschluss kostenfrei die Prüfung wiederholen!

    Weitere Infos zur Prüfung finden Sie unter "Weitere Informationen".

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen