ITSEC: Rechtsfallen für Penetrationstester

PROKODA Gmbh
In München

690 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0221/... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Anfänger
  • München
  • Dauer:
    1 Tag
Beschreibung

ITSEC: Rechtsfallen für Penetrationstester : IT-Manager, Führungskräfte und Mitarbeiter des IT-Sicherheitsmanagements, Leiter der IT-Sicherheit, zukünftige IT-Sicherheitsbeauftragte, Systemadministratoren, Penetrationstester sowie Mitarbeiter der IT die diese Funktionen übernehmen sollen.
Gerichtet an: IT-Manager, Führungskräfte und Mitarbeiter des IT-Sicherheitsmanagements, Leiter der IT-Sicherheit, zukünftige IT-Sicherheitsbeauftragte, Systemadministratoren, Penetrationstester sowie Mitarbeiter der IT die diese Funktionen übernehmen sollen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
München
Werner-Eckert-Str.11, 81829, Bayern, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Kenntnisse eines Penetrationstesters oder unser Seminar "Durchführung von Security Assessments & Penetrationstests" _x000D_
(In diesem Seminar ist dieser Rechtstag eingeschlossen.)_x000D_

Themenkreis

KURSZIEL
ITSEC: Rechtsfallen für Penetrationstester : IT-Manager, Führungskräfte und Mitarbeiter des IT-Sicherheitsmanagements, Leiter der IT-Sicherheit, zukünftige IT-Sicherheitsbeauftragte, Systemadministratoren, Penetrationstester sowie Mitarbeiter der IT die diese Funktionen übernehmen sollen.

ZIELGRUPPE
IT-Manager, Führungskräfte und Mitarbeiter des IT-Sicherheitsmanagements, Leiter der IT-Sicherheit, zukünftige IT-Sicherheitsbeauftragte, Systemadministratoren, Penetrationstester sowie Mitarbeiter der IT die diese Funktionen übernehmen sollen.

KURSINHALT
Mit allen wichtigen und relevanten Strafrechtsnormen, die bei einer Durchführung von Penetrationstests zu beachten sind!Das Seminar befasst sich mit den einschlägigen Strafrechtsnormen, welche bei der Durchführung eines Penetrationstest verletzt werden können.
Ein besonderes Augenmerk wird dabei auf die durch das 6. Strafrechtsänderungsgesetz eingeführten "Hackerparagraphen" gelegt. Anhand der Rechtslage wird mit den Teilnehmern erörtert, auf welche Besonderheiten bei dem Abschluss eines Vertrages zur Durchführung eines Penetrationstest geachtet werden muss.
Im Bereich des Zivilrechts werden häufig Haftungsszenarien aufgezeigt und Lösungsmöglichkeiten besprochen. Die rechtliche Absicherung bei der Arbeit in besonders sensiblen Bereichen wird mit den Teilnehmern erörtert. Anhand der Rechtslage und der aktuellen Rechtsprechung wird mit den Teilnehmern erörtert, auf welche Besonderheiten bei dem Abschluss eines Vertrages zur Durchführung eines Penetrationstests geachtet werden muss._x000D_


Inhalte
Aktuelle rechtliche Betrachtung
  • Einleitung
  • IT-Security im Überblick
  • IT-Compliance im Detail
  • Rechtslage in Deutschland
  • Maßgebliche Rechtsbereiche für Penetrationstests
  • Lösungsansätze
Anhand vieler aktueller Praxisbeispiele werden unter anderem nachfolgende Paragraphen sehr anschaulich behandelt:
  • Das 6. Strafrechtsänderungsgesetz
  • § 202a StGB Ausspähen von Daten
  • § 202b StGB Abfangen von Daten
  • § 202c StGB Vorbereiten des Ausspähens und Abfangens von Daten
  • § 204 StGB Verwertung fremder Geheimnisse
  • § 303a StGB Datenveränderung
  • § 303b StGB Computersabotage
  • § 263 StGB Computerbetrug
  • Art. 10 GG Telekommunikationsgeheimnis
  • Bundesdatenschutzgesetz
  • Zivilrechtliche Schadensersatznormen
  • Arbeitsrechtliche Haftungsgrundsätze
  • § 823ff. BGB
  • § 280ff. BGB
  • § 276 BGB
  • § 249f. BGB
Dozentenprofil
Rechtsanwalt mit Tätigkeitsschwerpunkt IT-Recht und Datenschutz.


VORRAUSSETZUNG
Kenntnisse eines Penetrationstesters oder unser Seminar "Durchführung von Security Assessments & Penetrationstests" _x000D_

(In diesem Seminar ist dieser Rechtstag eingeschlossen.)_x000D_


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen