Java Platform, Enterprise Edition (Java EE 7)

tutego
In Dortmund

1001-2000
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
(0) 3... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Intensivseminar berufsbegleitend
  • Mittelstufe
  • Inhouse
  • Dortmund
  • Dauer:
    5 Tage
  • Wann:
    Freie Auswahl
Beschreibung

Die Java Platform Enterprise Edition (Java EE) von Oracle unterstützt die Entwicklung von mehrschichtigen, verteilten Anwendungen. Zum Aufbau wieder verwendbarer, verteilter Komponenten dienen die Enterprise JavaBeans (EJB). Ein Applikationsserver stellt dabei eine Ablaufumgebung für EJBs bereit und übernimmt Transaktionsmanagement, Sicherheitskontrolle, Verzeichnisdienst, Persistierung und weitere Dienste. Mit den vereinfachten Enterprise JavaBeans der Version 3 rücken einfache Plain Old Java Objects (POJO) erneut in den Mittelpunkt und lassen sich mit Annotationen zu wiederverwendbaren Komponenten für den Enterprise Application-Server formen. Das Seminar stellt alle Bestandteile des aktuellen Java EE-Standards vor. Den roten Faden der Java EE-Fortbildung bildet ein durchgängiges Beispiel, in dem Geschäftslogik und Persistenz über EJBs realisiert werden, auf die die Präsentationsschicht zugreift. Für den Aufbau dynamischer Webseiten werden die Technologien Servlets 3, HTML und JSF für das Seminarbeispiel komprimiert vorgestellt. Web-Services werden über JAX-WS und JAX-RS implementiert. Der Namens- und Verzeichnisdienste JNDI wird genutzt, um Remote Session Beans Fassaden zu finden und asynchrone Nachrichtenverarbeitung anzustoßen. Über Web-Services veröffentlichen die Seminarbesucher verschiedene Service-Schnittstellen. Zudem gibt das Java EE-Grundlagenseminar praktische Tipps aus dem Entwickleralltag, effektive Deployment-Strategien, sinnvolle Transaktionsverwaltung, grundlegende Java EE-Entwurfsmuster und Best Practices zur Pflege großer geschäftskritischer Java-Anwendungen In praktischen Übungen lernen die Teilnehmer einen aktuellen Applikationsserver kennen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
Freie Auswahl
Dortmund
Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Der Kurs ›[(Java für Fortgeschrittene)]‹, ›Java für Umsteiger‹ oder vergleichbare Kenntnisse.

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Java
Java EE
Web-Entwicklung
EJB (Enterprise Java Beans)
JSP (Java Server Page)
Servlets
JMS

Dozenten

tutego Dozent
tutego Dozent
IT-Programmierung

auf Anfrage Unsere Dozenten haben jahrelange praktische Erfahrungen in Ihren Fachgebieten durch Projektarbeit. Ihr Referent für das Seminar kann sich durch seine langjährige Erfahrung als Dozent und detaillierten Kenntnisse im gewünschten Bereich schnell auf die Bedürfnisse Ihrer Mitarbeiter einstellen.

Themenkreis

* Einführung in die Java Enterprise Edition
  • Mehrschichten-Architekturen
  • EJB- und Web-Container
  • Profile in der Java EE, Java EE Web Profile, EJB light
  • Bezug und Installation eines Application Server am Beispiel von JBoss
  • Einblick in Management-Konsolen des Application-Servers
  • Typische IDE-Tools am Beispiel von Eclipse Helios

* Ein erstes Beispiel
  • Deklarationsorientierte Programmierung per Annotationen und XML
  • Die Bean-Typen aus [{ejb}]
  • Session Beans, Stateful und Stateless Session Beans, Singletons
  • Entity-Beans, ›Java Persistence API‹ (JPA), Entity-Manager
  • Web- und GUI-Clients
  • Packaging und Deployment

* Enterprise JavaBeans (EJBs)
  • Deployment der EJBs, XML Deployment-Deskriptor versus Annotationen
  • Lokale und entfernte EJBs, Java RMI, Remote Interfaces
  • Business-Interface
  • Asynchrone Aufrufe
  • Lebenszyklen
  • Injizierung, ›Contexts and Dependency Injection for the Java EE Platform‹ (CDI)
  • Bean Validation (JSR 303)

* Verzeichnisdienste, Zugriff auf Datenbanken über JDBC
  • Namens-/Verzeichnisdienst, JNDI (Java Naming and Directory Interface)
  • @@DataSources@@
  • Connection-Pooling
  • Zugriff auf Verzeichnisdienste
  • Provider (LDAP, ...)
  • @@Context@@, Lookup und Bind

* Persistierung und ›Java Transaction API‹ (JTA)
  • Die ›Java Persistence Query Language‹ (JPA-QL, JPQL)
  • Assoziationen zwischen Entity-Beans
  • Lokale und verteilte Transaktionen
  • Deklarative Transaktionsattribute
  • User-Transactions

* Java Message Service (JMS), Message Driven Beans und Web-Services
  • Synchrone und asynchrone Nachrichtenaufrufe
  • Nachrichtenwarteschlangen (Point-to-Point Messaging)
  • Anmelde-/Versendesystem (Publish-Subscribe Messaging)
  • JMS-API, Nachrichtenübertragung steuern
  • Message Driven Beans
  • Messaging-Transaktionen

* Dynamische Webseiten für die Präsentationsschicht
  • Java Servlets, Annotationen, Servlet-Filter
  • Grundlagen von ›JavaServer Faces‹ (JSF) und Facelets
  • Managed/Web-Beans und ihre Scopes
  • Formularbehandlung, Validierung, Error-Handling
  • Verknüpfung von EJBs mit der View

* Java Authentication and Authorization Service (JAAS)
  • Aufbau des Java Sicherheitsframework JAAS
  • Abstraktion von Benutzern, Gruppen und Rollen
  • Authentifizierung und Autorisierung in Tier 2 und 3

* JavaMail
  • Senden von E-Mails (SMTP)
  • Empfangen (POP3)
  • MultiPart-Nachrichten
  • Suchmöglichkeiten (Search-API)

* Ausblick
  • JAX-WS und JAX-RS
  • Sicherheit bei Web-Services
  • Java Connector Architecture (JCA)
  • Batch-API

Zusätzliche Informationen

Profitieren Sie von unserem Konzept der kundenangepassten Inhouse-Seminare. Die Kursinhalte werden individuell abgesprochen und beinhalten ausgewählte Themen unserer Seminarbeschreibungen. So berücksichtigt die Weiterbildung Ihre vorhandene Infrastruktur und ist immer auf die Ziele Ihres Unternehmens und speziellen Erfahrungen und Wünsche der Mitarbeiter ausgerichtet. Die Weiterbildungskosten sind unabhängig von der Anzahl der Teilnehmer. tutego stellt deutschsprachige Schulungsunterlagen zur Verfügung (in der Regel als PDF zur Vervielfältigung) und jeder Teilnehmer erhält mit Abschluss der Schulung eine Teilnahmebestätigung. Für praktische Übungen stellt der Auftraggeber einen Kursraum mit Infrastruktur (Arbeitsplätze/Laptops und Beamer) bereit.

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen