Jazz und Aktuelle Musik

Hochschule für Musik Saar (HFM)
In Saarbrücken

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
-6819... Mehr ansehen
User, die sich für diesen Kurs interessiert haben, interessierten sich auch für...
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Saarbrücken
  • Dauer:
    4 Jahre
Beschreibung

Der Studiengang Bachelor of Music, Jazz und Aktuelle Musik, soll zu einem ersten. berufsqualifizierenden Abschluss führen mit dem Ziel, einen. 1. künstlerischen und/oder. 2. musikpädagogischen Beruf. im Bereich Jazz und Aktuelle Musik ausüben zu können.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Saarbrücken
Bismarckstraße 1,, 66111, Saarland, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Die Bewerberin / der Bewerber hat durch Vorlage eines Zeugnisses die allgemeine Hochschulreife oder einen als gleichwertig anerkannten Bildungsabschluss nachzuweisen.

Themenkreis

Studienaufbau:

(1) Gemäß der fachspezifischen Erfordernisse findet der Unterricht in Form von Einzel- und Gruppenunterricht, sowie von Vorlesungen, Übungen und Seminaren statt.
(2) Der im Anhang befindliche Studienplan legt allgemein Verlauf und Ordnung des Studiengangs Bachelor of Music, Jazz und Aktuelle Musik fest. Abweichungen bedürfen der Abstimmung der Hochschule und Studierenden.

Module:

(1) Hauptfach und Ensembles 1 und 2
Saxophon, Posaune, Trompete, Gitarre, Klavier, Kontrabass/E-Bass, Schlagzeug (Drum Set), Stimme. Andere Hauptfächer auf Anfrage möglich.


Das Hauptfach wird im Einzelunterricht wöchentlich jeweils 90 Minuten im 1., 4., 5. und 8. Semester und 60 Minuten im 2., 3., 6. und 7. Semester angeboten.


Zu den Ensembles gehören Big Band, Jazzchor, Jazzensembles mit unterschiedlicher Ausrichtung und Besetzung (Combo, Duo, Spielen mit Dozenten etc).

(2) Künstlerisches Zweitfach:

Das künstlerische Zweitfach wird vom 1. bis 4. Semester wöchentlich jeweils 45 Minuten angeboten. Für Nichtpianisten ist Klavier verpflichtend, Pianisten wählen ein anderes Instrument oder Gesang.

(3) Künstlerisches Wahlfach:
Das künstlerische Wahlfach wird vom 5. bis 8. Semester wöchentlich jeweils 45 Minuten angeboten. Dabei besteht die Möglichkeit, das Hauptfach klassisch zu studieren.

(4) Theorie, Hör- und Rhythmustraining 1 und 2:

Jazztheorie wird in den ersten vier Semestern erteilt. Hörtraining Jazz, Hörtraining Klassik und Timingtraining erstreckt sich über acht Semester, Teil dieser Modulelemente sind Ensembles zu Kommunikation und Hören.

(5) Theorie des Musiklernens:
Das Modul Jazz und Musiklernen vermittelt in den ersten beiden Semestern
Überblickswissen zu Voraussetzungen und Determinanten des Musiklernens und Grundlagenkenntnisse in den Fragen des Musiklernens und –lehrens.

6) Mensch und Musik:
Im 3., 4. und 6. Semester werden Fragen zu psychologischen und soziologischen Aspekten des Musiklernens sowie zu aktuellen Problemstellungen musikpädagogischer Forschung gestellt; Kenntnisse von Instrumenten und Strategien zur Analyse von Lernvoraussetzungen, Interessen und Begabungen, zur Ermutigung, Motivation und Konfliktvermeidung bzw. - lösung in musikpädagogischer Praxis werden vermittelt. Grundwissen zur Persönlichkeitsentwicklung und ihren Determinanten aus anthropologischer, pädagogischer,
psychologischer und soziologischer Perspektive. Überblickswissen zu psycho- physischen Aspekten des Musizierens.

(7) Fachdidaktik:
In den Semestern 2 bis 5 wird Didaktik des HF für allgemeine und jazzspezifische Anwendungsbereiche, Didaktik der Jazzinstrumente für Combounterricht und Workshopsituationen, Kenntnisse und praktisches Umsetzen der Vermittlungswege und Lehrwerke des Jazz und das Lehren der Improvisation gelehrt.

(8) Vertiefungsbereiche 1 bis 3:
Vom 4. bis 7. Semester werden unterschiedliche Angebote in künstlerischen und pädagogischen Fächern zur Intensivierung und Vertiefung der zugehörigen Pflichtbereiche bereitgestellt.

(9) Arrangement und Komposition:
2. bis 5. Semester. Kennenlernen erster Arrangiertechniken des Jazz und sukzessive Erweiterung der erworbenen Kenntnisse an Hand zu erstellender Kompositionen und Arrangements für Combo, Big Band und andere Ensembles.

(10) Aktuelle und Neue Musik:
Im 5. bis 7. Semester gibt es eine Einführung in Kompositions- und Spielweisen unterschiedlicher Formen zeitgenössischer Musik.

(11) Elektronische Medien:

In den ersten drei Semestern wird eine umfassende Einführung in Techniken und Möglichkeiten des kreativen und lehrenden Einsatzes des Computers und anderer elektronischer Klangerzeuger gegeben.

(12) Musikwissenschaft:
In 2 Semestern werden die Geschichte des Jazz, die sozialen, musikalischen und politischen Hintergründe, Stile, Bands und stilbildende Persönlichkeiten und die Einordnung in heutige musikalische Welt unterrichtet.

(13) Berufspraxis:
Die Veranstaltungen im 7. und 8. Semester dienen dem Aufbau einer möglichst effektiven beruflichen Selbstständigkeit und fördern den Umgang mit Institutionen wie GEMA und GVL. Weiterhin werden die Kenntnisse über Kuratierung, Organisation und Durchführung eines Konzerts in die Praxis umgesetzt.

(14) Bachelor-Arbeit, Kolloquium:
Die Bachelor-Arbeit ist eine schriftliche Arbeit über mind. 60 Seiten, die ein
musikwissenschaftliches oder musikpädagogisches Thema mit Bezug zu Jazz/ Aktueller Musik wissenschaftlich abhandelt. Die Arbeit wird im 8. Semester von einem gewählten Prüfer im Rahmen eines Kolloquiums begleitet. Bietet dieser kein eigenes Kolloquium an, soll am Kolloquium eines anderen Prüfers teilgenommen werden.

Organisation des Studiums:

Die einzelnen Stoffgebiete werden zu thematisch und zeitlich abgerundeten, in sich geschlossenen und mit Credit Points (CP) versehenen abprüfbaren Einheiten (Modulen) zusammengefaßt. Ein Modul besteht in der Regel aus mehreren inhaltlich aufeinander abgestimmten Lehrveranstaltungen (Modulelementen) für ein oder eine Folge von bis zu 4 Semestern und wird mit einer oder mehreren Teilprüfungen abgeschlossen, auf deren
Grundlage Credit Points vergeben werden.

Der Studienerfolg wird studienbegleitend durch den Erwerb von Credit Points dokumentiert, es gilt der Basiswert von 30 Stunden/Credit Point (Workload).

Credit Points werden in der Regel durch Studienleistungen in Verbindung mit Prüfungsleistungen erworben. Die für ein Modul vergeben Credit Points enthalten neben Präsenzzeiten auch Zeiten für Vor- und Nachbereitung, Üben, schriftliche Hausarbeiten, Prüfungsvorbereitung und Selbststudium.

Die Regelstudienzeit beträgt acht Semester. Das Studium kann jeweils im
Wintersemester und Sommersemester begonnen werden.


User, die sich für diesen Kurs interessiert haben, interessierten sich auch für...
Mehr ansehen