Jazz und Popularmusik

Anton Bruckner Privatuniversität
In Linz (Österreich)

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
00 43... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Linz (Österreich)
  • Dauer:
    4 Jahre
Beschreibung

Musikgeschichte. Bibliothekskunde und Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten. Jazztheorie. Jazzchor. Ear-training.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Linz
Sandgasse 12a, 4020, Oberösterreich, Österreich
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Zulassungsvoraussetzungen zum Studium an der HTW sind: * die Fachhochschulreife (Abschluss an einer Fachoberschule) * die allgemeine Hochschulreife

Themenkreis

Klassik

Ausgehend von Interpretationstraditionen des „main stream“ vermitteln wir unseren Studierenden Wissen und Fähigkeiten über historische Aufführungspraxis, Improvisation, Jazz- und Popularmusik etc., also jene Bereichen, die für ihre künftige Berufsfähigkeit unerlässlich sind. Wir sind bestrebt, unseren Studierenden so viele Anregungen zu geben, dass sie nach dem Abschluss ihrer Studien in der Lage sind, sich in der vielfältigen Musiklandschaft frei und selbständig zu bewegen.

Dies erfolgt in einem intensiven Hauptfachunterricht, der von engagierten Künstler-Lehrern erteilt wird, die großteils auf eine erfolgreiche Karriere und reiche pädagogische Erfahrung verweisen können. Ergänzt wird das Studium durch methodisch aufbauende Ergänzungsfächer, Kurse und Workshops mit internationalen Gastdozenten.

Eine Besonderheit des Studiums an der Anton Bruckner Privatuniversität ist die enge Verknüpfung von künstlerischen und pädagogischen Studienbereichen. So ist etwa die Studieneingangsphase (die ersten zwei Semester) in beiden Bereichen nahezu identisch, was einen problemlosen Wechsel möglich macht. Auch wird – so weit die Voraussetzungen vorliegen – ein Parallelstudium beider Studienbereiche gefördert.

Titel der Lehrveranstaltung

  • Zentrales künstlerisches Fach 1-8: Instrumental / Vokal / Komposition
  • Rhythmisches BasistrainingKleines Ensemble 1-8 (nicht für
    Studierende mit dem zkF Komposition)
  • Gehörbildung und Elementare Satzlehre
  • Musikgeschichte
  • Bibliothekskunde und Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten
  • Jazztheorie
  • Jazzchor
  • Ear-trainin
  • Rhythmisches Basistraining
  • Analyse Jazz und Popularmusik
  • Tonträgerproduktion
  • Geschichte der Popularmusik
  • Technische Grundlagen des gewählten zentralen künstlerischen Faches 1,2 (nicht für Studierende mit dem zkF Komposition)
  • Übungen zur Jazzgeschichte 1,2 (nicht für Studierende mit dem zkF Komposition)
  • Akustik und elektroakustische Medien (nur für Studierende mit dem zkF Komposition)
  • Instrumentenkunde (nur für Studierende mit dem zkF Komposition)
  • Atem-, Haltungs- und Bewegungsschulung (nicht für Studierende mit dem zkF Komposition)
  • Jazztheorie 3 (nur für Studierende mit dem zkF Komposition)

PRÜFUNGEN UND ARBEITEN:

Bachelor-Arbeit
Künstlerische Prüfung

A) Allgemeiner Teil
B) Künstlerisches Vorspiel (Vorsingen)

Der allgemeine Teil der Aufnahmeprüfung findet vor dem künstlerischen Vorspiel (Vorsingen) statt.

Prüfungsteile sind:

Zu A)

1) Überprüfung der musiktheoretischen Kenntnisse (schriftlich und mündlich).

Gefordert wird die Beherrschung der ALLGEMEINEN MUSIKLEHRE und der elementaren Gehörbildung (z.B. Erkennen von Dur‐ und Moll‐Dreiklängen und ihren Umkehrungen. Niederschreiben einfacher Melodie‐ und Rhythmusdiktate, Ergänzen von musikalischen Phrasen, Treffen einfacher Blattsingaufgaben usw.).

(Empfohlene Lernbehelfe: z.B. Ziegenrücker: Allgemeine Musiklehre; Bloch: Allgemeine Musikkunde; dtv‐Atlas zur Musik, Bd. 1; Kühn: Gehörbildung im Selbstunterricht.)

2) Orientierungsgespräch mit dem Kandidaten über das beabsichtigte Studium und Fragen der Musikpädagogik.

3) Für fremdsprachige Aufnahmewerber: Deutschtest

Zu B)

Voraussetzung zur Zulassung ist die positive Ablegung des allgemeinen Teils der Aufnahmeprüfung.

Prüfung für die zentralen künstlerischen Fächer Gesang, Klavier, Gitarre, Kontrabass, E‐Bass, Schlagzeug,
Saxofon, Flöte, Posaune, Trompete, Tuba, Violine, Viola.
Für das Vorspiel sind 2 Stücke aus dem Bereich Jazz‐ und Popularmusik vorzubereiten. Es kann sich dabei auch um Eigenkompositionen handeln. Es steht eine Rhythmusgruppe (Klavier, Bass und Schlagzeug) bereit, es ist aber auch möglich, den Kurzauftritt mit der eigenen Band zu gestalten. In jedem Falle sind gut leserliche Noten der beiden Stücke mitzubringen.
Für Schlagzeug und E‐Bass als zentrales künstlerisches Fach sind 2 Stücke mit unterschiedlicher
rhythmischer Konzeption vorzubereiten.

Das Ergebnis der Aufnahmeprüfung wird schriftlich durch das Studienbüro bekanntgegeben.

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: 100,00 pro Semester

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen