Journalismus und Public Relations (B.A.)

Technische Akademie Wuppertal
In Cottbus, Leipzig, Wildau und an 3 weiteren Standorten

4.950 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
20274... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Beschreibung

Das ausbildungs- bzw. berufsbegleitende Studium Journalismus und Public Relations
vermittelt Wissen in den Bereichen Fach-, Methoden- sowie Individual- und Sozialkompetenz.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Cottbus
Feigestraße 3, 03046, Brandenburg, Deutschland
auf Anfrage
Dresden
Gostritzer Straße 65, 01217, Sachsen, Deutschland
auf Anfrage
Hamburg
Hamburg, Hamburg, Deutschland
auf Anfrage
Leipzig
Leipzig, Sachsen, Deutschland
auf Anfrage
Rostock
Rostock, Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland
Alle ansehen (6)

Themenkreis

Der Studiengang trägt damit der engen Verzahnung von Journalismus und Public Relations im Alltag Rechnung, berücksichtigt aber auch, dass die Funktionszuweisungen unterschiedlich und die Interessen von Journalisten und Public Relations-Spezialisten daher oft gegensätzlich sind. Neben der wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit Themen der Öffentlichkeitsarbeit sowie dem Aufbau überfachlicher Kompetenzen und Schlüsselqualifikationen, erwerben die Studierenden berufspraktische Kenntnisse in den Arbeitsgebieten des Journalismus und der Public Relations. Der Studiengang befindet sich derzeit im Akkreditierungsverfahren; der erstmalige Start ist für das Wintersemester 2014/15 geplant. Das ausbildungs- bzw. berufsbegleitende Studium Journalismus und Public Relations vermittelt Wissen in den Bereichen Fach-, Methoden- sowie Individual- und Sozialkompetenz. Fachkompetenz Die Studierenden eignen sich grundlegende Fachkenntnisse in den Bereichen Journalismus, PR, Kommunikationswissenschaft, Mediensystem, Medienrecht, Wirtschaft, Technik, Fach-Fremdsprache und Software an. Methodenkompetenz Sie wird in Veranstaltungen wie Schreibwerkstatt, Recherche, Empirische Methoden, Lerntechniken, Projektmanagement, Präsentationstechniken und Medienproduktion gefördert. Individual- und Sozialkompetenz Selbstlernfähigkeit, Selbstständigkeit, Kommunikationsfähigkeit, Kooperations- und Teamfähigkeit werden durch die Arbeitsformen aller Veranstaltungen mehr oder weniger stark unterstützt. Die Studierenden müssen von Beginn an selbstständig in Teamarbeit praxisnahe Aufgaben lösen. Das Studium ist auf sieben Semester ausgelegt. Die ersten vier Semester gelten der Grundausbildung. Dann folgt die Spezialisierung: Journalismus oder PR. Die ersten beiden Semester beinhalten die Grundausbildung, die in die Grundlagen von Journalismus und Public Relations einführt, das journalistische Schreiben praktisch einübt, Methodenkenntnisse vermittelt, wirtschaftliche Grundlagen legt und auch Grundkenntnisse im Umgang mit der im Beruf erforderlichen Software aufbaut. Die für alle verpflichtende Grundausbildung wird im dritten und vierten Semester fortgesetzt. Zusätzlich gibt die Lehrredaktion, in der die Studierenden komplette Zeitungs- oder Zeitschriftenseiten, Online-, Hörfunk- oder TV-Beiträge produzieren. Lehrredaktion und Praxisprojekt dienen auch dazu, die Wahl des Studienschwerpunkts Journalismus oder PR im 5. Semester vorzubereiten. Das erste Projekt, das im 5. Semester vorgesehen ist, ist eine weitgehend selbstständige Praxisphase, in der eine praktische Aufgabenstellung im Team bearbeitet wird. Im 7. Semester schließt das Studium mit Bachelorarbeit und Kolloquium ab.