Judaistik(kombi)-Kernfach oder Modulangebot

Freie Universität Berlin
In Berlin

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
-30 -... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Berlin
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Das 60-Leistungspunkte-Modulangebot in Judaistik vermittelt Studierenden anderer Kernfächer Fachkenntnisse in den grundlegenden Themengebieten der Judaistik, eine gute Beherrschung der hebräischen Sprache, die Beherrschung wissenschaftlicher Arbeitsmethoden sowie die Fähigkeit, wissenschaftliche Erkenntnisse sachlich und sprachlich angemessen darzustellen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Berlin
Schwendenerstraße 27, 14195, Berlin, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

1.Zugangsvoraussetzung ist die Allgemeine Hochschulreife oder eine sonstige gesetzlich vorgesehene Studienberechtigung. 2.Besondere Sprachvoraussetzungen: Englisch (Niveau B1 GER)

Themenkreis

Gegenstand

Die Judaistik an der Freien Universität Berlin beschäftigt sich insbesondere mit der Geschichte und Literatur des Judentums im geographischen und kulturellen Raum der Spätantike sowie mit der Sozial- und Geistesgeschichte des Spätmittelalters und der Neuzeit in Europa. Das Studium soll in möglichst viele Aspekte des Judentums einführen und die Absolventinnen und Absolventen befähigen, das komplexe Phänomen Judentum in seiner Eigenständigkeit zu erfassen, es in seiner Interaktion mit wechselnden Umweltkulturen zu analysieren und seine Stellung im jeweiligen historischen Kontext herauszuarbeiten.

Inhaltlich orientiert sich das Institut für Judaistik an der Freien Universität Berlin an dem idealtypischem Entwurf des Instituts für die „Wissenschaften des Judentums“ an der Hebräischen Universität Jerusalem mit den traditionellen Fachgebieten: Bibel, Talmud, hebräische Sprache, hebräische Literatur, Geschichte des jüdischen Volkes, jüdische Philosophie und jüdische Mystik. Das Lehrangebot an der Freien Universität Berlin bezieht sich daher grundsätzlich auf alle Bereiche der Geschichte, Literatur und Religion des Judentums von der Antike bis zur Gegenwart. Besonderes Gewicht wird – neben einer fundierten Sprachausbildung – auf die Epoche der Spätantike gelegt, die für die weitere Entwicklung maßgebend geworden ist. Zusätzliche Schwerpunkte im Curriculum bilden die mittelalterliche mystische und ethische Literatur sowie die jüdisch-deutsche Kultur- und Geistesgeschichte.

Beim 60 LP-Modulangebot wird nicht der gesamte Gegenstand des Studiums behandelt.

Studienaufbau

Judaistik wird als Kernfach mit einem 30 LP-Modulangebot kombiniert. Als 60 LP-Modulangebot wird Judaistik mit einem Kernfach kombiniert.

Das Studium der Judaistik als 120 LP-Kernfach gliedert sich in drei Phasen: Einführungs-, Aufbau- und Vertiefungsphase mit Fach- sowie Sprachmodulen.

Beim Kernfach erfolgt am Ende des Studiums die exemplarische Vertiefung und Differenzierung eines ausgesuchten Studiengebiets durch die selbstständige wissenschaftliche Erarbeitung einer selbst gewählten Problemstellung (Bachelor-Arbeit).

Beruf

Bachelor-Absolventinnen und -Absolventen verfügen über wissenschaftliche Kenntnisse und praktische Fertigkeiten, die für eine Berufstätigkeit oder einen weiterführenden Studiengang qualifizieren. Wenn Judaistik als Modulangebot im Rahmen eines Kombinations-Bachelor-Studiengangs studiert wird, prägt das gewählte Kernfach die berufliche Qualifikation.

Grundsätzlich ist ein spezielles Berufsbild für diesen Studiengang schwer zu fassen, jedoch bestehen für Absolventinnen und Absolventen durch die solide Sprachausbildung in hebräischer Sprache in Wort und Schrift gute Voraussetzungen insbesondere für internationale Einsatzmöglichkeiten. Tätigkeitsfelder für Judaistik-Absolventinnen oder -Absolventen liegen in der Forschung und Lehre an wissenschaftlichen Hochschulen, Museen und Gedenkstätten und in der Denkmalpflege, in Medien oder im Verlagswesen. Des Weiteren bestimmt der Spezialisierungsbereich den Schwerpunkt für die spätere Arbeit.

Da nicht alle Absolventinnen und Absolventen einen Platz auf dem engeren fachwissenschaftlichen Arbeitsmarkt finden, ist der Erwerb von Zusatzqualifikationen, wie sie auch schon im Studienbereich Allgemeine Berufsvorbereitung (ABV) vermittelt werden, sowie die frühzeitige Orientierung in Bezug auf Beschäftigungsmöglichkeiten und die persönliche Bewerbungsstrategie von großer Bedeutung für den erfolgreichen Berufseinstieg.

Studienbeginn: wintersemester
Bewerbungszeitraum: 01.06.-15.07. (zum Wintersemester) und 01.12.-15.01. (zum Sommersemester)
Regelstudienzeit: 6 Semester

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Semesterbeitrag 251,68 €