Jugendtraining

Gordon Training Deutschland Österreich Schweiz
In Bonn

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
49(0)... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Anfänger
  • Bonn
  • Dauer:
    2 Tage
Beschreibung

Das wichtigste Ziel des Jugendtrainings ist das Erforschen zwischenmenschlicher Be- ziehungen sowie die Vermittlung von Fertigkeiten, die notwendig sind um eigene Bedürfnisse auf verantwortungsvolle Weise und mit Rücksicht auf die in unserer Ge- sellschaft gültigen Wertvorstellungen zu befriedigen.
Gerichtet an: Heranwachsende zwischen 12 und 16 Jahren.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Bonn
Bonner Talweg 149, 53129, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Themenkreis

Das Jugendtraining ist ein verhaltenspsychologisch orientiertes Trainingsprogramm zur Verbesserung zwischenmenschlicher Beziehungen für Heranwachsende zwischen 12 und 16 Jahren.

Das wichtigste Ziel des Jugendtrainings ist das Erforschen zwischenmenschlicher Beziehungen sowie die Vermittlung von Fertigkeiten, die notwendig sind um eigene Bedürfnisse auf verantwortungsvolle Weise und mit Rücksicht auf die in unserer Ge- sellschaft gültigen Wertvorstellungen zu befriedigen.

Der Kurs setzt sich aus 14 Lerneinheiten zusammen, die vier Schwerpunkte beinhalten:

  • Konstruktiver und effektiver Umgang mit Autoritäten
  • Einschätzung der persönlichen Stärken und Planung persönlicher Ziele
  • Entwicklung und Aufrechterhaltung von Beziehungen mit Gleichaltrigen
  • Verbesserung der Kommunikation und konstruktiverer Umgang mit Problemen zu Hause und im Alltag

Das Jugendtraining ist auf Jugendliche im Alter zwischen 12 und 16 Jahren zugeschnitten. Es fördert wichtige Lebenskompetenzen, die bei Jugendlichen noch nicht oder nur gering ausgeprägt sind. Es hat das Ziel, Jugendliche bei einer zufriedenstellenden und erfolgreichen Lebensführung zu unterstützen. Es ist für Jugendliche gewinnbringend, die ihre Fähigkeiten im kommunikativen und zwischenmenschlichen Bereich entwickeln und verbessern möchten.

Außerdem stellt der Kurs eine Hilfestellung für Heranwachsende dar, die Schwierigkeiten haben, für ihr Leben Eigenverantwortung zu übernehmen, sich oft in Problem- situationen mit Erwachsenen befinden, die Streitereien in der Schule ausgesetzt sind oder in gespannten Verhältnissen zu Hause leben.

Das Jugendtraining ist ein präventiver Kurs; es bietet den Jugendlichen grundlegende Einsichten in zwischenmenschliche Beziehungen und vermittelt ihnen Fertigkeiten, mit Streitfragen, Problemen und Konflikten umgehen zu können, bevor sie sich überfordert fühlen oder gar selbstzerstörerische Verhaltensweisen entwickeln.

Lernerfolge für Jugendliche

1. Entwicklung eigenständiger Verantwortung durch:

  • Kennen lernen positiver Auswirkungen von Einflussnahme
  • Lernen, mit Menschen in Autoritätspositionen angemessen umzugehen
  • Vermeiden von Handlungen, die der eigenen Person schaden

2. Planung persönlicher Ziele durch:

  • Bewusstwerden von Bedürfnissen und Wünschen
  • Einschätzen der eigenen positiven Eigenschaften
  • realistische Planung von Aktivitäten

3. Freundschaften schließen und pflegen durch:

  • offene und ehrliche Gespräche
  • Zuhören, wenn es wichtig ist
  • Konflikte lösen ohne Verlierer

4. Beziehungen zu Hause verbessern durch:

  • Befriedigung persönlicher Bedürfnisse in angemessener und konstruktiver Weise
  • Verbesserung der Kommunikation mit allen Familienmitgliedern
  • verantwortungsbewusstes Umgehen mit Konflikten in der Familie

Vorteile für fördernde Organisationen:

Das Jugendtraining ist geeignet für Organisationen, die im Bereich der Jugendarbeit tätig sind. Es ergänzt die pädagogischen Ziele der Jugendarbeit in diesen Organisation durch:

  • Förderung einer konstruktiveren Auseinandersetzung zwischen Jugendlichen und Erwachsenen
  • Bereitstellen von Möglichkeiten für Jugendliche, ihre Beziehungen zu Gleichaltrigen und Erwachsenen zu erweitern und zu vertiefen
  • Unterstützung positiver Beziehungen in der Familie
  • Bereitstellen eines Förderungsprogramms für diejenigen Jugendlichen, die mit dem Gesetz in Konflikt gekommen sind
  • erfolgreiche Vorbereitung für Jugendliche auf die Arbeitswelt bzw. den Arbeitsmarkt
  • Organisieren von Kursen für Jugendgruppen, die untereinander im Konflikt stehen
  • ein Lebenskompetenz förderndes Programm zur Sucht- und Gewaltprävention sowie zur Vermeidung der Gefahr von Sektenabhängigkeiten.

Inhalte:

Grundlegende Merkmale des Jugendtrainings:

  1. Durch kreative und anschaulich illustrierte Materialien wird die Beteiligung der Jugendlichen gefördert.
  2. Es regt die kognitive und emotionale Lernfähigkeit der Teilnehmer/innen an.
  3. Es lehrt spezifische Fertigkeiten für die Bewältigung von Alltagssituationen.
  4. Es bietet strukturierte und flexible Arbeitsmethoden an, so dass ein individualisiertes Lernen möglich ist.
  5. Es vermittelt grundlegende Kenntnisse, mit Problemsituationen angemessen umzugehen und zu vermeiden, anderen Lösungen aufzuzwingen oder zu moralisieren.


INHALT DES JUGENDTRAININGS

Einheit 1: Einführung in Konzept, Methode und Verlauf des Jugendtrainings

Wirkungsvolle Reaktionen auf Machtanwendung:

Einheit 2: Abhängigkeiten in deinem Leben
Einheit 3: Gefühle wahrnehmen
Einheit 4: Handlungen vermeiden, die dir schaden
Einheit 5: Aufrechterhalten wichtiger Beziehungen
Einheit 6: Ausdruck deiner Bedürfnisse und Empfindungen

Selbstkonzept und persönliche Zufriedenheit:

Einheit 7: Sich selbst mehr mögen
Einheit 8: Steigerung der Zufriedenheit mit sich selbst

Aufbau tragfähiger Beziehungen:

Einheit 9: Neue Leute kennen lernen
Einheit 10: Zuhören, um einem Freund oder einer Freundin zu helfen
Einheit 11: Mit Freunden/Freundinnen Konflikte lösen
Einheit 12: Umgang mit Menschen, die anderer Meinung sind

Wirksame Klärung von Alltagsproblemen:

Einheit 13: Verbesserung der Familienbeziehungen
Einheit 14: Bedeutung des Jugendtrainings für den Alltag hinsichtlich der weiteren Persönlichkeitsentwicklung


MATERIALIEN DES JUGENDTRAININGS

Für Kursleiter/innen

  • Den Kursleiter/innen steht ein Handbuch zur Verfügung, das als Leitfaden mit didaktischen Hinweisen zur Vorbereitung der Kursdurchführung dient.
  • Mit den Materialien für Teilnehmer/innen präsentiert der/die Kursleiter/in die Inhalte, die sich in 14 Einheiten in Form von ein- oder zweimaligen wöchentlichen Treffen oder aber als Wochenendseminare durchführen lassen.

Für Teilnehmer/innen

  • Den Teilnehmer/innen stehen 14 Arbeitsblätter mit insgesamt 64 Seiten zur Verfügung. Diese originellen und anschaulichen Illustrationen dienen zur Unterstützung der Teilnehmer/innen, sich an Erfahrungen in ihrem Leben zu erinnern und tragen zur Intensivierung des Lernprozesses bezüglich der eigenen Lebenssituationen bei.
  • Sieben Kartensets dienen dazu, den verschiedenen Übungen einen spielerischen Charakter zu geben.
  • Das Zertifikat dokumentiert, dass er / sie an einem Kurs zur Persönlichkeitsentwicklung und zur Verbesserung der zwischenmenschlichen Beziehungen teilgenommen hat.